Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Mit intelligenten Thermostaten

Heizkosten sparen mit Innogy SmartHome

in Kooperation mit Innogy

Geheizt wird nur dann, wenn es auch relevant ist: Clevere Heizkörperthermostate von Innogy SmartHome schonen Umwelt und Geldbeutel.

© Innogy

© Innogy

Die intelligenten Heizkörperthermostate von Innogy SmartHome sorgen für energieeffizientes und kostenschonendes Heizen. Ein Feldtest der Hochschule Ruhr West hat herausgefunden, dass damit jährlich bis zu 25 Prozent Heizkosten eingespart werden. Bei einer 70-Quadratmeter-Wohnung können das bis zu 250 Euro pro Jahr sein. Intelligente Thermostate lassen sich jederzeit ganz nach Bedarf und auf Wunsch sogar von unterwegs aus steuern – einfach per App über Smartphone, Tablet oder PC.

© Innogy / Mit den smarten Heizkörperthermostaten lassen sich bis zu 25 Prozent Energie einsparen.

Keine Energie vergeuden

Frischluftzufuhr ist auch während der Heizmonate wichtig – das bringt Wohlbefinden und verhindert Feuchtigkeitsstau und Schimmel in den vier Wänden. Innogy SmartHome trägt dazu bei, dass die wertvolle Heizenergie nicht zum Fenster hinausgelüftet wird. In Kombination mit den Tür-und Fenstersensoren drosseln die intelligenten Heizkörperthermostate die Heizleistung, sobald die Fenster geöffnet werden. Die aktuelle Luftfeuchtigkeit hat man zum Beispiel mit der Netatmo-Wetterstation stets unter Kontrolle. Ein Blick auf das Smartphone genügt und man erkennt den richtigen Zeitpunkt zum Lüften.

Praktisch und schnell: vorgegebene Szenarien nutzen

Für den Herbst-Wohlfühlmodus nutzt man einfach die voreingestellten Szenarien in der Innogy SmartHome App. Die Temperaturen in den Räumen steuert man so zum Beispiel bequem über „Raumtemperatur per Zeitsteuerung“. Für energieeffizientes Heizen sorgt das Szenario „Fenster öffnen, Temperaturen absenken“. Die smarten Heizkörperthermostate sind passend für alle handelsüblichen Ventile und lassen sich leicht montieren, ohne dass man ins Heizsystem eingreifen muss. Auch eine Demontage – zum Beispiel bei Umzug oder Renovierung – ist ohne großen Aufwand möglich.

© Innogy / Über die App stellt man bequem verschiedene Szenarien ein.

SmartHome kann noch viel mehr

Neben der Heizung lassen sich mit Innogy SmartHome auch Lampen und andere elektrische Geräte steuern. Mit der intuitiv zu bedienenden App macht man sein Zuhause damit schnell und einfach intelligent. Beleuchtungsmodi lassen sich beispielsweise mit Bewegungsmeldern oder intelligenten Zwischensteckern nach den persönlichen Wünschen einrichten, sowohl drinnen als auch draußen. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist das nicht nur komfortabel, sondern sorgt auch für ein gewisses Maß an Sicherheit.

Andere Artikel mit Themen: Energie sparen, Heizung, Innogy

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück