Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Apple TV im Vergleich

Apple TV 4 vs. Apple TV 3: Das sind die Unterschiede

Ende 2015 kam der Apple TV 4 auf den Markt. Doch auch der Apple TV 3 ist noch zu haben. Wodurch unterscheiden sich die beiden? Wir klären auf!

© Apple

© Apple

Der Apple TV war einer der ersten Streaming-Boxen, die Inhalte aus dem Internet auf den Fernseher brachten. Neben Apples umfangreichem iTunes-Angebot liefert die Box unter anderem die Filme von Streaming-Anbietern wie Netflix oder Maxdome auf den Fernseher. Nach fast drei Jahren löste das Apple TV 4 im vergangenen Herbst seinen Vorgänger ab. Wir klären, ob der Kauf des Apple TV 3 noch empfehlenswert ist und prüfen, ob sich ein Upgrade auf Apple TV 4 lohnt.

Apple TV 4: Enormer Leistungssprung

Im neuen Apple TV 4 verrichtet ein Apple A8-Prozessor seinen Dienst, der auch im iPhone 6 zum Einsatz kommt. Das Vorgängermodell arbeitet hingegen mit einem über fünf Jahre alten A5-Prozessor. Der Leistungssprung durch das Prozessor-Upgrade ist enorm: Der Apple A8 bringt je nach Testszenario bis zu zehnmal mehr Performance als sein veralteter Vorgänger. Entsprechend umfangreich sind die Möglichkeiten, die sich mit dem Apple TV 4 eröffnen.

Apps und Gaming? Nur auf dem Apple TV 4

Der wohl größte Unterschied zwischen Apple TV 4 und Apple TV 3 ist der vollwertige App Store des neueren Modells. Wie schon auf iPhone und iPad bietet Apple ein immer größer werdendes Angebot an Anwendungen, die speziell für die Nutzung am Fernseher optimiert sind. Die Auswahl geht dabei weit über Streaming-Apps hinaus. So finden sich im Store unter anderem Fitness-Apps, Rezept- und Bildersammlungen oder Bildungs-Apps, die Infos elegant für den Fernseher aufbereiten.

© Apple / Fernsehabend mit der Familie? Apple TV zeigt eine Auswahl der besten Filme.

Besonders im Fokus sind aber die diversen Spiele, die Apple teils exklusiv auf den Fernseher loslässt. Der flotte Prozessor und die fähige Grafikeinheit des Apple TV 4 ermöglichen eine Gaming-Erfahrung, die schon beinahe mit vollwertigen Konsolen mithalten kann. In Kombination mit einem separat erhältlichen Gamecontroller wird das Apple TV 4 zum Gaming-Center. Beim Apple TV 3 fehlt die Möglichkeit, neue Apps zu installieren, hingegen komplett.

Apple TV 4: Moderne Bedienung, schnellerer Funk

Auch bei der Bedienung hat sich eine Menge getan. Auf dem Apple TV 4 läuft Apples runderneuertes Betriebssystem tvOS. Es erinnert mehr an den Mobilableger iOS und bietet eine übersichtliche Benutzerführung und den bereits erwähnten App Store. Auch Apples Sprachassistentin Siri ist beim Apple TV 4 dabei. Per Sprachbefehl können die User durch die Apps navigieren oder nach Filmen, Serien und Musik suchen. Ausgelöst wird Siri bequem per Knopfdruck auf der Fernbedienung. Die Remote bietet zudem ein Touchpad anstelle eines Steuerkreuzes, das eine komfortablere Bedienung erlaubt.

© Apple / Über die Siri Remote lässt sich Apple TV 4 per Sprachsteuerung bedienen.

Beim Apple TV 3 sind die Möglichkeiten übersichtlicher: Auf Siri muss ebenso verzichtet werden wie auf viele aktuelle Apps. Außerdem plant Apple, tvOS auf dem 4er-Modell künftig regelmäßig mit neuen Funktionen ausstatten – beim Apple TV 3 dürfte man darauf wohl vergeblich warten.

Nicht unwichtig beim Videostreaming: Der Apple TV 4 unterstützt WLANs, die im 5 GHz-Band funken. Im Vergleich zum älteren 2,4 GHz-Band ist das moderne Funknetz wesentlich weniger störungsanfällig und damit besser für die Übertragung von Videos geeignet. Davon profitieren vor allem Nutzer, in deren Umgebung viele Drahtlosnetzwerke funken. Voraussetzung ist natürlich ein entsprechender Router mit 5-GHz-Unterstützung.

Apple TV 4 vs. Apple TV 3: Gemeinsamkeiten

Bei allem technischen Fortschritt des Apple TV 4 haben die beiden Modelle auch einige Gemeinsamkeiten. So machen es beide Generationen einfach, Inhalte vom iPhone oder iPad per AirPlay auf den Fernseher zu übertragen. Das funktioniert mit Videos genauso wie Musik, Fotos sowie Medien aus AirPlay-kompatiblen Apps. Auch bei der Auflösung gibt es Gemeinsamkeiten: Beide Modelle spielen ihre Inhalte in Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln wieder; das neuere Modell liefert dabei aber 60 Bilder pro Sekunde, während Apple TV 3 nur 30 Bilder pro Sekunde ausspielt. Das fällt aber vor allem bei Spielen auf, die auf dem älteren Modell ohnehin nicht laufen. Die Unterstützung für moderne Ultra-HD-Fernseher erwarten wir erst für das kommende Apple TV 5.

© Apple / Das Angebot im App Store von Apple TV 4 ist umfangreich.

Fazit

Das neue Apple TV 4 ist seinem Vorgänger in so gut wie allen Punkten überlegen. Er liefert eine deutlich höhere Leistung, unterstützt moderne WLAN-Funktionen und bietet dank Sprachsteuerung und App Store ungleich mehr Möglichkeiten als das ältere Modell. Für den Kauf des Apple TV 3 spricht daher nur noch der günstigere Preis. Das gilt erst Recht, wenn vor allem die Nutzung von Streaming-Diensten auf der Wunschliste steht. Wer seinen Apple TV lediglich mit AirPlay-Inhalten oder Videos von Netflix und Co. befeuern möchte, wird auch mit dem älteren Modell noch glücklich.

Andere Artikel mit Themen: Apple, Streaming, TV

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück