Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Smartphone-Flaggschiff

Das neue Samsung Galaxy S8

Samsung präsentierte auf dem "Unbox Your Phone"-Event das neue Galaxy S8 und S8 Plus, eine Edge Version gibt es nicht mehr. Hier sind die wichtigsten Details.

© Samsung

© Samsung

Die neuen Flaggschiffe von Samsung wurden weltweit mit Spannung erwartet. Viel zu lange hat sich im Smartphone-Bereich nichts Bahnbrechendes mehr getan. Der führende Smartphone-Hersteller hat in seinem Flaggschiff diverse Innovationen verbaut. Eines vorweg: der Akku wurde einem strengen, mehrfachen Test unterzogen, um ein Debakel wie beim Galaxy Note 7 zu vermeiden.

Größen und Display des Galaxy S8

Es gibt zwei Modelle: das S8 mit 5,8 Zoll großem Screen und das S8 Plus mit 6,2 Zoll großen Bildschirm. Das erinnert frappierend an die Modellpflege von Apples iPhone. Doch eine Edge-Variante wird aufgrund des randlosen Displays, das links und rechts leicht überlappt, quasi nicht mehr benötigt. Das „Infinity Display“ ist laut Aussage von Samsung das bisher größte Display, das bis dato in einem Smartphone der genannten Größen verbaut wurde und löst bei beiden Modellen mit 2960x1440 Pixeln auf. Samsung verspricht zudem HDR-Qualität und das erste bisher zertifizierte „Mobile HDR Premium Display“.

Um das Display nicht mit einem Home-Button zu „verschandeln“, wurde dieser unter dem Display verbaut und wird bei Bedarf eingeblendet – da fehlt vielen bestimmt ein bisschen die gewohnte Haptik. Aufgrund des Fehlens des Buttons wandert der Fingerabdruck-Sensor, der etwa zum Authorisieren von Samsung Pay genutzt werden kann, auf die Rückseite. Zusätzlich kann das Galaxy S8 nun jedoch auch per Iris-Scan entsperrt werden.

© Samsung / Der Fingerabdruck-Sensor ist beim Galaxy S8 auf die Rückseite umgezogen.

Die Kamera und Technik des Galaxy S8

Die verbaute Kamera löst mit 12 Megapixeln vorn und 8 Megapixeln hinten auf. Ein Autosensor mit Gesichtserkennung und ein optischer Bildstabilisator sollen für tolle Portraits sorgen, eine f1.7-Blende mit Multiframe-Technologie soll auch bewegte Objekte klar fotografieren. Die Kamera erinnert insgesamt ziemlich an die des S7. Als Prozessor kommt ein Octa-Core von Exynos, der mit maximal 2,3 GHz taktet zum Einsatz. Der interne Speicher von 64 GB ist per MicroSD zusätzlich um bis zu 256 GB erweiterbar, als RAM stehen 4 GB bereit. Beide Modelle sind wasser- und staubdicht. Die Benutzeroberfläche basiert auf Android 7.0 Nougat und wurde wie gewohnt mit der Samsung Experience Oberfläche (8.1) angepasst.

© Samsung / Lang ersehnt und bald zu kaufen: Das Samsung Galaxy S8.

Siri? Cortana? Alexa? Der Assistent heißt beim Galaxy S8 Bixby

Der neue Assistent versteht Befehle im Context, wird per Knopfdruck aktiviert und kann dann vielfältig verwendet werden: Bixby erinnert an Termine, gibt den eigenen Standort an Freunde weiter, beantwortet Fragen und spielt Musik zum Beispiel über Google Play Music ab. So weit, so gut. Eigentlich alles bekannte Features von den anderen Assistenten. Insgesamt soll Bixby mehr zum einfachen Bedienen des Smartphones dienen denn als Informationsquelle. Zusätzlich lernt Bixby anhand seiner Verwendung und des eigenen Nutzerverhaltens stetig dazu, um eine noch effizientere Bedienung zu ermöglichen. Der Google Assistent ist parallel auch integriert. Derzeit funktioniert Bixby auch noch nicht auf Deutsch. Ist die Funktion nachträglich per Update verfügbar, wird Bixby auch das Smart Home steuern können, vom TV-Gerät bis zur Klimaanlage. Mit dem separat erhältlichen Samsung Connect Home und der für Galaxy S8 erhältlichen Connect Home App soll das Smart Home noch komfortabler bedienbar werden.

© Samsung / Bixby reiht sich neben den bekannten Sprachassistenten ein.

Das Galaxy S8 bekommt mit der DeX Station einen Desktop-Adapter

Samsung DeX ist eine optional erhältliche Dockingstation, mit dessen Hilfe das Galaxy S8 an einen Monitor angeschlossen werden kann. Die DeX Station bietet Anschlüsse für Maus, Tastatur, LAN-Kabel und weitere Peripherie. Mit angeschlossener Maus und Tastatur kann man dann quasi einen Computer aus seinem Smartphone machen, um Texte zu schreiben, Fotos zu bearbeiten oder Präsentationen vorzubereiten. Die Oberfläche basiert auf Android, sieht allerdings etwas Desktop-mäßiger aus, auch Multitasking mit mehreren geöffneten Fenstern kann hier genutzt werden. Wie brauchbar das in der Praxis letztendlich funktioniert, wird sich zeigen.

© Samsung / Mit Samsung Connect Home und dem Galaxy S8 soll Smart Home ein größeres Thema werden.

Preis und Erscheinungsdatum des Galaxy S8

Das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus werden am 21. April 2017 veröffentlicht. In Deutschland wird der Preis für das S8 bei rund 800 Euro liegen, für die Plus-Variante zahlt man gut 900 Euro. Im Lieferumfang enthalten ist auch ein Kopfhörer des Samsung-Tochterunternehmens AKG, denn eine Kopfhörerbuchse gibt es beim Galaxy S8 und S8+ nach wie vor. Als Farben werden Midnight Black, Orchid Grey und Arctic Silver erhältlich sein.

Andere Artikel mit Themen: Samsung, Smartphone, Sprachsteuerung

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück