Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Energie sparen
Empfehlenswerte Produkte fürs sparsame Smart Home

Best Of Smart Home Energiesparen 2019

Energiesparen ist ein großes Thema im Smart Home. Wir zeigen für verschiedene Kategorien jeweils ein besonders empfehlenswertes Produkt.

© Netatmo

© Netatmo

Energiesparen ist vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein großes Thema. Kein Wunder also, dass der Einstieg ins Smart Home neben Sicherheit und Komfort vor allem vom Thema Energiesparen geprägt ist. In unserer Bestenliste 2019 der Smart Home Geräte rund um das Energiesparen haben wir jeweils ein leuchtendes Vorbild für dessen Anwendungsgebiet aufgenommen. Wir schauen dabei nicht auf das Protokoll oder mit welchem Betriebssystem das Gerät läuft, sondern loben es für seine Funktionsweise, Kompatibilität oder neue Ideen in der Umsetzung.

Die beste Smart Home Beleuchtung: Philips Hue

Es gibt viele smarte Leuchten. Doch keine ist so weit verbreitet wie Philips Hue. Die enorme Verbreitung sorgt dafür, dass Hue-Beleuchtung in sehr vielen Dritthersteller-Apps integriert ist. Damit wird Philips Hue zur meist verbreiteten Anwendung in Smart Homes mit einer enormen Kompatibilität und Lösungen für nahezu alle Bereiche innen und außen: darunter Schalter, Leuchtmittel, Lampen, Sensoren und diverse Apps. Durch Zeitpläne, moderne LED-Technik und eine intuitive App können die Leuchten soweit abgestimmt und eingerichtet werden, dass echte Energieersparnis möglich wird. Sprachsteuerung ist hier selbstverständlich. Und auch wenn die Mitbewerber mittlerweile in Teilbereichen an Philips Hue herankommen, bleibt die smarte Beleuchtung von Signify so etwas wie ein Tempo im Bereich Taschentücher. Und setzt konsequent seit Jahren stetig neue Trends.

© Signify / Der Platzhirsch in Sachen Beleuchtung Philips Hue setzt seit Jahren Trends.

Das beste Smart Home Heizkörperthermostat: Tado Thermostat

Das Tado Heizkörperthermostat besticht direkt mit dem schönen Design und der unaufdringlichen „Weiß-auf-Weiß“-Anzeige der Temperatur. Auch die Technik steckt voller Features: das Thermostat kann als Einzellösung genutzt werden und direkt am Thermostat manuell bedient werden, oder mit Hilfe einer Bridge auch online verbunden und per App genutzt werden. Dann kann die Temperatur von außerhalb geregelt werden und auch die Einbindung eines Wetterdienstes wird möglich. Das Thermostat reagiert dann auf die Wetterprognosen mit darauf abgestimmten Temperatureinstellungen. Auch einfach nachvollziehbare Tipps zum idealen Raumklima sind in der App integriert. Und diverse Statistiken zeigen, wann wieviel Energie gespart werden konnte.

Das beste Smart Home Wandthermostat: Netatmo Thermostat

Das von Philippe Starck designte Wandthermostat von Netatmo ist für Smart Home Hausbesitzer mit eigener Heizungsanlage gedacht. Es lernt dank Künstlicher Intelligenz die Gewohnheiten der Nutzer und stimmt das Temperaturverhalten darauf ab. So soll laut Hersteller rund ein Drittel Energieersparnis möglich werden. Auf dem E-Ink-Display und in der App sind die Temperaturen eindeutig ablesbar. Die Steuerung aus der Ferne, die Kompatibilität mit mehr als 1.500 Heizkesseln, Wärmepumpen und Thermostaten sowie über die Sprachassistenten Alexa und Siri und das Abrufen von Energiedaten sowie ein monatlicher Energiesparbericht mit Vorschlägen, wie noch mehr Energie gespart werden kann runden den guten Gesamteindruck des Netatmo Thermostats ab.

© Netatmo / Schönes Design und viele Funktionen machen das Netatmo Thermostat empfehlenswert.

Die beste Smart Home Steckdose: D-Link DSP-W245

Eine intelligente Steckdose ist eine gute Sache: sie spart Strom und kann auch von unterwegs dazu genutzt werden, Anwesenheit zu simulieren. Bei der D-Link DSP-W245 werden diese Vorteile vervierfacht. Es ist die erste smarte Steckerleiste mit vier einzeln schaltbaren Steckdosen, die auch auf Sprachsteuerung über Alexa und Google Assistant reagieren. In der passenden mydlink App können nicht nur Zeitpläne für jede Steckdose eingerichtet werden, hier wird auch der Stromverbrauch in Echtzeit gemessen und angezeigt. So findet man schnell mal einen Stromfresser und kann reagieren. Es gibt sogar die Möglichkeit, ein Strombudget anzulegen. Wird dieses überschritten, schaltet die smarte Steckdose ab. Die Steckerleiste von D-Link wird per WLAN verbunden und kann dann von überall aus bedient werden (Onlineverbindung natürlich vorausgesetzt).

© D-Link / Vier smarte Steckdosen auf einen Streich bietet die smarte Steckerleiste.

Andere Artikel mit Themen: Energie sparen, Energiesparen, Thermostat, Netatmo, Philips Hue

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück