Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Sextoy

Lelo Sona: Schallwellen machen glücklich

Das schwedische Unternehmen Lelo hat mit dem Sextoy Sona ganz die Bedürfnisse der Frau im Blick: pulsierende Wellen versprechen dabei aufregendes Vergnügen.

© Lelo / Das Sextoy Sona konzentriert sich auf den empfindlichsten Teil des weiblichen Körpers.

© Lelo / Das Sextoy Sona konzentriert sich auf den empfindlichsten Teil des weiblichen Körpers.

Die Klitoris ist ein überaus empfindliches Organ. Frauen wissen das. Etliche Männer haben davon zumindest eine Ahnung. Deshalb gibt es heutzutage eine ganze Reihe von Sextoys, die nicht mehr bloß den Penis nachbilden und mehr oder weniger stark vibrieren, sondern viel stärker auf die Besonderheiten des weiblichen Lustzentrums eingehen.

Nochmal einige Fakten zur Erinnerung: Etwa 8000 Nervenenden laufen in der Klitoris, beziehungsweise in ihrem äußerlich sicht- und tastbaren Teil zusammen. Schon damit sollte klar sein, dass bei richtiger entsprechend sensibler Behandlung ein echtes Feuerwerk auszulösen ist.

Schallwellen für die Klitoris

Was aber lange verkannt wurde: die Klitoris ist nicht nur ein kleiner – Verzeihung! - Knubbel, der mehr oder weniger direkt mit dem Gehirn verdrahtet ist, sondern ein sehr komplexes Organ mit mehreren Schwellkörpern, die beinahe das ganze weibliche Genital umschließen.

© Lelo / Die Öffnung am Lelo Sona wird an die Klitoris gelegt.

Den Entwicklern des schwedischen Sextoy-Herstellers Lelo kam eines Tages die reizvolle Idee, die Klitoris nicht nur isoliert über ihren sichtbaren Teil zu beglücken, sondern das Lustorgan als Ganzes. Bald war vermutlich klar, dass dieses Ziel nicht allein über noch so massive Vibrationen zu erreichen war.

Schallmassage bis tief in den Körper

Die Idee, die schließlich im innovativen Spielzeug Sona gipfelte, war vielmehr, Schallwellen einzusetzen und damit die Klitoris in Wallung zu bringen.

Sona ist nun ein Toy, das bequem in eine Handfläche passt und über eine Öffnung verfügt, die an die Klitoris angelegt wird. In dieser Öffnung pulsieren Schallwellen, wie in einer Art Lautsprecher. Nur sind diese „Töne“ sehr leise und damit überaus diskret. Welche Art Lautäußerungen Sona bei den Nutzerinnen auslöst, liegt freilich nicht in der Verantwortung des Herstellers.

Die Wellen wiederum massieren nicht nur den leicht erreichbaren äußeren Bereich der Klitoris, sondern versetzen große Teile des Organs in Aufregung. Hersteller Lelo verspricht, dass die Schallwellen des Sona-Sextoys 75 Prozent die Klitoris erreichen.

Acht Programme zur Auswahl

© Lelo / Mit acht Programmen sind Wellenmuster für jeden Geschmack integriert.

Und dabei muss laut Lelo keine Nutzerin Sorge haben, ihre Klitoris mit Sona zu überfordern. Zwar wird das von Nervenenden durchzogene Organ je nach gewünschter Intensität massiert, allerdings ohne direkte Berührung, sodass auch dem multiplen Vergnügen kaum Grenzen gesetzt sind.

Acht verschiedene Programme mit unterschiedlichen Wellenmuster sind im Sona gespeichert, gesteuert wird das in Schwarz, Pink und Kirsch erhältliche Spielzeug über drei kleine Tasten in der Außenhülle. Testerinnen berichten davon, dass sie teils bereits nach wenigen Augenblicken zum Höhepunkt kamen.

Eine Stunde Ladezeit

Mit einer Akkuladung verspricht Sona etwa eine Stunde Massagespaß. Danach muss das Gerät für ebenfalls eine Stunde ans USB-Ladekabel, um wieder vollständig geladen zu sein.

© Lelo / Das handliche und leise Toy verspricht Frauen verblüffendes Vergnügen.

Sona besteht aus einem einzigen Stück Silikon und ist dadurch komplett wasserdicht. Sogar die Ladebuchse haben die Entwickler wasserdicht konstruiert. Damit ist das schwedische Sextoy nicht nur sehr bequem unter fließendem Wasser oder mit einem feuchten Tuch zu reinigen – es verspricht auch unter der Dusche, in der Badewanne oder im Whirlpool aufregendes Vergnügen.

Zum Sona-Set gehört neben der Bedienungsanleitung und dem Ladekabel auch ein diskretes Satin-Täschchen zur Aufbewahrung.

Und falls jetzt einige Männer schon Eifersucht spüren: dieses schicke Sextoy macht Männer ja nicht zwingend überflüssig, es kann vielmehr noch etwas mehr Feuer ins Spiel zu zweit bringen.

Am 14. Februar startet wieder die MediaMarkt Tiefpreiscouch – einschalten nicht vergessen.

Sona in der MediaMarkt Tiefpreiscouch

In der MediaMarkt Tiefpreiscouch am Tag aller Verliebten, dem Valentinstag am 14. Februar, darf Lelo Sona natürlich auch nicht fehlen. Ab 20 Uhr können alle Neugierigen auch nicht nur Geld sparen, sondern auch alles Wissenswerte über Sona live erfahren.

Hier geht's zum MediaMarkt Facebook-Kanal, auf dem am 14. Februar um 20 Uhr die Tiefpreiscouch live ausgestrahlt wird: smarte Schnäppchen garantiert.

Andere Artikel mit Themen: Sex Toys, Entertainment

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück