Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Aktuelle Action-Cams von GoPro

Im Detail: Die neuen GoPro HERO7 Modelle

in Kooperation mit GoPro

Die drei neuen HERO7 Modelle von GoPro sind da. Wir gucken uns die Specs der Action-Cams an und sagen, was die HERO7 White, HERO7 Silver und HERO7 Black bieten.

© GoPro

© GoPro

GoPro hat jüngst die neue HERO7 Serie präsentiert. Die neuen Action-Cams des beliebten Herstellers verbinden sich wie gewohnt per WLAN und Bluetooth mit anderen Geräten. Alle drei Modelle kommen mit einem robusten Gehäuse und sind wasserdicht bis zehn Meter Tiefe. Auch die Sprachsteuerung, die auf Befehle wie „GoPro Foto machen“ oder „GoPro Aufnahme starten“ hört, ist bei allen drei Modellen inklusive, beim Spitzenmodell HERO7 Black kann die Kamera zusätzlich per Stimmeingabe aktiviert werden. Für eine Action-Cam, die zumeist auf dem Kopf oder am Fahrradlenker montiert ist, bietet das großen Komfort. Wer lieber wie gewohnt an der Kamera selbst bedient, findet sich auf dem rückseitigen, 2 Zoll großen Touchscreen inklusive Touch-Zoom schnell zurecht.

© GoPro / Die neue HERO7 Serie bietet insgesamt drei neue Action-Cam-Modelle für jeden Bedarf.

Alle drei Modelle verfügen über einen Selbstauslöser und den Story-Modus, bei dem Aufnahmen im Portraitmodus direkt aus der GoPro App zu Instagram Story hinzugefügt werden können. Auch der sogenannte „Kurze Clips“-Modus für Videos mit einer Länge von 15 oder 30 Sekunden Länge ist möglich, um Momente schnell und einfach mit anderen über Messenger etc. teilen zu können. Überhaupt können Fotos direkt an die GoPro App aufs Smartphone übertragen werden, um diese schnell bei Instagram und Facebook zu posten oder per Mail zu verschicken.

© GoPro / Das günstigste Modell und damit der Einstieg in die neue GoPro Familie ist die HERO7 White.

GoPro HERO7 White: der günstige Einstieg

Das Einsteigermodell der neuen HERO7-Familie löst bei Video als einzige der drei neuen Modelle in Full-HD statt 4K auf und kann Zeitraffervideos drehen, eine 2-fache Slow Motion Funktion steht ebenfalls zur Verfügung. Fotos werden mit 10 Megapixeln gemacht, ein Serienfotomodus ermöglicht das Finden des besten Fotos eines Moments. Verbaut wurde zudem eine Standard-Videostabilisierung sowie ein nicht wechselbarer Akku. Für die Tonaufnahme stehen zwei Mono-Mikrofone bereit. Als UVP gibt GoPro für die HERO7 White knapp 220 Euro an.

© GoPro / Eine Art goldenen Mittelweg in Sachen Ausstattung und Funktionen beschreitet die Action-Cam HERO7 Silver.

GoPro HERO7 Silver: die silberne Mitte

Zusätzlich zu den allgemeinen Features und den Funktionen der HERO7 White bietet die Silver Action-Cam im Videobereich Aufnahmen in 4k mit 30 Bildern pro Sekunde. Auch an Bord ist ein GPS-Messdatensticker, der bei Bedarf über Videos eingeblendet werden kann, und dann etwa die Geschwindigkeit, zurückgelegte Kilometer oder auch die Höhenmeter anzeigt. Die 10 Megapixel-Fotos können hier dank zusätzlicher WDR-Funktion (Wide Dynamic Range) dunklere Bereiche aufhellen, ohne die hellen Bereich überzubelichten. Mit einer UVP von 330 Euro bewegt sich die HERO7 Silver genau im Mittelfeld der drei Modelle.

© GoPro / Die HERO7 Black ist das Spitzenmodell der drei Action-Cams und bietet eine üppige Ausstattung.

GoPro HERO7 Black: das Topmodell

Die HERO7 Black ist das Spitzenmodell der neuen Serie. Es bietet viele zusätzliche Ausstattungsmerkmale. Der auffälligste Zusatz ist der zweite Screen auf der Vorderseite der Action-Cam: hier können der Akkustand, verbleibende Aufnahmeminuten auf der SD-Card und die Länge des gerade aufnehmenden Videos abgelesen werden. Weitere direkt sichtbare Verbesserungen liegen in den Videos in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde oder alternativ in 1080p mit 240 Bildern pro Sekunde. Auch die 8-fache Slow Motion Funktion gibt es nur hier, ebenso wie die TimeWarp-Video-Funktion zum Aufnehmen stabilisierter Zeitraffervideos in Bewegung. Apropos Stabilisierung: die neue Hypersmooth-Bildstabilisierung lässt auch wacklige Fahrten an hellen Tagen angenehm ruhig erscheinen. Fotos werden mit zwölf statt zehn Megapixeln geschossen, zusätzlich steht eine optimierte Gesichts-, Lächel- und Szenenerkennung parat.

Im Gegensatz zu den beiden Schwestermodellen ist hier der Akku wechselbar und in der HERO7 Black sind drei Mikrofone für Stereo-Audio verbaut, auch im RAW-Format: hierbei wird zusätzlich zur MP4-Datei eine separate WAV-Datei für das Video erstellt. Neben der Fähigkeit, Aufnahmen direkt auf Facebook Live (lediglich auf privaten Facebook-Accounts) und andere Plattformen streamen zu können, steht hier auch ein HDMI-Videoausgang bereit. Zusätzlich zur Wasserdichtheit ist die Black auch kompatibel mit Super Suit und kann damit von Tauchern genutzt werden. Und auch wer die GoPro gerne per Drohne einsetzt, findet nur beim Black Modell eine Kompatibilität mit Karma Drohne und Karma Grip. Die UVP für die GoPro HERO7 Black liegt bei um die 430 Euro.

Andere Artikel mit Themen: Kameras, Video, Fotografie

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück