Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

IFA 2017 Neuheiten

Die heißesten Trends der IFA 2017

Auf der IFA tummelt sich auch 2017 wieder alles, was im Elektronikbereich Rang und Namen hat. Welche Highlights können wir von der IFA 2017 erwarten?

© IFA / Messe Berlin

© IFA / Messe Berlin

LG auf der IFA 2017: Halle 18 / 101

Die IFA im letzten Jahr brachte als Geheimtipp unter anderem den Prototyp des smarten Door-In-Door-Kühlschranks „Smart InstaView“ von LG, der mit einem riesigem 29 Zoll großem Display zum Anzeigen von Rezepten, Aufschreiben von Notizen und Nutzbarkeit als echtes Windows-Tablet glänzte. Besonderheit: klopft man gegen den Bildschirm, wird dieser transparent, das LED-Licht im Inneren geht an und zeigt, was im Kühlschrank steckt. Ein Schwestermodell nutzt die Technik gleich für die gesamte Kühlschranktür. Klopfen, schauen, was drin ist und dabei nicht die Kühlkette unterbrechen.

Auf der CES 2017 zeigte LG bereits eine neue Version mit WebOS und Amazon Echo-Unterstützung. Wer weiß was uns nun auf der IFA 2017 erwartet. Auch der LG Styler, ein kompakter Kleiderschrank, der darin aufgehängte Kleidung auffrischt oder pflegt, überraschte vor kurzem den Smart Home Markt. Dazu kommen das erste Smartphone mit 6 Zoll großem OLED Fullvision Display und eine smarte Waschmaschine mit zwei Trommeln, etwa eine für Buntwäsche, eine für Weißwäsche – ideal für große Familien. Wir sind gespannt, ob wir diese Produkte Anfang September auf der IFA zu sehen bekommen und mit welchen IFA Neuheiten 2017 uns der koreanische Hersteller sonst noch überraschen wird.

© LG / Der Kühlschrank InstaView zeigt den Inhalt, ohne die Tür öffnen zu müssen

Samsung auf der IFA 2017: CityCube Halle B / 101

Samsung hat auch zur IFA 2017 wieder einen Sack voller Technik dabei, soviel ist sicher. Allem voran der neue Fernseher „The Frame“, der eine designvolle Alternative zu den beinahe rahmenlosen Smart TVs ist: hier steckt ein Smart TV in einem einfach austauschbaren Rahmen aus Walnussholz, beigem Holz oder weißem Holz und sieht damit aus wie ein gerahmtes Bild. Denn auch wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, kann „The Frame“ vorinstallierte Bilder anzeigen, als Diashow oder solo. Auch eigene Bilder können genutzt werden und dabei vollflächig oder als Passepartout im Einer-, Zweier- oder Dreiermodus nebeneinander angezeigt werden.

© Samsung / Ein Smart TV als sprichwörtliches Meisterwerk: The Frame

Das kurz vor der IFA erscheinende neue Galaxy Note Phablet wird aller Voraussicht nach bei den IFA Neuheiten ebenso präsent sein wie das von 5 auf 7 Zoll vergrößerbare und faltbare Smartphone Galaxy X. Und auch die „Connect Home“ Sparte wird mit Sicherheit die eine und andere Überraschung in Sachen IFA Smart Home bieten.

TechniSat auf der IFA 2017: Halle 2.2 / 102

Neben dem Digipal Smart Home DVB-T2 HD TV-Receiver, der dank Z-Wave-Plus-Integration umfangreiche Smart Home Funktionen bietet und damit den Fernseher zur Zentrale des Smart Home machen soll, stellt der deutsche Hersteller laut Presseberichten voraussichtlich ein innovatives E-Bike vor, welches eine Reichweite von bis zu 150 km und diverse Innovationen bieten soll. Auch die CONNECT App ist beim IFA Smart Home einen Blick wert: Sie soll wie der Receiver alle Smart Home Geräte unter einem Dach vereinen und steuern und damit eine separate Zentraleinheit für nahezu jedes einzelne Gadget überflüssig machen. Smart TV, Sicherheitskamera, Radio, Receiver, Licht und mehr soll die CONNECT App smarter bedienbar machen. Und darüber hinaus wird TechniSat sicherlich noch mehr interessante Geräte als IFA Neuheiten 2017 zeigen.

© TechniSat / Die CONNECT App soll die Schaltzentrale für alle Wohnräume werden

IFA Neuheiten rund um den smarten Körper

Bodyhacking bzw. Human Performance Enhancement gehören zu den Begriffen der Zukunft. Wann es soweit ist, dass wir ganz normal damit umgehen, mithilfe von implantierten Chips Türen zu öffnen oder Gesundheitsdaten immer unsichtbar mit uns zu tragen, ist jedoch offen. Viele werden sich heutzutage noch davor scheuen, ihren Körper zu modifizieren. Doch auch abseits von Körperimplantaten gibt es bei den IFA Neuheiten 2017 rund um den menschlichen Körper interessante Gadgets.

Linx 3D soll ähnlich wie Nucleus 7 das Hören für akustisch beeinträchtigte Menschen wieder angenehmer machen: bessere Sprachverständlichkeit, wesentlich bessere Umgebungsgeräusche und Spracherkennung auch im Störschall sowie Bedienung und Personalisierung per Hörsystem-App sind Musik in den Ohren der Betroffenen. Dazu kommt die Verbindung mit dem Smartphone, um etwa die Navigationsstimme oder Übersetzung deutlicher zu verstehen.

Auf den ersten Blick ist die Sonicare DiamondClean von Philips eine typische elektrische Zahnbürste. Doch in der Bürste stecken Sensoren, die beim Putzen überprüfen, wie sorgfältig man wo mit der Zahnbürste geputzt hat. Das Ergebnis wird in der dazugehörigen App angezeigt. Aufgeladen werden kann die Bürste bequem im Zahnputzglas mit Induktionsfläche.

© IFA / Die gfu erfragt für die IFA die Trends in Sachen Technik und Smart Home

Potenziale laut einer Umfrage zur Technik-Nutzung

Die gfu hat vor wenigen Wochen zur IFA 2017 eine Umfrage durchgeführt und als Studie veröffentlicht. Glaubt man den 2.000 befragten Haushalten, so wird Technik je nach Alter heute auf hohem Niveau genutzt: PC und Fernseher landen mit 90 bzw. 89 Prozent Platz Eins und Zwei (in der Altersgruppe 60+ kommen beide auf 95%), gefolgt vom Smartphone mit 83%. Die Top Drei der geplanten Anschaffungen im technischen Bereich sind das Smartphone mit 19%, Körperpflege-Elektronik mit 17% und Küchen-Kleingeräte mit 15% –  53% gaben zudem an, sehr gern zu kochen, bevorzugt gesund. Somit rücken auch unsexy erscheinende smarte Geräte wie elektrische Zahnbürsten, Kaffeemaschinen mit App-Funktion oder Küchenmaschinen mit smarten Funktionen bei den IFA Neuheiten mehr in den Fokus.

Fazit

In die berühmte Glaskugel kann niemand schauen, doch diverse Leaks brachten schon IFA-Neuheiten zutage und die IFA selbst hat im Rahmen des IFA Innovations Media Briefing diverse Neuheiten im Vorfeld präsentiert. Fakt ist: Es wird auch für die IFA Smart Home immer attraktiver, auch für diejenigen, die das bisher noch für Schnickschnack und Hokuspokus hielten. Doch die echte Technik mit Wow-Effekt wird sich erst offenbaren, wenn sich die Türen zur IFA 2017 geöffnet haben. Und auf Smart-Wohnen.de bleiben Technikinteressierte in jedem Fall von IFA Neuheiten bis zu IFA Smart Home Innovationen jederzeit gut informiert. Meine persönlichen Favoriten unter den IFA Neuheiten sind bisher Samsung The Frame und das Galaxy X.

Andere Artikel mit Themen: IFA 2017, Samsung, LG

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück