Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Energie sparen
Smartes Heizen

Heizkosten senken mit Tado: Sparen mit Komfort

Mit smarten Thermostaten hilft das Unternehmen Tado clever beim Energiesparen, ohne dass jemand Zuhause frieren muss.

© Tado / Smarte Thermostate helfen beim Energiesparen.

© Tado / Smarte Thermostate helfen beim Energiesparen.

Der Herbst hat sich in vielen Regionen von einer sehr milden Seite gezeigt. Mittlerweile hat die Heizsaison aber längst begonnen. Der Griff zum Thermostat ist schon wieder Routine, damit es in unseren Wohnungen wohlig warm wird.

Genau an diesem Punkt hat das 2011 in München gegründete Unternehmen Tado einen Ansatz gefunden, Wohnen noch ein kleines bisschen smarter zu machen. Das erklärte Ziel: durch Smart-Home-Technologie und intelligente Produkte Energie sparen und den Wohnkomfort erhöhen.

Im Kern gelingt das über die unscheinbaren Thermostate, die man an jedem Heizkörper oder als zentrale Heizungssteuerung an der Wand findet. Bei Tado werden aus diesen Kästchen und Drehknöpfen High-Tech-Geräte, die Heizkosten sparen helfen. Und dabei muss niemand zuhause mit Mütze, Schal und dickem Pulli bibbern.

Smartes Thermostat erkennt Abwesenheit

Das System von Tado ist sehr umfassend aufgebaut und setzt an mehreren Schnittstellen an. Das Smarte Thermostat macht die Heizleistung von der Anwesenheit der Bewohner abhängig. Das System erkennt anhand der Geolocation-Funktion der verbundenen Smartphones, ob jemand zu Hause ist. Nur dann werden die Wohnräume auf die vorher festgelegte Temperatur geheizt.

In die Steuerung integriert sind auch die baulichen Eigenheiten des Gebäudes, wie zum Beispiel seine Wärmedämmung, und die Wettervorhersage für den jeweiligen Standort.

© Tado / Die smarten Thermostate von Tado erkennen, wann jemand zu Hause ist.

Während das smarte Thermostat an der Heizanlage andockt und das komplette System steuert, bietet Tado, zum Beispiel für Mietwohnungen, auch ein smartes Heizkörper-Thermostat an. Nach dem ohne größeres Fachwissen möglichen Austausch der Thermostate bieten sie die gleichen Funktionen wie die Wandgeräte.

Außerdem stellt Tado noch eine smarte Steuerung für Klimaanlagen her, die ebenfalls vor allem dann die Leistung der Anlage drosselt, wenn niemand im Haus ist oder die Wettervorhersage einen warmen Tag verspricht.

Smart Heating mit neuem Assistenten

Die jüngste Neuerung von Tado ist der Smart Climate Assistant, der auf der IFA 2017 in Berlin vorgestellt wurde. Die neue Software-Version verspricht noch etwas mehr Komfort fürs Smart Home. Vor allem soll die neue Software noch mehr Energie einsparen: Die Fenster-Offen-Erkennung registriert über plötzliche Veränderungen der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, dass gerade gelüftet wird. Sofort regelt das System die Heizung herunter und verhindert so, dass wertvolle Energie einfach zum Fenster hinausgeblasen wird.

Unter dem Stichwort Geofencing können Nutzer des Smart Climate Assistant nun festlegen, in welchem Radius um Haus oder Wohnung der Home-Modus aktiviert wird. Die Nutzer können also festlegen, wie lange vor ihrer Rückkehr die Heizungssteuerung angesprochen und die Temperatur wieder hochgefahren wird. Im neu gestalteten monatlichen Klimareport wird jetzt außerdem angezeigt, in welchem Ausmaß die Wettervorhersage-Steuerung in die Heizleistung eingegriffen hat.

Auch per Google Home steuerbar

Bei technischen Problemen mit der Heizung kann neuerdings per Knopfdruck ein regionaler Reparaturservice informiert und angefordert werden. Tado bietet diesen Service seit Herbst 2017 in Großbritannien, Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

Seit Sommer lassen sich die smarten Tado-Thermostate und die Klimaanlagen-Steuerung auch in den Google Assistant integrieren und so beliebig per Sprache steuern. Zuvor startete Tado bereits Kooperationen für das Apple HomeKit und Amazon Echo. Damit sorgt also neben den smarten Assistenten Siri und Alexa nun auch der Google Assistant für bequeme Steuerung im Smart Home.

© Tado / Im Energiesparbericht lassen sich zahlreiche Parameter abrufen.

Hinsichtlich der Kompatibilität gibt Tado an, seine Produkte seien mit fast allen Systemen der europäischen Heizungshersteller kombinierbar. Die smarte Klimasteuerung könne außerdem mit allen Klimaanlagen mit einer separaten Fernbedienung verbunden werden.

Aufgrund der Vielfalt von Heizungssystemen empfiehlt es sich jedoch gerade bei älteren Heizungen, vor einem Kauf mit dem Fachhändler oder direkt mit dem Tado-Service Rücksprache zu halten. Dort soll es immer seltener zu Wartezeiten kommen.

Service wird ausgebaut

„Wir sind sehr stolz, dass unser technischer Kundenservice stets erreichbar ist“, sagt eine Tado-Sprecherin. Aufgrund der großen Nachfrage sei es zuletzt jedoch im administrativen Service vereinzelt zu längeren Wartezeiten gekommen. Dank einer Personalaufstockung soll das aber der Vergangenheit angehören, heißt es von Tado.

Aktuell wirbt das junge Smart-Heating-Unternehmen damit, mit seinem System bis zu 31 Prozent der Energiekosten beim Heizen einsparen zu können. Dass diese Angaben offenbar nicht übertrieben sind, belegt eine bereits 2013 veröffentlichte Studie des Stuttgarter Fraunhofer-Instituts für Bauphysik. Die Forscher hatten untersucht, in welchem Ausmaß eine Abwesenheitserkennung und die Nutzung von Wetterprognosen bei der Heizungsregelung Energie einsparen können. Dabei griffen die Fraunhofer-Experten auf das Tado-System in seiner damals aktuellen Version zurück.

Ihr Fazit: Das untersuchte Smart-Home-System könne den Heizenergiebedarf „durch intelligentes und selbstständiges Regeln“ um 14 bis 26 Prozent reduzieren. Gerade bei Wohnungen oder Häusern, die tagsüber lange leerstehen, erreiche das Tado-System großes Einsparpotenzial. Allein die Abwesenheitserkennung könne bis zu 24 Prozent der Heizenergie einsparen.

Andere Artikel mit Themen: Energiesparen, Heizung, Thermostat

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück