Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Licht und Sound

Smarte Lampe Awox StriimLIGHT spielt Musik

Schlaue Lampe von Awox sorgt nicht nur für Beleuchtung, sondern auch für Musik – und zwar über Bluetooth oder per WLAN.

© Fotolia / Ivan Kruk

© Fotolia / Ivan Kruk

Die einen können verschiedene Farben, die anderen können dafür Musik: Smarte Leuchtmittel erobern den Markt. Eins davon ist das Awox StriimLIGHT, die Lampe mit integriertem Lautsprecher. StriimLIGHT gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten. Die eine funktioniert mit Bluetooth, die andere über WLAN. Beide haben gemein, dass sie weißes beziehungsweise auch farbiges Licht abstrahlen, ziemlich groß und schwer sind und Sound vom Handy oder Tablet über einen Speaker im Raum verbreiten.Die StriimLIGHT vereint Lampe und Lautsprecher in einem Gerät. © Awox

Technische Daten zur Lampe

Sowohl die Bluetooth- als auch die WLAN-Version des StriimLIGHTs strahlen in einem warmen Weißton mit rund 3.000 Kelvin. Die Color-Modelle wechseln je nach Wunsch den Farbton und lassen sich zudem mit der Musik synchronisieren, sodass eine Art Disco-Effekt eintritt. Um ein angenehmes Raumlicht zu erhalten, sollten sie vornehmlich als direkte Beleuchtung genutzt werden. Mit ihrer Lichtleistung von rund 475 Lumen sind die Lampen eher ungeeignet, um den Raum indirekt zu beleuchten, sprich das Licht den Umweg über die Zimmerdecke nehmen zu lassen. Dasselbe gilt übrigens auch für den Sound. Er hört sich umso besser an, je direkter er auf den Nutzer gerichtet ist. Bei StriimLIGHT handelt es sich um eine 8 Watt LED-Lampe, die mit ihrem E26- oder E27-Sockel in die meisten herkömmlichen Halterungen passt. Zu bedenken ist allerdings, dass die Lampenhalterungen, wenn möglich, nicht flexibel, also höhenverstellbar, sein sollten. Denn das Gewicht von rund 680 Gramm würde die Halterung bis zum Anschlag nach unten ziehen. Ist die Lampe an sich ausgeschaltet, aber nicht vom Stromkreis getrennt, informiert eine kleine LED-Betriebsanzeige über den Stand-by-Modus.

Bei den Lautsprechern handelt es sich um Klasse-D-Verstärker, die einen 10 Watt Mono-Sound liefern. In der WLAN-Variante ist es möglich, mehrere Lampen/Lautsprecher gleichzeitig zu aktivieren, um denselben Sound zur gleichen Zeit aus verschiedenen Quellen zu hören. So kommt ein wenig Stereofeeling beim Musikgenuss auf. Die Bluetooth-Lautsprecher lassen sich jeweils nur einzeln ansteuern, so dass eine Synchronisation nicht möglich ist. Es bleibt in dem Fall beim Monoklang.

Der Lampenlautsprecher ist im Vergleich zu herkömmlichen Lampen ziemlich groß. Seine Maße betragen in der Höhe 111,5 Millimeter, in der Breite und Länge jeweils 95 Millimeter. Als Leuchtmittel eher unhandlich, für den Sound als Klangkörper dafür aber zuträglich.Die Licht- und Soundqualität ist am besten, wenn die Lampe von der Decke hängt. © Awox

StriimLIGHT in der Praxis

Wie verschiedene Tester – wie beispielsweise die von golem.de – bemängeln, muss sich der musikbegeisterte Lichtfan daran gewöhnen, die Beleuchtung nicht mehr über den traditionellen Lichtschalter ein- und auszuschalten, sondern dafür entweder das Smartphone, das Tablet, den Computer oder die mitgelieferte Fernbedienung zu verwenden. Über den Schalter trennt man nämlich nicht nur die Lampe, sondern auch den integrierten Lautsprecher vom Stromkreislauf und muss deshalb mit dem Ausschalten auch auf die Musik verzichten. So viel vorne weg. Aber wie kommt die Musik eigentlich aus der Lampe?

Dafür muss die Lampe natürlich erst einmal in die Halterung gedreht und das Licht angeknipst werden, damit sie sich anschließend entweder vom Anwender als Repeater mit dem heimischen WLAN verbinden oder sich direkt über Bluetooth mit dem Smartphone steuern lässt – je nachdem, welche Version sich der Nutzer zugelegt hat. Bei der Bluetooth-Ausgabe muss der Nutzer nur noch die entsprechende Funktion auf seinem mobilen Gerät aktivieren und schon übertragen sich die Lieder vom Smartphone auf den Lampenlautsprecher.

Zur WLAN-Verbindung ist es nötig, dass der Nutzer direkt an der Lampe fünf Sekunden lang einen Knopf gedrückt hält. Die kostenlose Awox Striim Control-App, die sowohl für Android- als auch für Apple-Geräte verfügbar ist, führt den Nutzer dann durch die weitere Installation. Dadurch, dass StriimLIGHT als Repeater fungiert, wird mit dem Einsatz der WLAN-Lampe die Reichweite des eigenen Netzwerks erhöht. Zu beachten gilt, dass bei jeder erfolgreichen Verbindung mit dem WLAN sowie bei jeder Trennung eine Frauenstimme aus der Lampe darüber informiert – was auf Dauer ziemlich anstrengend sein kann. Auch deshalb ist es ratsam, lieber nicht den Lichtschalter, sondern die Fernbedienung zu benutzen. Bei der Bluetooth-Variante ertönen lediglich zwei Signaltöne, um dem Anwender entsprechende Informationen zu liefern. Ist StriimLIGHT dann mit dem Hausnetzwerk verbunden, lädt es sich selbständig ein Firmware-Update herunter und installiert es.

Infrarot-Fernbedienung nicht unbedingt nötig

Die Fernbedienung für die Bluetooth-Lampe eignet sich lediglich dafür, das Licht ein- und auszuschalten und den Ton lauter, leiser oder stumm zu machen. Die Fernbedienung für das WLAN-Modell erlaubt zudem, dass der Nutzer seine Lieder an fünf verschiedenen Speicherorten ablegen und das Licht dimmen kann. Ohne Musik, die von einem mobilen Endgerät übertragen wird, erscheint die Infrarotfernbedienung allerdings eher unwichtig, da in diesem Fall der ganz normale Lichtschalter auch seinen Zweck erfüllt. Und wer sowieso schon einmal das Handy in der Hand hat, um seine Musik an das StriimLIGHT zu schicken, der wird wohl auch damit gleich Laut- und Lichtstärke regeln, anstatt dafür extra zur Fernbedienung zu greifen. Die Fernbedienung kommt im Scheckkarten-Format daher. Sie lässt sich leicht in der Hosentasche verstauen, was in einem Single-Haushalt praktisch, in einem Mehrfamilienhaushalt aber hinfällig ist. Auf Grund der geringen Größe würde es sich anbieten, ihr einen festen Platz einzuräumen, damit man sie nicht so leicht verlegt.

Die Awox Striim Control-App verwaltet Musik

Die App gibt’s nur für die WLAN-Version. Wer bereits den Musik-Streamingdienst Deezer nutzt, hat Glück, denn dieser wird von der App unterstützt, ebenso kann man über StriimLIGHT Internetradio mit seinen rund 15.000 Sendern und Podcasts abspielen oder  die im Heimnetzwerk freigegebene . Der Player in der App verfügt über die gängigen Funktionen wie das Springen zum nächsten beziehungsweise zum vorherigen Lied, „Random“ und „Repeat“. Wahlweise schaltet StriimLIGHT die Musik auf stumm, sollte ein Anruf auf dem Smartphone eingehen. Um seine Songs über die Lampe abspielen zu können müssen sie in einem der folgenden Formate gespeichert sein: MP3, AAC, WMA, WAV oder LPCM. Andere Formate werden nicht unterstützt.

Kritik gibt es für den automatischen Wechsel zwischen den einzelnen Liedern aus der eigenen Wiedergabeliste: Der kann schon mal bis zu 15 Sekunden dauern.

Varianten und Preise

Die StriimLIGHT Color gibt es als Bluetooth- oder WLAN-Lampe mit buntem Licht. © AwoxDie klassische Bluetooth-Lampe gibt es für rund 50 Euro, die WLAN-Version ist für etwa 90 Euro erhältlich. Awox hat neben seinem weißlichtigen StriimLIGHT auch andere Sound-Lampen auf den Markt gebracht. StriimLIGHT mini Color ist beispielsweise eine günstige Version für rund 40 Euro, die mit farbigem Licht aufwartet. Die StriimLIGHT Color ist deren großer Bruder, kostet in der Bluetooth-Ausgabe 90 Euro und verfügt ebenfalls über farbiges Licht. Wer seinen Sound gerne in Kombination mit farbigem Licht über WLAN steuert, legt dafür etwa 130 Euro auf die Ladentheke.

Fazit

Die Awox StriimLIGHT ist als technische Spielerei wohl eine ganz nette Erfindung, allerdings dürfte deren Handhabung für konservative Lichtschalterbediener eher gewöhnungsbedürftig sein. Wer auf satten Sound steht, für den dürften die integrierten Lautsprecher auch nur eine Alternative zum Küchenradio darstellen und für Beleuchtungsfanatiker dürfte es wahrscheinlich wesentlich komfortablere, da handlichere Lampen geben. Durch die Kombination Licht und Lied an sich ist die Awox StriimLIGHT aber ein durchaus interessantes Produkt.

Andere Artikel mit Themen: Beleuchtung, Bluetooth, WLAN, Lampen, Lautsprecher

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück