Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Alle Neuheiten von der Amazon Produkt-Show aus Seattle

Neues von Alexa: jede Menge Amazon Echo und mehr

Auf einem Event in Seattle präsentierte Amazon am 25. September neue Echo Modelle, darunter Echo als Ring und Brille, eine Echo Leuchte und viele Smart Speaker.

© Amazon

© Amazon

Man könnte meinen, das erklärt, warum es die Amazon-eigenen Echo-Smart Speaker und Smart Displays in letzter Zeit vermehrt zu günstigen Preisen gab. Die Lagerbestände sollten scheinbar geräumt werden, um Platz zu schaffen für Neues. Für viel Neues. In Seattle stellte Amazon gestern das neue Line-Up vor: Smart Speaker, Smart Display, Smart Home, Mesh WLAN, es gab für jeden das passende. Wir haben uns die Geräte mal auf dem Papier angesehen und stellen sie im Folgenden näher vor. Eindeutig im Fokus: Sprachsteuerung mit Alexa, daher gibt es viel Neues von der Echo-Familie.

Alexa spendiert Amazon neue Fähigkeiten wie schnelleres oder langsameres Sprechen, flüstern, Erklärungsskills und mehr. Und mit Echo Glow zeigte der Konzern auch eine smarte Multicolor-Leuchte im Stil der Philips Hue Leuchten, die mit Alexa Sprachsteuerung über einen Smart Speaker funktioniert (in der Leuchte sind keien Mikrofone) und mit automatischem Farbwechsel aufwartet – für 30 US-Dollar ideal fürs Kinderzimmer. Vorerst nur in den USA wird der Amazon Smart Oven erhältlich sein, ein Hybrid aus Mikrowelle, Heißluftofen, Heißluft-Fritteuse und Speisenerwärmer, ebenfalls mit Alexa Sprachsteuerung bedienbar. So verrät Alexa, wenn das Essen während der Zubereitung umgerührt werden sollte und wann es fertig ist. In den USA gibt es das Gerät ab sofort für rund 250 US-Dollar, ein Echo Dot ist im Lieferumfang enthalten.

 

© Amazon / Der klassische Echo Smart Speaker in dritter Generation.

Der klassische Echo Smart Speaker bald in dritter Generation

Der normale Smart Speaker Echo wurde in der neuen dritten Generation mit einem neuen Textildesign ausgestattet, wodurch er wie eine größere Variante des Echo Dot wirkt, und soll noch besseren Klang bieten. Wie der Echo Plus verfügt nun auch der normale Echo über einen drei Zoll Lautsprecher und verstärktes Back Volume, das die Bässe satter klingen lassen soll. Als UVP gibt Amazon gut 100 Euro an, Erscheinungsdatum ist der 16. Oktober 2019.

 

© Amazon / Der kleine Echo Dot jetzt neu mit LED.

Der kleine Echo Dot kommt in neue Farbe und mit Digital-Anzeige

Der Echo Dot bleibt weiterhin in der dritten Generation, denn die Neuerungen halten sich beim normalen Modelle im Rahmen. Geändert wurden laut Amazon das Textildesign sowie der Klang. Und es gibt den kleinsten Echo Smart Speaker in mehreren Farben: neben Stoff in Anthrazit oder Hellgrau (jeweils mit schwarzem Body) gibt es Lila und Sandstein als Stofffarbe mit weißer Oberfläche, jeweils für UVP 69,99 Euro, als Erscheinungstermin für die neue lila-farbene Variante wird der 13. November 2019 genannt.

Neben der leicht aufpolierten Standard-Version des Echo Dot soll es ab bereits ab dem 16. Oktober für UVP 69,99 Euro einen um eine Digital-Anzeige erweiterten Echo Dot geben. Die schlicht in Weiß gehaltenen LED-Ziffern können die Uhrzeit oder Außentemperatur des in der App hinterlegten Orts anzeigen und sollen den kleinen Smart Speaker mit dem Zusatznutzen noch tauglicher für Nachttisch oder Schreibtisch machen. Das LE-Display passt seine Helligkeit automatisch an die Umgebung an. Per Sprachbefehl kann ein Wecker gestellt und mit einem Tippen auf die Oberfläche wie bei einem Wecker die Schlummerfunktion aktiviert werden.

 

© Amazon / Der Highend Smart Speaker Echo Studio.

Der Echo Studio Smart Speaker mit 3D-Audio und Dolby Atmos als HomePod Alternative

In Richtung Apple schießt Amazon mit dem Echo Studio. Diese aufgepimpte Variante des Echo Smart Speakers ist so etwas wie die Antwort des Konzerns aufs den HomePod und laut eigener Aussage „der am besten klingende Echo Lautsprecher aller Zeiten“. Ob er den Echo Plus ablösen wird, ist derzeit nicht bekannt. In jedem Fall besitzt auch er einen Smart Home Hub. Ausgestattet mit insgesamt fünf direktionalen Lautsprechern, die sich automatisch auf den Aufstellort abstimmen und einem 330 Watt Tieftöner. Ebenfalls an Bord: zusätzliche Hochtöner und drei Mitteltöner sowie 24-Bit DAC und Leistungsverstärker mit 100 kHz Bandbreite für verlustfreie Musikwiedergabe. Ein bis zwei Echo Studio lassen sich mit ausgewählten Fire TV Modellen für Multikanalklang koppeln, um je nach Anzahl der verwendeten Geräte Dolby Atmos, Dolby 5.1 oder Stereoklang zu bieten. Als erster Smart Speaker überhaupt soll er neben Dolby Atmos auch 360 Reality Audio von Sony bieten. Amazon wird dafür in naher Zukunft mit Amazon Music HD einen passenden Musik-Streamingdienst in höchster Qualität anbieten.

 

© Amazon / Der Echo Flex für die Steckdose, hier mit optionalem Aufsteck-Nachtlicht.

Der Echo Flex ist ein Smart Speaker für die Steckdose mit Zusatz-Features

Wie schön ist doch ein Smart Speaker ohne Kabel. Dachte sich auch Amazon und bringt mit dem Echo Flex einen smarten Lautsprecher, der im Aussehen an eine intelligente Steckdose erinnert. Kabellos heißt in diesem Fall also nicht mit Akku, sondern als Stecker oder smarter Plug-In-Lautsprecher. Der Echo Flex wird also einfach in eine freie Steckdose gesteckt und verbindet sich dort direkt mit der Alexa App. Als typische Einsatzgebiete sieht Amazon Flure, Garagen oder Badezimmer. Auf der Unterseite bietet der Echo Flex einen USB-Port zum Anschließen und Aufladen des Smartphones o.ä., optional kann daran auch Zubehör von Drittanbietern wie ein smartes Nachtlicht oder ein Bewegungsmelder angeschlossen werden. Mit einer UVP von 29,99 Euro ist er der günstigste Smart Speaker der Echo Familie.

 

© Amazon / Der mittelgroße Echo Show 8.

Auch beim Echo Show gibt es mit acht Zoll jetzt den Mittelweg in Sachen Größe

Lenovo hat bereits Smart Displays mit dem Google Assistant in mehreren Größen, Echo Show zieht nun mit Alexa nach: neben der 5,5 Zoll und zehn Zoll großen Variante gibt es ab dem 21. November den acht Zoll großen Echo Show 8 für UVP 129,99 Euro. Prinzipiell ist es eine größere Version des Echo Show 5, die jetzt auch Stereo-Sound integriert hat. Übernommen vom kleinen Bruder hat man die manuelle Abdeckmöglichkeit für die Ein-Megapixel-Kamera und das Design im Allgemeinen. Innen stecken vier Mikrofone und der gleiche MediaTek MT 8163 Prozessor wie im Echo Show 5.

 

© Amazon / Der smarte Ring Echo Loop.

Echo Loop bringt Alexa als Ring an den Finger, Echo Frames ist eine Alexa-Brille

Die beiden interessantesten Produkte sind gleichzeitig die, die es nur für ausgewählte Kunden gibt und daher unter der Bezeichnung Day 1 Edition firmieren. In den USA können sich Kunden für ein Gerät bewerben und werden dann ausgelost. Sinn und Zweck ist es hier, zu schauen, wie die Gadgets im echten Alltag genutzt werden und ob sie überhaupt sinnvoll sind. Der Echo Loop ist ein kleiner smarter Ring aus Titan mit diamantartiger Kohlenstoffbeschichtung, der Alexa integriert hat und wasserabweisend, jedoch nicht wasserfest sein soll. Echo Frames ist eine an Google Glasses erinnernde Brille, die ebenfalls die Sprachassistentin inkludiert hat. Beide Produkte kommen mit Mikrofonen, dem kleinsten von Amazon je verbautem Lautsprecher, Akku und Bluetooth LE-Modul zum Verbinden mit dem Smartphone. Telefonieren über Alexa soll damit auch möglich sein. Preise für die Echo Frames liegen bei 180 US-Dollar als Einführungspreis und knapp 250 US-Dollar regulär und für den Echo Loop bei rund 130 US-Dollar als Einführungspreis und rund 180 US-Dollar regulär.

© Amazon / Die smarte Brille Echo Frames.

 

Die Echo Buds Bluetooth In-Ear-Kopfhörer kommen erstmal nur in die USA

Jetzt bringt auch Amazon seine eigenen Ear Buds, also Bluetooth In-Ear-Kopfhörer, selbstverständlich in einer Ladeschale und mit integrierter Alexa Sprachassistenz. Active Noise Reduction-Technologie von Bose sowie ein versiegeltes Im-Ohr-Design sollen Hintergrundgeräusche sehr gut eindämmen. In jedem Echo Bud sind drei Mikrofone verbaut, um auch bei Außengeräuschen Sprachbefehle verstehen zu können. Als Akkulaufzeit gibt der Konzern fünf Stunden an, mit Lade-Case vervierfacht sich die Dauer auf zwanzig Stunden. In den USA erscheinen die Echo Buds am 30.Oktober 2019 für rund 130 US-Dollar.

© Amazon / Die Bluetooth In-Ear-Kopfhörer Echo Buds mit aktiver Geräuschunterdrückung von Bose.

 

Kommt nach Deutschland: Ring Stick Up Cam mit optionalem Solar-Panel und Indoor Cam

Die Ring Stick Up Cam mit Batterie kommt nach Deutschland, genauer gesagt am 23. Oktober 2019 für 99 Euro UVP. Mehr zu der Kamera gibt es in diesem Artikel. Diese kann mit dem passenden, wasserresistenten Solar Panel ergänzt werden. Dieses lädt den integrierten Akku der Stick Up Cam und auch der Spotlight Cam mit Hilfe von Sonnenenergie auf. Eine bewegliche Montagehalterung liegt bei. In Kürze soll dann auch die kleine Ring Indoor Cam mit Zwei-Wege-Audio für UVP 59,99 Euro verfügbar sein.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück