Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Virtual Reality

Google Daydream: Daydream Impact für gute Zwecke

Mit seinem neuen VR-Programm Daydream Impact möchte Google vor allem Non-Profit-Organisationen ansprechen, die ein VR-Erlebnis für den guten Zweck einsetzen möchten. Dabei geht es darum, Aufmerksamkeit auf schlechte Zustände zu lenken und Menschen in Not zu helfen.

© Google

© Google

Dieser Beitrag stammt von unserer Partnerplattform www.VR-World.com.

Im Rahmen von Daydream Impact sollen Organisationen, die sich für positive Veränderungen in der Welt einsetzen, von Google in der Produktion ihres VR-Projektes unterstützt werden. Dies geschieht über Lehrvideos und Finanzierungsprogramme für die notwendige VR-Ausrüstung für Google Daydream.

Leichtere VR-Produktion mit Daydream Impact

Google’s neues Programm Daydream Impact zielt darauf ab, Botschaften in Form immersiver VR-Erlebnisse um die Welt zu schicken. Doch gerade kleinere Organisationen können sich nicht für einzelne Projekte die teure Ausrüstung einkaufen oder erfahrene Mitarbeiter in der VR-Produktion einstellen.

Die Impact-Initiative soll auf zwei Arten Abhilfe schaffen: Zunächst muss sich eine interessierte Organisation über ein Formular für das Projekt anmelden. Einmal angenommen, erhält sie Zugang zu einer Online-Bibliothek mit Lehrmaterial für den Umgang mit der VR-Technologie, beispielsweise 360°-Kameras.

Diese kostenlosen Tutorials beinhalten komplette Checklisten, was für eine VR-Aufnahme benötigt wird. Dazu gibt es detaillierte Anleitungen und Best-Practice-Beispiele erfolgreicher VR-Content-Creators. Sie schließen mit Empfehlungen, wie man ein VR-Produkt richtig bewirbt.

Um den teilnehmenden Organisationen auch die kostenintensive Anschaffung der Hardware zu erleichtern, bietet Google in der zweiten Phase ein Miet-Programm an. Hier können die Verantwortlichen die notwendige Ausrüstung für die beschränkte Zeit ihres Projektes mieten.

VR als Botschafter für Veränderung

VR-Technologie ist für zahlreiche Non-Profit-Organisationen interessant. Mithilfe der Virtuellen Realität kann Menschen auf der anderen Seite der Welt immersiv vermittelt werden, wie es woanders aussieht und welche Zustände dort herrschen. Ein Beispiel ist das The Rising Seas Project, das 360°-Aufnahmen von Überflutungen bereitstellt. Damit wiest es auf den Klimawandel und den Anstieg des Meeresspiegels hin.

Virtual Reality dient ebenfalls dazu, die Lebensqualität einzelner Menschen zu verbessern. Springbok Cares setzte sich im Rahmen von Daydream Impact damit auseinander, langfristigen Krankenhauspatienten Virtual Reality-Erfahrungen zu bescheren. Das sorgt zum einen für Unterhaltung, wird aber auch während Behandlungen von Krebspatienten zur schmerzlindernden Ablenkung eingesetzt.

Kann die Medizin durch Virtual Reality revolutioniert werden? Lest dazu unseren ausführlichen Artikel. Fünf weitere spannende Anwendungsbereiche für VR stellen wir euch im anderen, ebenfalls verlinkten Artikel vor.

Ihr wollt mehr zum Thema Virtual Reality erfahren? Dann besucht doch unsere Partnerseite www.VR-World.com. Dort findet Ihr alle Neuigkeiten aus der virtuellen Welt, Spiele, Filme und aktuelle Reviews.

Andere Artikel mit Themen: VR-Brille

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück