Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

IFA 2016 Neuheiten

tado erweitert seine Heizungssteuerung

Der Heizungssteuerungs-Spezialist tado baut sein System aus. Nun kann in unterschiedlichen Räumen mit unterschiedlichen Zieltemperaturen geheizt werden.

© Tado

© Tado

tado baut zur IFA sein Heizungssteuerungs-System aus. Mit neuen smarten Ventilreglern lässt sich das System für Einzelraumsteuerung erweitern. Und eine neue Version der Internet-Bridge des Anbieters erlaubt nun auch die Integration in Apples Homekit, mit Amazon Echo und anderen Steuerungs- und Integrations-Plattformen. Dazu passend wurde die tado-Smartphone-App überarbeitet und in der Bedienung vereinfacht.

Die IFA-Neuheiten des Münchener Heizungssteuerungs-Spezialisten erfüllen exakt die Wünsche, die tado-Nutzer und -Interessenten schon seit einziger Zeit hegen. Das System setzt zentral am Heizkessel beziehungsweise der Steuerung einer Etagen- oder Fußbodenheizung an und konnte deshalb bislang nicht zwischen unterschiedlichen Räumen differenzieren. Dies wird nun durch die neuen Heizkörper-Thermostate möglich, die drahtlos von der Internet-Bridge des Herstellers angesteuert werden und so unterschiedliche Zieltemperaturen in unterschiedlichen Räumen erlauben – zum Beispiel eine wärmere Einstellung in Wohnzimmer und Bad sowie eine kühlere im Schlafzimmer.

© tado / Jeder Raum lässt sich nun individuell beheizen.

Zielgruppengerechte Starterkits

Da tado die Abläufe seines Systems an die vorhandene Heizungs-Infrastruktur anpassen muss, bietet der Hersteller fortan drei Starterkits an, deren Ausrichtung sofort deutlich wird: Ein Starterkit für Einfamilienhäuser (mit eigenständigem Heizkessel, auf den der Nutzer selbst zugreifen kann), ein Starterkit für Wohnungen mit Raum-Thermostat sowie ein Starter-Kit für Wohnungen mit Heizkörper-Thermostaten (sprich: ohne Zugriff auf die Heizanlage beziehungsweise eine zentrale Steuerung). Die beiden erstgenannten Starter-Kits sollen zur unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro angeboten werden, das dritte („Smartes Heizkörper-Starter Kit“) für 199 Euro. Die Starterkits lassen sich dann nach Bedarf erweitern – so gibt es zusätzliche Heizkörper-Thermostate zum Stückpreis von 79 Euro, wer einen zusätzlichen Raum-Thermostat einsetzen will, erhält diesen für 129 Euro. Starterkits oder Einzelelemente gibt es auf Wunsch auch zum monatlichen Mietpreis.

© Hannes Rügheimer / Das smarte Heizkörperthermostat bei der Präsentation auf der IFA 2016.

Neue Generation mit neuen Algorithmen

Mit der Vorstellung der neuen Produkte einher geht auch ein Update der Raum-Thermostate, die tado nun in der dritten Produktgeneration anbietet. Wie der Hersteller auf der IFA erklärt, wurden die Algorithmen zur Steuerung der Raumtemperatur und zur Berücksichtigung externe Informationen wie Wettervorhersagen weiter verbessert. In den Genuss der neuen Algorithmen sollen aber auch Besitzer der bisherigen Versionen per Software-Update kommen.

Integration in Homekit, Amazon Echo und IFTTT

Dies ist bei der neuen Version der Internet-Bridge, die den Kontakt zu den tado-Servern und zur tado-App beim Aufenthalt der Nutzer außerhalb seiner vier Wände herstellt, nicht möglich. Ein Grund dafür ist insbesondere die nun realisierte Kompatibilität zu Apple Homekit, die einen speziellen „Homekit-Chip“ voraussetzt. tado will für Umstiegs-Interessenten aber ein Austauschprogramm aufsetzen, bei der es die neue Internet-Bridge voraussichtlich zur Hälfte des Einzelkaufpreises von 99 Euro geben soll.

Davon profitiert nicht nur die Steuerung übers öffentliche Internet. Auch zu Hause lässt sich das tado-System dann auf Wunsch per Sprache steuern – etwa über Apples Siri oder die bislang nur in den USA erhältliche „Amazon Alexa“ beziehungsweise das dahinter liegende „Amazon Echo“-System. Eine weitere Möglichkeit ist die Integration der tado-Heizungssteuerung in das skriptbasierte IFTTT (IF This Then That), mit dem sich die Temperatureinstellungen in umfangreichere Smart-Home-Szenarien einbinden lässt. Der Umstieg auf die neue Internet-Bridge dürfte sich für ambitionierte Nutzer also auf jeden Fall lohnen.

Andere Artikel mit Themen: Heizung, Thermostat, IFA 2016

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück