Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Green Energy für Kids

Bei Stromverschwendung läuft dieser Polarbär vor Wut rot an

Die Stromkosten im Haushalt steigen stetig. Kinder sollten daher früh an das Thema Energiesparen herangeführt werden.

Eisbär Hyko

© 2013-2015, CareToSave™ B.V.

Neben Komfort und Sicherheit ist die Energieeffizienz eines der wichtigsten Argumente, wenn es um das Für und Wieder eines vernetzten Zuhauses geht. Wer zu viel Strom verschwendet, erhält spätestens mit der jährlichen Nebenkostenabrechnung von Wohnung oder Haus die Quittung. Dadurch können erwachsene Menschen dazu bewegt werden, Strom zu sparen, doch wie bringt man Kindern bei, dass es sinnvoll ist, nur benötigte Lampen im Haus einzuschalten und den Kühlschrank möglichst schnell zu schließen, um Energie zu sparen?

An einer effektiven Lösung, die genau auf die Ansprüche des Nachwuchses zugeschnitten ist, arbeitet gerade das niederländische Unternehmen CareToSave B.V. Da die Sprösslinge kaum mit der Nebenkostenabrechnung zu beeindrucken sind, wählt CareToSave mit dem Produkt Hyko einen spielerischen Ansatz. Um den Energieverbrauch des Haushalts abzubilden, wird eine kleine Lampe in Form eines Eisbären im Wohn- oder Kinderzimmer aufgestellt. Wenn der Energieverbrauch gering ist, leuchtet der Eisbär entspannt in hellem Blau. Werden aber in den eigenen vier Wänden im Lauf der Zeit immer mehr Stromverbraucher eingeschaltet, wird die Farbgebung des süßen Polarbären immer intensiver. In 20 Farbstufen erstrahlt er am Ende gar in einem bedrohlichen Rot. Kindern werden so spielerisch und ohne erhobenen Zeigefinger die Konsequenzen eines exzessiven Energieverbrauchs vor Augen geführt.

Kinder Hyko Eisbär

Der Eisbär als App für den Tablet-PC

Auch den pädagogischen Aspekt von Tablet-PCs hat CareToSave B.V. erkannt. Dafür liefert das Unternehmen die kostenlose App „Hykos’s Adventures“ für Apples iPad. Darin wird im Comic-Stil die Geschichte des Polarbären Hyko und seiner Familie erzählt, die mit den Veränderungen zu kämpfen hat, die von den schmelzenden Eisbergen an den Polkappen ausgehen. Hyko wird schließlich zu den Menschen geschickt und macht die Energieverschwendung als Ursache der nahenden Umweltkatastrophe aus. Mithilfe der Kinder, die nun alle eine Hyko-Eisbär-Lampe verwenden, um den Stromverbrauch im Haus abzulesen, wird das Umweltproblem schließlich gelöst. Über die schön erzählte Geschichte wird Hyko also durchs Hintertürchen in das Leben der Kids eingeführt, die jede Verfärbung ihres Eisbären zukünftig genau beobachten werden. Einziger Wermutstropfen: Die App ist derzeit noch nicht in deutscher Sprache erhältlich! 

Hyko Komik

So funktioniert Hyko in der Praxis

Anders als Geräte wie Funksteckdosen nimmt die smarte Lösung von CareToSave B.V. nicht den Verbrauch von einzelnen Geräten, sondern die Energieaufnahme des ganzen Haushalts ins Visier. Entsprechend wird der mitgelieferte Sensor „Hyko Senses“ an die zentrale Stromsteuerung einer Wohnung oder eines Hauses angeschlossen und misst fortan den Durchlauf. Die Figur des etwa 15 Zentimeter hohen Polarbären Hyko wird vom Sensor über die drahtlose Funkfrequenz 868 MHz mit Informationen versorgt und verfärbt sich, wenn der Energieverbrauch steigt. Der Hersteller verspricht, dass diese Verbindung sogar in dreistöckigen Immobilien noch funktioniert. 

Energie sparen nicht nur für Kids

Auch wenn Hyko grundlegend auf die Ansprüche der Jüngsten zugeschnitten ist, profitieren auch Erwachsene vom kleinen Polarbären. Für sie wird Hyko nämlich mit einer informativen „Hyko World“-App ausgeliefert. Diese liefert visualisierte Statistiken zum Energieverbrauch und Vergleichswerte sowie Tipps, die zu einem energiebewussteren und damit preiswerteren Leben führen. Wann genau Hyko auf den Markt kommt und was das Produkt kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Fazit

Der Ansatz, smarte Technologie mit einem pädagogischen Aspekt zu verbinden, ist in der Form, wie CareToSave B.V. sie wählt, gänzlich neu. Allemal ist es sinnvoll, schon den Jüngsten vor Augen zu führen, dass Strom nicht einfach nur aus der Steckdose kommt. Überzeugt hat das Konzept mit dem Polarbären auch die Jury des Energy App Awards. Hier wurde CareToSave B.V. mit dem „Future Concept“-Award ausgezeichnet.

Andere Artikel mit Themen: Energiesparen, Strom, Heizung

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück