Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Crowdfunding-News

Nura: Der Kopfhörer passt sich ans Gehör an

Was ist los in der Welt von Smart Home? Was haben sich kreative Köpfe und gewiefte Erfinder einfallen lassen? Wir haben gestöbert und präsentieren Woche für Woche die Favoriten der Redaktion.

© Nura

© Nura

Der Hörsinn ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Das liegt daran, dass die Anatomie des Innenohrs bei jedem anders ist und somit auch die Sensibilität für Frequenzen variiert. In Melbourne haben Tüftler nun einen Kopfhörer entwickelt, der sich dem Gehör anpassen und ein perfektes Hörerlebnis liefern soll. Möglich macht das ein Mikrofon, das nicht nur die Schallwellen wahrnimmt, die ins Ohr eindringen, sondern auch die, die das Ohr wieder aussendet (otoakustische Emissionen). Beim Kalibrierungsvorgang wird der Kopfhörer an das Smartphone angeschlossen und der Nutzer bekommt 30 Sekunden lang eine Reihe von Tönen zu hören. Dadurch erstellt Nura das individuelle Hörprofil und erkennt seinen Hörer danach in weniger als zwei Sekunden.

Nura besitzt eine Außenschale und gleichzeitig In-Ear-Kopfhörer. Das sieht befremdlich aus, hat aber seinen Grund: Die Außenschale spielt die tiefen Basstöne, die In-Ear-Teile die hohen, klaren Töne. Gleichzeitig funktioniert die Isolation in beide Richtungen: Umgebungsgeräusche dringen nicht nach innen, Sound nicht nach draußen. Bereits ein paar Tage nach Kampagnenstart war das Projekt auf Kickstarter finanziert. Dort können die Kopfhörer für umgerechnet knapp 180 Euro bestellt werden, die Lieferung ist für April 2017 geplant.

 

 

AiraWear: Dieser Hoodie massiert Schultern und Rücken

Ein Kleidungsstück, das massiert? Was für eine traumhafte Vorstellung! Das dachten sich auch die Köpfe von AiraWear und entwickelten einen Hoodie mit Innenweste, die sechs Akupressur-Module integriert hat: Die Kissen arbeiten mit Luftdruck und geben Schultern und Rücken eine Druckpunkt-Massage. Die Programme können über die App (für iOS und Android) eingestellt werden, genauso wie die Intensität der Massage. Gleichzeitig erkennt die smarte Weste die Sitzposition und zeigt diese über die App an. Lümmelt man zum Beispiel zu sehr in seinem Bürostuhl, wird der untere Rücken massiert – ein Zeichen, die Körperhaltung zu korrigieren. Zudem analysiert die App die Haltung über den Tag hinweg, sodass Fehler erkannt und verbessert werden können.

© Aira Wear / Die eingearbeiteten Luftkissen sorgen für eine Druckpunktmassage im Rücken.

 

Die Massageweste ist in den Hoodie integriert, kann aber herausgenommen und unter anderen Kleidungsstücken getragen werden. Der Hoodie selbst unterscheidet sich optisch nicht von einer normalen Kapuzenjacke, da die Massageeinheit im Innenfutter versteckt ist – wiegt aber komplett 1,2 Kilogramm! Die Batterie hält drei bis sechs Stunden und lässt sich über Micro-USB wieder aufladen. Verfügbar ist der Hoodie für Männer und Frauen in unterschiedlichen Farben, über Kickstarter das smarte Teil ab rund 110 Euro bestellt werden. Lieferung voraussichtlich im November 2016.

 

 

Andere Artikel mit Themen: Lautsprecher, Musik (Audio), Entertainment

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück