Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Smart-Home-Lampe

LIFX-Lampen zaubern Lichtstimmung in die Wohnung

Die smarten Glühbirnen von LIFX kommen ganz ohne Hub oder Bridge aus. Für jedes Ambiente bietet LIFX die richtige Farbmischung.

© LIFX

© LIFX

Schöner Anlass, schöne Beleuchtung – jeder fühlt sich gerne wohl in seinen eigenen vier Wänden, oder wenn er zu Besuch bei Freunden ist. Wie die Stimmung ist, hängt unter anderem von der Lichtfarbe ab. LIFX hat sich in der Beleuchtungsnische einen Platz gesichert, nämlich mit den smarten Glühbirnen, die es in verschiedenen Ausführungen und jeweils für weißes sowie für buntes Licht gibt.Eine Farbvariante der LIFX. © LIFX

LIFX-Lampen benötigen keinen Hub und auch keine Bridge, um zu funktionieren. Nur eine Überbrückung zum Router mittels ZigBee ist nötig, damit LIFX steuerbar ist. In ihrem Inneren ist je ein WLAN-Modul verbaut, das sich mit der entsprechenden App auf dem Smartphone oder Tablet verbindet. Dadurch werden die Lampen bequem vom mobilen Endgerät aus bedienbar. Die App gibt es nicht nur für Android- und iOS-Geräte, sondern auch für solche mit Windows als Betriebssystem.Die LIFX gibt es auch in weiß. © LIFX

Die Glühbirnen sind kompatibel mit den meisten herkömmlichen Fassungen für Wand- und Deckenlampen (E27-Sockel). Sie wiegen rund 290 Gramm pro Leuchtmittel. Einige Varianten der LIFX-Birnen – und zwar die farbigen - strahlen in einer Stärke von 1.000 Lumen. Das ist mehr als die meisten anderen smarten Lampen können.Buntes Licht für jede Stimmung. © LIFX

Die schlauen LIFX-Glühbirnen kommen mit einem dazugehörigen IFTTT-Kanal daher. Das heißt, dass sie wenn-dann-Beziehungen zwischen sich und anderen Geräten und Ereignissen herstellen können. Etwa: „Wenn der Fernseher läuft, dann soll das Licht gedimmt werden.“ Voraussetzung in diesem Fall wäre beispielsweise ein weiteres Smart Home-Gerät, etwa die Harmony-Fernbedienung von Logitech, die der Glühbirne die entsprechende Info liefert.Die weißen Glühbirnen von LIFX können von kalt bis warm verschiedene Lichtstimmungen zaubern. © LIFX

Anregendes Licht und ein angenehmes Gespräch machen sich gut beim ersten Date in der eigenen Wohnung. Wer es noch romantischer möchte, schaltet dazu das in LIFX integrierte WLAN-Radio mit den besten Kuschelrock-Songs ein. So sollte es eigentlich klappen mit der Liebsten.Mit der App lassen sich die einzelnen LIFX-Lampen steuern. © LIFX

Von LIFX gibt es je zwei Varianten in Farbe und zwei in Weiß: Die White 800 und die White BR30 können von eiskalten bis angenehm warmen Weißtönen auch alles, was irgendwo dazwischen liegt, abstrahlen, während die Color 1000 und die Color 1000 BR30 auf eine riesige Anzahl verschiedener Farbtöne spezialisiert sind. Die Energiekosten bei den bis zu 1000 Lumen hellen Lampen halten sich dank verwendeter LEDs in Grenzen.

LIFX ist mit verschiedenen Smart Home-Komponenten kompatibel, etwa mit einigen Nest-Produkten, Samsung Smart Things, Scout Alarm, der Logitech Harmony und anderen – wie auf der Website des Herstellers zu sehen ist. Die smarten LIFX-Lampen gibt es ab rund 85 Euro pro Stück. 

Fazit

Die LIFX-Lampen stellen eine passable Alternative zu den Großen auf dem Markt, wie etwa Philips Hue, dar. Sie lassen sich einfach installieren, sind kompatibel mit anderen Smart Home-Geräten, verfügen über IFTTT und besitzen eine starke Leuchtkraft. Außerdem benötigt man kein komplettes Smart Home-System, sondern nur einen WLAN-Router, um die schlauen Leuchtmittel zum Einsatz zu bringen.

Andere Artikel mit Themen: Lampen, Tageslicht, Beleuchtung

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück