Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Es werde Licht!

Ein Wort genügt – und schon wird es hell

Es gibt eine Lampenfassung, die jede herkömmliche Lampe mit Sprachsteuerung ausstattet. Doch funktioniert das auch?

Mann mit schwebenden Glühbirnen

© Sergey Nivens / Fotolia.com

Mittlerweile sind Lampen, die per Sprache ein- und ausgeschaltet werden können, nichts Ungewöhnliches mehr. Wir haben in einem anderen Artikel das Lampensystem Hue von Philips vorgestellt, das neben vielen weiteren Funktionen genau diese Möglichkeit bietet. Trotzdem hebt sich das Vocca Smart Light von anderen Produkten ab, denn es bietet eine unschlagbar einfache Installation und Nutzung – und funktioniert mit jeder beliebigen Glühbirne bis zu einer Leistung von 30 Watt.

So einfach entsteht eine sprachgesteuerte Lampe

Vocca Smart Light Lampenfassung und Glühbirne

Hinter Vocca Smart Light verbirgt sich eine clevere Lösung für alle, die ohne großen Aufwand sprachgesteuertes Licht benötigen: Ein herkömmlicher E27-Lampensockel, mit Mikrofon und Elektronik versehen, wird einfach zwischen Lampenfassung und Leuchtmittel geschraubt. Solange der Strom eingeschaltet ist, reagiert der Sensor auf das Stichwort „Go Vocca Light“, um das Licht ein- oder auszuschalten.

Das Tolle: Man benötigt kein Zusatzgerät, kein Smartphone und muss sich nicht mit einer komplizierten Installation beschäftigen. Somit eignet sich diese Lösung nicht zuletzt für Ältere, Menschen mit Behinderung oder einfach für wenig technikbegeisterte Menschen, die aber trotzdem nicht auf den Komfort eines Smart Homes verzichten möchten.

Eine Fassung von Vocca Smart Light kostet derzeit rund 60 Dollar oder 55 Euro (Stand: Dezember 2015) und kann auf der Webseite des Herstellers bestellt werden. Das Dreier-Set ist zum Preis von rund 150 Euro erhältlich.

Hält das Produkt, was es verspricht?

Offenbar leisten die cleveren Lampensockel genau das, was sie sollen: Mit einem simplen Sprachbefehl lässt sich das Licht aus einer Entfernung von bis zu neun Metern ein- und ausschalten.  Nutzerstimmen im Internet berichten jedoch davon, dass die Zuverlässigkeit der Spracherkennung nach einiger Zeit nachlassen kann. Offenbar ist es dabei von entscheidender Bedeutung, dass das verwendete Leuchtmittel die maximal erlaubte Leistung von 30 Watt nicht überschreitet.

Für Fortgeschrittene: Vocca Pro

Wer sich für Technik besonders begeistert, kann für rund 80 Dollar oder 70 Euro (200 Dollar oder 180 Euro im Dreier-Set) die Vocca Pro erwerben. Damit lassen sich eigene Sprachkommandos per Smartphone-App programmieren; die Erkennung lässt sich zudem auf bis zu fünf berechtigte Personen begrenzen. Eine Timer-Funktion ermöglicht das autonome Ein- und Ausschalten des Lichts zur Abschreckung von Einbrechern.

Andere Artikel mit Themen: Beleuchtung, Sprachsteuerung, Lampen

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück