Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Samsung Galaxy Note10, Note10+ und Galaxy Watch Active2

Die News vom Samsung Galaxy Unpacked

Beim Samsung Galaxy Unpacked im August 2019 stand das Galaxy Note10 im Fokus. Doch auch die Galaxy Watch Active2 wurde ausgepackt. Wir haben die Details.

© Samsung

© Samsung

Auf dem Samsung Galaxy Unpacked Event in New York präsentierte der südkoreanische Hersteller seine beiden neuen Smartphone-Flaggschiffe Galaxy Note10 und Galaxy Note10+, die neue Smartwatch Galaxy Watch Active2 sowie das ebenfalls mit dem S-Pen nutzbare Tablet Galaxy Tab S6. Wir schauen mal auf die Details.

© Samsung / Das neue Galaxy Note10 mit S-Pen.

Das Galaxy Note10: im Detail verbessert

Das Galaxy Note10 kommt ohne typische Notch, stattdessen sitzt die Frontkamera in einem Punchhole mittig oben im fast rahmenlosen Infinity O-Display (ein FHD+ mit 2.280 x 1.080 Pixeln und HDR+-Zertifizierung). Weitere technische Specs: 8 GB RAM, 256 GB ROM, Exynos 9825 Octa-Core-Prozessor, 3.500 mAh Schnelllade-Akku sowie hinten eine Triple-Kamera (1x 12 MP Dual-Pixel, 1x 12 MP mit zweifachem optischen Zoom, 1x 16 MP mit Ultraweitwinkel) mit Action Cam Videostabilisierung und vorne eine Selfie-Kamera mit 10 Megapixeln. Altbekannt ist der S-Pen zur Bedienung, der mit einigen neuen Funktionen aufwartet: In Notizen können Worte hervorgehoben werden und Handschrift wird einfacher in Text umgewandelt, um diesen etwa in Word weiterbearbeiten zu können. Auch die Funktionalität als Fernauslöser für die Kamera über Bluetooth und eine Gestensteuerung ist dank im Stift integriertem Gyrosensor möglich. Weggefallen ist dafür neben der Bixby-Taste auch der 3,5-mm-Klinkenanschluss, wahrscheinlich aufgrund der zunehmenden Nutzung von AirPods oder Galaxy Buds etc., im Lieferumfang könnte sich mit Glück ein USB-C-auf-3,5-mm-Klinken-Adapter befinden, hierzu gibt es widersprüchliche Aussagen.

Neu ist neben einem optimierten Kühlsystem, das auch aufwendige Apps ruckelfrei wiedergeben soll, zudem die Möglichkeit, 360-Grad-Fotos von Gegenständen zu machen und in animierte GIFs zu verwandeln, die dann auch mit einem 3D-Drucker nachgedruckt werden können. Auch ein optionales Maßband zum Ermitteln der Größe des im Sucher befindlichen Gegenstands ist über VGA-3D-Tiefenerkennung und Augmented Reality-Intelligenz möglich. Die Verbindung mit DeX über Kabel ist mit dem Note10/10+ einfach über ein USB-Kabel möglich, direkt an einen Monitor oder an einen PC. Und ab sofort können bei Anschluss an einen Laptop oder Desktop auch per Drag & Drop Dateien zwischen dem Telefon und dem PC hin- und hergeschoben werden. Über die Microsoft Your Phone App lässt sich das neue Galaxy-Flaggschiff auch einfach mit dem Windows-PC verbinden, um etwa Benachrichtigungen anzuzeigen, Nachrichten am PC zu empfangen und zu senden sowie Fotos zu verwalten.

© Samsung / Trotz der Größe soll das Note10+ wieder schön schmal und griffig sein.

Das Galaxy Note10+: fast ein Mini-Tablet

Das Plus deutet es an: hier ist alles etwas größer dimensioniert: das QHD+-Display ist 6,8 Zoll groß (17,3 cm) und löst mit 3.040 x 1.440 Pixeln auf. Es bietet im Gegensatz zum Note10 neben optional erhältlichen 512 GB ROM einen per Micro-SD-Karte um weitere 1 TB erweiterbaren Speicher oder alternativ die Möglichkeit, eine zweite SIM-Karte zu nutzen, 12 GB RAM sowie einen 4.300 mAh Akku. Außerdem wird es nur das Note10+ auch als 5G-Version geben. Preislich startet der große Note10 Bruder ab UVP 1.099 Euro.

 

Die Galaxy Watch Active2: jetzt auch mit LTE

Auch bei den Wearables zeigte Samsung auf dem Unpacked Event Neues: die Smartwatch Galaxy Watch Active2 bietet neben Verbesserungen auch optimierte liebgewonnen Features wie die drehbare, digitale Lünette, die für eine einfache Navigation durch die Menüs sorgen soll und gleichzeitig das Super AMOLED Display komplett ausnutzt. Dazu kommen Details wie die Anpassung des Ziffernblatts per My Style App an die getragene Kleidung und die Erfassung von sieben Aktivitäten wie Laufen, Radfahren, Gehen, Schwimmen und Rudern über eine optimierte Bewegungserkennung (inkl. Angabe der Geschwindigkeit). Ebenfalls neu sind auch die Anzeige des aktuellen Stresspegels und die Integration eines LTE-Moduls bei einigen Modellen. So wird die Smartwatch komplett unabhängig vom Smartphone.

Die Steuerung von Smart Home Komponenten über SmartThings ist selbstverständlich ebenfalls weiterhin integriert. Zwei Durchmesser – 40 mm und 44 mm – sind verfügbar, es wird zwei Versionen geben: zum einen Edelstahl und Lederarmband, zum anderen Aluminium mit Flourelastomer-Armband. Erhältlich ist die Galaxy Watch Active2 mit Bluetooth ab dem 6. September ab UVP 299 Euro und mit LTE ab dem 27. September ab UVP 449 Euro. Zudem wird es für Laufsportler eine spezielle Under Armour Edition als Bluetooth-Variante geben, die mit Under Armour HOVR Lauschuhen vernetzt werden kann, zusätzliche Fitness-Funktionen und Design-Optionen bieten soll und einen sechsmonatigen Premium-Zugang zu MapMyRun beinhaltet – wahrscheinlich zum Preis von um die 350 Euro.

© Samsung / Die Smartwatch Galaxy Watch Active2 wird es speziell für Laufsportler auch als Under Armour Edition geben.

Andere Artikel mit Themen: Smartphone, Smart Home, Samsung, Smartwatch, Fitness

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück