Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Energie sparen
Strom durch die Sonne ab jetzt auch für Mieter.

Mini-PV Anlagen – Die Energiewende auf dem eigenen Balkon

Die Energiewende auf dem eigenen Balkon: Welche Steckerfertigen Mini-PV Anlagen gibt es und wie ist die rechtliche Lage? Wir haben alle Fakten zusammengetragen.

© Simon Energy / Steckerfertige, kompakte Lösung für den Balkon

© Simon Energy / Steckerfertige, kompakte Lösung für den Balkon

Ganz Deutschland spricht von der Energiewende und während die Politik, über den vermeidlich besten Zeitpunkt des Kohleausstiegs debattiert, gibt es hierzulande quasi schon eine „Steckerfertige-Lösung“
Mini-PV Anlagen für den Garten, Terrasse oder den Balkon. Eine Möglichkeit zum Stromerzeugen für Jedermann, egal ob Häuschenbesitzer oder Mieter. Ob diese Anlagen hierzulande erlaubt sind und welche erschwinglichen Lösungen es bereits zu kaufen gibt, das haben wir zusammengetragen.

Strom zum selber machen

Wer hat sich bei den stetig steigenden Energiekosten noch nicht still und heimlich gedacht: „Ach wäre es schön, wenn ich selber Strom produzieren könnte“. Als Häuschenbesitzer sind die „großen“ PV-Anlagen schon seit einiger Zeit extrem „hipp“. Aber auch Mieter müssen nicht länger in die Röhre gucken.

Rechtliche Lage
Schon seit längerer Zeit gibt es kleinere PV-Module, welche via Halterung am Balkon befestigt, oder im Garten aufgestellt werden können. Doch bis vor kurzem waren diese Anlagen rechtlichen noch in der Grauzone und erhielten daher oft den Namen: „Guerilla PV“.

Dank der neuen VDE Norm 0100-551-1:2018-05 dürfen diese Anlagen nun auch hierzulande ganz legal betrieben werden. Und anders als bei den „großen“ Anlagen, genügt hierfür eine vereinfachte Anmeldung beim Netzbetreiber, welcher diese seit 27. April diesen Jahres dank das Inbetriebsetzungsprotokoll E.8 der VDE-AR-N 4105 :2018-11 akzeptieren muss.

Also Bahn frei für die Energiewende auf dem Balkon.

Was ist eine Mini-PV?

Von Mini-PV Anlagen spricht man bei 1 bis 2 PV Modulen, welche meist Steckerfertig geliefert werden. Sie können im Garten aufgestellt oder am Balkongeländer befestigt werden. Der Stromstecker wird wie jener am Föhn oder am Wasserkocher, einfach in die Steckdose gesteckt. Ab diesem Moment produziert man selbst Strom. Daher findet man diese Anlagen auch unter dem Begriff: „Plug-in-PV“

Wieviel Strom produziert man damit?

Gute Module leisten heute zwischen 275 Watt peack und 310 Watt peack.
Um es besser einordnen zu können folgend einige Beispiele von Haushaltsgeräten und deren Verbrauch:

  • iPad Ladegerät ca. 20Watt
  • Staubsaugerroboter laden ca. 35 Watt
  • Notebook laden ca. 60 Watt
  • Fernseher ca. 150 Watt (je nach Technologie und Größe)
  • Spülmaschine: Betrieb ca. 50 Watt, Aufheizphase ca. 1500 Watt

Man sieht, hier lässt sich der Betrieb einiger Geräte komplett abdecken und der Bedarf anderer zumindest anteilig kompensieren. Darüber hinaus hat jede Wohnung und jedes Haus einen konstanten Standby-Verbrauch. Dieser liegt im Schnitt um die 150 Watt. Dieser wird von Geräten erzeugt, die für unseren Komfort dauerhaft laufen müssen. Sprich: WLAN-Router, Kühlschrank, Zirkulations- / Umwälzpumpe, Sprachassistenten, WLAN-Steckdosen, ja selbst die Netzteile von diversen Geräten haben 1-2 Watt Standby Verbrauch, selbst wenn das Gerät selbst gar nicht eingeschaltet ist.

Diese Mini-PV Module gibt es schon:

Ist das Interesse geweckt, hat man die Qual der Wahl, denn auch in dem Markt der Mini-PV Anlagen gibt es bereits eine Vielzahl an Hersteller. Folgend eine Auswahl der aktuell populärsten Modelle am Markt.

SIMON Energy

Der Hersteller aus Österreich setzt nicht auf Standard PV-Module, sondern hat sein PV-Modul für Balkone optimiert. Und so misst das schicke, 5cm schmale PV Modul nur 1,38 Meter in der Länge – anstelle der sonst 1,65 Meter langen Standardgrößen. In der Breite misst SIMON ca. 70cm und kann somit bequem am Balkongeländer angehangen oder auf dem Balkon aufgestellt werden. Stecker in die Steckdose -fertig. Schon produziert SIMON kostenlosen Strom mit einer Leistung bis zu 150 Watt. SIMON gibt’s ab 599 Euro.

© Simon Energy / Steckerfertige, kompakte Lösung für den Balkon.

Kioto – Mein Balkonkraftwerk.
Ebenfalls Steckerfertig kommt das Balkonkraftwerk von Kioto (auch ein Unternehmen aus Österreich) zum Interessenten nach Hause. Kioto ist mit 1,70 Meter in der Länge und ca 1 Meter in der Breite etwas größer als SIMON, leistet dafür aber auch unter besten Bedingungen fast 300 Watt peak. Neben diesem Aspekt war dem Hersteller scheinbar auch noch etwas anderes wichtig, denn das Kioto sieht nicht wie jedes andere PV Modul aus, sondern kommt mit einem Touch Designaffinität zum Kunden. Auch hier gilt: Aufstellen, Stecker in die Steckdose und schon fließt der kostenlose Strom.
Wer das Kioto nicht auf den Balkon stellen möchte, sondern lieber auf dem Dach oder an der Fassade montieren will, der kann optional passendes Montagematerial erwerben. Auch ein passendes Verbindungskabel gibt es, falls man mehrere Kioto Module zusammenschließen möchte, um noch mehr Strom zu ernten. Auf einschlägigen Onlineplattformen gibt’s das Kioto ab 599 Euro.

© Kioto / "Mein Kraftwerk" mit Designaffinität

Indielux

Das Balkonkraftwerk von indiulux schafft stolze 280 Watt peack und kann entweder am Balkongeländer, oder an der Wand befestigt werden.
Standardmäßig kommt es mit einem sogenannten „Wielandstecker“. Der Nutzer kann dann entscheiden, ob er die Steckdose gegen eine Wielanddose tauscht, oder das Modul via Anschlusskabel in die normale Steckdose einstöpselt.

Der Unterschied beider Steckersysteme ist, dass Module bis 600 Watt gefahrlos über einen Steckertyp F (als Schukostecker bekannt) in einspeisen können. Das entspricht der Leistung von etwa 2 Modulen.
Über die Wielanddose sind ganze 4.600 Watt möglich. Das ist die Leistung von ca. 20 PV-Modulen. Ein Indielux Modul liefert 280 Watt peack und kostet 385 Euro.

© indielux / Balkon- oder Wandmontage, indielux findet überall Platz

Solemate

Noch ein Startup aus Österreich, das mit einem Steckerfertigen PV-Modul um die Ecke kommt. Aber nicht nur, denn Solemate ist mehr! Unter dem Slogan „Solemate – dein grünes Kraftwerk für Zuhause“, buhlte das Team um die Gunst der Crowdfunder. Mit Erfolg! Auf der Plattform „Kickstarter“ sammelten sie stolze 255tsd Euro für ihre Idee ein.

Ihre Idee ist, eine Steckerfertige Mini-PV Anlage für den Balkon, welche zugleich mit einem Akkuspeicher daherkommt. So wird die überschüssige Energie nicht dem Netzbetreiber geschenkt, sondern in einem Akku gespeichert, welcher so den Standby-Bedarf der Wohnung – bzw. dem Haus auch noch nachts decken kann. Clever! Das Ganze hat jedoch auch seinen Preis: Solemate kostet mit Akku stolze 2800 Euro.

© EET / Solemate liefert dank Akku auch Nachts Strom

Wer auf den Akku verzichten kann, ist ab 550 Euro dabei. Ohne Akku nennt es sich dann „Lightmate“. Davon gibt es zwei verschiedene Modelle. Das „Lightmate G“ steht für Garten. Dies ist ein PV-Modul mit Aufständerung das in den Garten oder auf die Terrasse gestellt werden kann.

© EET / Lightmate G -kann im Garten aufgestellt werden

Das Modell „Lightmate B“ wie „Balkon“ sind zwei jeweils 105cm x 69cm kleine Folien, die per Industrieklettband einfach an das Balkongeländer gehangen werden können. Alle Module von Solemate kommen natürlich Steckerfertig zum Interessenten nach Hause.

© EET / leichte, dünne Folien produzieren Strom

Fazit

Den eigenen Strom produzieren – das ist längt nicht mehr nur ein Thema für Häuschenbesitzer. Mit den Mini-PV Modulen kann das nun jeder. Und es ist keinerlei technisches Fachwissen nötig, denn es ist genauso einfach wie einen Föhn anzuschließen. Stecker in die Steckdose, fertig. Schon fließt der kostenlose Strom. Um die 400 Euro muss man zwar erstmal berappen, doch nach 6-7 Jahren ist die Investition amortisiert und die Module selbst bieten in der Regel eine 25 Jahre lineare Leistungsgarantie. Angesichts der steigenden Energiepreise, wohl derzeit die lukrativste Geldanlage.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück