Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
iPhone XR, XS, XS Max und Apple Watch 4

iPhone XR & Co.: Die Neuheiten von der Apple Keynote 2018

Neben drei iPhone Varianten XR, XS und XS Max präsentierte Apple auf der Keynote 2018 auch die neue Apple Watch Series 4 mit neuen Smart Health Funktionen.

© Apple

© Apple

Im Steve Jobs Theatre präsentierten Tim Cook & Co. am 12. September 2018 die Neuheiten von Apple. Wir zeigen sie im Überblick und werfen einen Blick auf die smarten Features.

© Apple / Die Apple Watch 4 hat sich vom Design kaum verändert.

Die Apple Watch Series 4: mit neuen Smart Health Funktionen

Die neue Apple Watch erinnert an den Vorgänger, ist mit 40 und 44 mm erhältlich und bietet damit und durch das optimierte User Interface jetzt mehr Übersicht. Die Anzeige ist auf den ersten Blick quietschbunt und bietet einen Overkill an Informationen, aber vieles lässt sich individualisieren. Das Display der normalen Uhranzeige lässt sich mit Feuer, Wasser oder Rauchanimationen untermalen. Der Lautsprecher ist 50 Prozent lauter, die mechanische Krone bietet ein haptisches Feedback, der Prozessor, ein S4 4-Bit, doppelt so schnell. Neue smarte Funktion: die Apple Watch kann Stürze wie Hinfallen oder Stolpern erkennen und dann einen Kontakt oder auch den Notruf darüber benachrichtigen. Wenn man sich eine Minute lang danach nicht bewegt, wird automatisch ein SOS-Anruf getätigt und die GPS-Position übermittelt. Ob die Smart Watch für Senioren geeignet ist mit all der Fummelei und Technik, sei mal dahingestellt. Im Bereich Smart Health zeigt die Smartwatch etwa, wenn der Herzschlag unregelmäßig ist. Dann wird ein Hinweis ausgegeben, mal den Arzt zu besuchen. Und es ist das erste EKG-Gerät, das man auch außerhalb von Apotheken erhalten kann. Einfach den Finger dreißig Sekunden auf die Krone legen und das EKG wird durchgeführt. Die alten Armbänder passen auch zur Series 4, wasserdicht bis 50 Meter ist sie auch. Preise: 429 Euro UVP für die 40-mm-Version ohne und 529 Euro UVP mit LTE-Modul sowie 459 Euro UVP für die 44 mm große Variante ohne und 559 Euro UVP mit LTE.

© Apple / Die neue Smartwatch soll mit neuen Smart Health Funktionen überzeugen.


Die neuen iPhones XS und XS Max

Das iPhone XS (sprich: ten s) ist ausgestattet mit dem neusten bruchsichersten Glas, das jemals ein iPhone hatte. Die kleine Variante ist mit 5,8 Zoll OLED-Super-Retina-Display und 4-Kern-Prozessor ausgestattet, die größte Variante XS Max bietet ein 6,5 Zoll OLED-Super-Retina-Display mit 2.688 x 1.242 Pixeln, 6-Kern-CPU, HDR10 und Dolby Vision. Auch Face ID ist verbessert worden und soll fixer reagieren. Es wird als größte Variante eine Version mit 512 GB internem Speicher geben, Preis rund 1.600 US-Dollar. Außerdem möchte Apple das iPhone XS als Augmented Reality Device etablieren, eine Aquarium-App ist vorinstalliert, eine Basketball-Wurf-Analyse-App oder auch ein Shooter für mehrere Spieler im Stil von Galaga kommen von Drittherstellern. Wann mal AR im Smart Home sinnvoll genutzt wird, bleibt weiterhin abzuwarten.

© Apple / Das neue iPhone XS wurde bei der Apple Keynote vorgestellt.

iOS 10 wird jetzt die lange erwarteten Siri Shortcuts beinhalten, damit man eigene Befehle erstellen kann. Das könnte im Smart Home eine Alternative zu Alexa Skills oder auch IFTTT werden. Überraschung, die Kamera im iPhone XS ist selbstverständlich auch optimiert worden: 12 Megapixel-Weitwinkel-Kamera mit f/1.8-Blende und eine 12-Megapixel-Kamera mit f/2.4-Blende hinten und eine 7 Megapixel-Kamera mit f/2.2-Blende vorne. Neue Sensoren und eine verbesserte Software sollen weitere Bildverbesserungen bieten, mit „Smart HDR“ werden mehrere Bilder auf einmal aufgenommen und dann zusammengerechnet. Kennt man in ähnlicher Form vom Google Pixel 2. Erstmals gibt es beim iPhone Dual Sim, allerdings nur als Sim-Karte plus eSim, zwei echte Simkarten reinzuschieben wird es nur in China geben. Ein Schelm wer jetzt denkt, Apple möchte eSim im Markt pushen. Das iPhone XS startet als UVP bei 1.149 Euro mit 64 GB, 1.319 Euro für 256 GB und 1.549 Euro für 512 GB. Das iPhone XS Max wird als UVP in Deutschland mit 64 GB 1.249 Euro kosten, mit 256 GB 1.419 Euro und mit 512 GB 1.649 Euro.

© Apple / Siri Shortcuts könnten sich für das Smart Home lohnen.


Das iPhone XR: bunter, günstiger 5C Nachfolger

Die günstige iPhone Variante ist mit einem LCD statt OLED ausgestattet namens Liquid Retina Display der Größe 6,1 Zoll mit 1.792 x 828 Pixeln. Trotz größerem Bildschirm ist es handlicher als das nur 5,5 Zoll große 5C. Ansonsten bietet es viele Features der größeren Brüder. 64 GB kosten als UVP 849 Euro, weitere Varianten sind 128 GB für 909 Euro und 256 GB für 1.019 Euro.

© Apple / Das iPhone XR kommt als günstigere Variante auf den Markt.

 

Andere Artikel mit Themen: Apple, Homekit, Smart Home

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück