Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

So urteilen Presse und Endkunden

Reaktionen zum Blackberry KEYone mit Tastatur

Mit dem KEYone möchte Blackberry den umkämpften Smartphone-Markt mit einer haptischen Tastatur neu beleben. Kann das gelingen? Wir schauen uns im Netz um.

© TLC / BlackBerry

© TLC / BlackBerry

Als das kanadische Unternehmen Blackberry gemeinsam mit dem chinesischen Hersteller TLC das KEYone präsentierte, gab es viele bewundernde und auch verwunderte Blicke. Das Android-Smartphone mit der echten, typischen BlackBerry-Tastatur ist irgendwie anders. Aber ist anders auch gut? Wir haben uns bei den Online-Kollegen umgeschaut und stellen hier mal ein paar Reaktionen zusammen. 

Das Blackberry KEYone im Pressespiegel

Connect hatte das „Tastatur-Blackberry im ersten Test“ und lobt Haptik, Design und Verarbeitung der Spitzenklasse. Kritik gibt es für die verbaute CPU, die Kamera und das etwas unhandliche Format, das jedoch der Tastatur geschuldet sei und dafür müsse man nun mal Kompromisse eingehen. Einen Erfolg auf dem Massenmarkt sieht connect nicht, ist aber überzeugt, dass das Smartphone für Vielschreiber trotz des etwas hohen Preises eine gute Anschaffung ist.

Zum Artikel: http://www.connect.de/testbericht/keyone-blackberry-tastatur-test-3196874.html

Auch ComputerBILD hat das „Blackberry KEYone ausprobiert“ und findet, dass die Kanadier trotz des technischen Mittelmaßes noch einmal für ein Feuerwerk sorgen. Gelobt werden der gute Druckpunkt, der scharfe HD-Bildschirm, der edle Aluminium-Rahmen und die aktuelle Android-Version 7.1. Demgegenüber stehen die Kritikpunkte hoher Preis und verbaute Mittelklasse-Komponenten. Als Einschätzung gibt die Redaktion ein „gut“.

Zum Artikel: http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Handy-BlackBerry-KEYone-Smartphone-17074211.html

Curved hatte ebenfalls „das Tastatur-Phone im Hands-on“ und findet Tastatur, Sicherheits-Features und die aktuelle Android-Version top. Ein Flop ist hier ebenfalls der Preis, der für die Mittelklasse-Ausstattung trotz des Keyboards zu hoch angesiedelt ist. Insgesamt ist das KEYone jedoch aufgrund des tollen Druckpunktes, des scharfen Bildschirms und der sauberen Verarbeitung „ein gelungenes Comeback“ von Blackberry.

Zum Artikel: https://curved.de/reviews/blackberry-keyone-465330

t3n findet: „Blackberry feiert Mini-Comeback mit KEYone“ und lobt das weitgehend unmodifizierte Android 7.1 sowie die Blackberry-Sicherheits-Apps und meinte, dass die Tastatur mit den teils programmierbaren Tasten sicher einige Fans finden wird. Einen Massenmarkt-Erfolg bescheinigt man dem KEYone nicht. Auch weil beim Preis die Latte ziemlich hoch gelegt wurde. Fazit: „Ob das KEYone der erste große Blackberry-Wurf für TCL wird, bleibt daher abzuwarten“.

Zum Artikel: http://t3n.de/news/tastatur-blackberry-keyone-799505/

„Es macht wieder Klick“ freut sich das Handelsblatt und lobt den an die populären E-Mail-Maschinen angelehnten Look von früher und glaubt, dass die Tastatur im typischen Layout die Fans begeistern dürfte. Den Preis von rund 600 Euro finden die Kollegen dann jedoch auch ambitioniert.

Zum Artikel: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/neues-blackberry-key-one-es-macht-wieder-klick/19443516.html

Auch die Plattform netzwelt hat das „Blackberry KeyOne im ersten Test“ und ist begeistert davon, dass das Tastatur-Smartphone „ausgeprochen geschmeidig in der Hand“ liegt. Bemängelt wird hier die zu weit am Rand liegende Position des Einschalters und die Geschwindigkeit, die „nicht auf Flaggschiff-Niveau“ liegt. Insgesamt hinterlässt das KEYone einen guten Eindruck, vor allem bei der Verarbeitungsqualität und der multifunktionalen Tastatur, netzwelt findet jedoch auch den veranschlagten Preis angesichts der verbauten Hardware zu hoch.

Zum Artikel: https://www.netzwelt.de/blackberry-keyone/testbericht.html

© TLC / Wird das KEYone mit physischer Tastatur ein Hit?

Das meinen Endverbraucher zum Smartphone mit Tastatur

Die Leser von Curved sind gespannt auf das KEYone: 133 Leser urteilen positiv und sagen „Her damit!“, während nur 11 skeptisch sind. Im ComputerBILD-Forum meint jensen1970 „Oje wer soll das kaufen? Das Display ist dank der Tastatur viel zu klein“. Die Leser von Netzwelt.de haben bei insgesamt 187 abgegebenen Stimmen das Blackberry KEYone mit 9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Fazit

Ist es die Retro-Optik oder einfach das „neue“ bei den seit Jahren gefühlt immer gleichen Smartphones? Presse und Leser sind begeistert vom BlackBerry KEYone. Ob sich das letztendlich auch in den Verkaufszahlen widerspiegelt, wird sich nach dem Launch zeigen. Einig sind sich jedoch praktisch alle: der Preis ist trotz der physischen Tastatur zu hoch angesetzt, denn auch, wenn die Qualität überzeugen kann, so steckt eben doch nur Mittelklasse-Technik im Gehäuse. Und die bekommt man ohne Tastatur für weitaus weniger Geld. Wem das Keyboard den Aufpreis wert ist oder wer einfach Blackberry-Fan ist, der findet derzeit mal abgesehen vom beinahe quadratischen BlackBerry Passport oder dem Blackberry PRIV mit herausziehbarer Tastatur kein vergleichbares Modell auf dem Markt.

Andere Artikel mit Themen: Smartphone, Android, Entertainment

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück