Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Huawei P30 Series Release, Preis, Ausstattung

Super-Foto-Smartphones P30 und P30 Pro

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei ärgert Apple, Google und Samsung mit coolen Geräten. Im Internet hat man schon lange dem P20-Nachfolger Huawei P30 entgegen gefiebert. Jetzt sind Huawei P30 und P30 Pro offiziell vorgestellt wordern. Alles was man zu Erscheinungstermin, Preis und Ausstattung wissen muss.

©Huawei

©Huawei

Der Druck, neue Produkte auf den Markt zu bringen, ist bei Smartphone-Herstellern besonders groß, denn Kunden brauchen schon gute Argumente, um ihre Smartphones gegen neue Modelle zu tauschen. Dieses Problem betrifft auch nicht nur Apple, Google und Samsung, sondern auch Huawei. Der chinesische Anbieter hat auch in Deutschland eine wachsende Fangemeinde, deren Erwartungen riesig sind. Das liegt nicht zuletzt an coolen Geräten wie dem Huawei P20, P20 Lite oder P20 Pro, die toll aussehen und satte Leistung bringen. Jetzt wurden die Nachfolger Huawei P30 und P30 Pro offiziell vorgestellt, das P30 Lite ist unter anderem Namen sogar schon gestartet.

©Huawei/ Ein Großteil der Ausstattung ist gleich, das P30 Pro bietet ein größeres Display, Quad-Cam und einen leistungsfähigeren Akku.

Huawei P30, P30 Lite, P30 Pro Ausstattungsvarianten

Never change a winning team, die Dreiteilung bei Huawei hat schon beim P20 und dessen Vorgänger Sinn gemacht. Zumindest das bleibt beim Huawei P30 auch so. Doch beim Rest war Huawei fleißig. Schon das Huawei P30 kann man als ein echtes Oberklasse-Smartphone bezeichnen. Trotzdem setzt man mit dem Huawei P30 Pro noch einen drauf und präsentiert ein absolutes Highend-Gerät. Wem das alles zu teuer ist, der kann zum Huawei P30 Lite greifen, einem soliden Mittelklasse-Smartphone mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis; wie kürzlich bekannt wurde, entspricht das in China bereits gestartete Nova 4e dem P30 Lite. Unterschiede bei P30 und P30 Pro liegen es vor allem beim Display, bei den verbauten Kameras und beim Akku. Anders als von vielen Fans erwartet steckt im Huawei P30 Pro nicht ein 5000 mAh Monsterakku, aber mit 4200 mAh im P30 Pro und 3650 mAh im P30 sind die Akkus immer noch leistungsfähiger als bei der Konkurrenz.

©Huawei/ Ein Mini-Notch in er Mitte kennzeichnet das symmetrische Design, der Fingerabdruck-Sensor sitzt unter dem Display.

Huawei P30 mit Mini-Noch und kaum Rand

Derzeit gibt es bei Smartphones verschiedene Vorgehensweisen, wie man die Kameras am besten integriert, sodass möglichst viel Display bleibt. Beim Huawei P30 und P30 Pro nutzt man einen Mini-Notch, also eine kleine Einkerbung in der Mitte am oberen Rand. Das symmetrische Design sieht gut aus, Rand bleibt kaum, rechts und links sind es knapp drei Millimeter. Damit ist das P30 mit 6,1 Zoll und 165 Gramm recht kompakt gebaut und auch das P30 Pro mit 6,47 Zoll und 192 Gramm noch einigermaßen handlich. Beide OLED-Screens lösen mit 2340 x 1080 Pixeln auf. Den Fingerabdrucksensor baut Huawei unter das Display und beschleunigt ihn um rund 30 Prozent.

©Huawei/ Im P30 Pro steckt eine Quad-Cam.

Mega-Kamera mit vier Linsen

Das komplette Huawei-Event rund um das P30 sowie ein paar andere Gadgets dauerte fast zwei Stunden, die Hälfte der Zeit präsentierte CEO Richard Yu aber die neuen Kameras und deren zugehörige Funktionen, sprich das P30 ist ein Smartphone für Foto-Fans. Wie vermutet sind die Kameras vertikal angeordnet: Im P30 steckt eine Triple-Cam von Leica (8 MP Tele, 16 MP Ultra Weitwinkel, 40 MP Weitwinkel), getoppt vom P30 Pro mit vier Linsen (8 MP Tele, 20 MP Ultra Weitwinkel, 40 MP Weitwinkel, Tiefensensor) auf der Rückseite; eine Selfie-Cam mit 32 MP ist ebenfalls verbaut. Das Ziel von Huawei ist ehrgeizig formuliert, man will mit P30 und P30 Pro Fotos und Videos auf Profi-Niveau liefern. Nach dem Demos musste man die Kinnlade erst wieder hochklappen, denn man bekommt den Eindruck, dass man beim P30 kein Fotowissen mehr braucht, sondern einfach nur noch draufhalten muss. Wenig Licht, egal, die ISO-Empfindlichkeit schraubt das P30 Pro auf ISO 409600 (204800 beim P30). Zu weit weg, auch kein Ding, mit dem P30 gibt es 3fach optischen Zoom, das P30 Pro schafft 10fach Hybrid-Zoom.

Bessere Farben und 4K-Videos

Damit die Farben passen, hat Huawei einen RYYB-Filter für höhere Lichtdurchlässigkeit entwickelt, dazu gibt es Verbesserungen bei der Blende und beim Bildstabilisator. So soll es nichts ausmachen, wenn man kein Stativ mehr dabei hat, denn eine Künstliche Intelligenz korrigiert die Wackler der Hand. Auch bei HDR+ kommt KI für bessere Farben zum Einsatz. Makroaufnahmen gelingen mit bis zu 2,5 cm Abstand vom Objekt. Ganz nebenbei kann die Videokamera auch noch 4K-Filme mit 60 Frames pro Sekunde aufzeichnen und ein Dual-View-Video zeichnet Filme aus verschiedenen Blickwinkeln auf. Außerdem unterstützt das P30/P30 Pro Dolby Atmos.

©Huawei/ Der Octa-Core Kirin 980 ist im P30 verbaut.

Mehr Leistung

Verbaut hat Huawei den Kirin 980 Smartphone-Prozessor mit acht Kernen. Im SOC gibt es auch zwei KI-Einheiten. In den letzten Mate-Smartphones von Huawei steckt er auch und Huawei preist ihn an vielen Stellen als den ultimativen Hardware-Unterbau. Das ist aber nicht nur schön im Factsheet zu lesen, sondern soll App-Starts beschleunigen. Auch das Dateisystem soll um 20 Prozent schneller arbeiten. Im Huawei P30 stecken 6 GByte RAM, 8 GByte sind es im P30 Pro. 128 GByte Speicherplatz gibt es in beiden Modellen, beim P30 Pro kann man nach oben ausbauen, mögliche Stufen sind 256 sowie 512 GByte. Die Dual-SIM-Karte nimmt entweder zwei SIM-Karten auf oder eine SIM und zusätzliche eine NM Speicherkarte. Natürlich braucht man für so viel Leistung auch genügend Strom, ein 40 Watt Netzteil soll das P30 um 440 Prozent schneller laden als es das iPone XS Max tut und wer per Induktion laden will, kann das mit satten 15 Watt tun. Auch Wireless Reverse Charge ist möglich, sprich man kann auf der Rückseite des P30 ein anders Gerät induktiv aufladen.

©Huawei/ Daten sollen sich sehr einfach per Direktverbindung mit dem PC teilen lassen.

Kleine Goodies

Huawei betückt das P30 mit dem auf Android 9 Pie basierten EMUI 9.1 und hebt dabei vor allem die Gestennavigation hervor, die die Buttons für Home, Multitasking und Zurück-Navigation ersetzt. Drückt man den Power-Button für eine Sekunde, springt der Google-Assistant an. Praktisch: Am P30 Pro kann man Objekte in 3D einscannen. Huawei verwendet dafür die ARCore-Technik von Gools. Zusätzlich führt man mit Share OneHop einen Direkttransfer zwischen Smartphone und Computer ein, um beispielsweise Fotos, Videos, Dokumente oder den Inhalt der Zwischenablage zu übertragen.

©Huawei/ Die nötige Power holt sich das P30 über 40 Watt Schnellladung.

Huawei P30 Preis

Am Ende des Tages entscheidet aber bei vielen potenziellen Käufern der Preis. Das P30 mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz kostet 749 Euro. Beim P30 Pro geht es ab 999 Euro los (8 GByte RAM, 128 GByte), 1099 Euro sind es für 256 GByte und 1249 Euro für die 512 GByte Variante, die es wohl aber in Europa nicht geben wird. Fünf Farben bietet Huawei für das P30/P30 Pro an: Breathing Crystal, Amber Sunrise, Pearl White, Classic Black und Aurora. Wer bis 4. April ein P30 oder P30 Pro bestellt, kriegt bei einer Aktion einen Sonso Smart Speaker im Wert von 229 Euro geschenkt.

Fazit

Huawei wird wohl bei Apple, Google und Samsung für ein paar schlaflose Nächte sorgen. Die neuen Smartphones sehen auch mit Notch sehr gut aus, die Hardware arbeitet zackig und die Kamera-Features sind der Hammer. Die sonstige Ausstattung ist beim P30 satt und beim P30 Pro eben noch einen Tick satter. Wer Erbsen zählen will, kann erwähnen, dass keine Rede von 5G war und im P30 auch nur WLAN nach 802.11ac steckt, WiFi 6 alias 802.11ax gibt es nicht. Speicherkarten kann man im NM-Format in den Dual-SIM-Geräten unterbringen, ansonsten fehlt dem P30 Pro ein Klinkenanschluss, das P30 hat ihn zusätzlich zu USB Type-C noch verbaut.

Andere Artikel mit Themen: Smartphone, Kameras, Android

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück