Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Samsung Sprachassistent

Samsung Bixby 2.0: Sprachsteuerung für den gesamten Haushalt

Apples härtester Konkurrent - Samsung - hat in Sachen Sprachassistenten mächtig zugelegt. Die KI hört auf den Namen „Bixby“. Was dieser kann und was überhaupt am Update auf Bixby 2.0 dran ist, verraten wir in diesem Beitrag.

© Samsung

© Samsung

Apple hat es mit Siri vorgemacht, Amazon und Google haben sich ebenfalls einen Teil des Kuchens gesichert. Die Rede ist natürlich von intelligenten Sprachassistenten, die unser Leben um einiges komfortabler machen sollen. Kein Wunder also, dass auch Samsung, Apples härtester Konkurrent in Sachen Smartphones, ebenfalls einen eigenen Sprachassistenten präsentiert hat. Gestatten, „Bixby“. Doch was kann Samsungs Sprachassistent überhaupt und was ist dran an dem Update auf Bixby 2.0? Ein Blick unter die Haube des Sprachassistenten.

Samsung Bixby: Sprachsteuerung für Smartphones und Waschmaschinen

Spätestens seit dem Kauf des US-amerikanischen Startups Viv war klar, dass Samsung ab sofort in den Angriffsmodus gehen würde. Viv war seines Zeichens bis 2012 für die Entwicklung von Apples Sprachassistentin Siri verantwortlich. Nun hat Samsung auch dank dieser Expertise ein Update für Bixby präsentiert: Bixby 2.0.

Während Bixby bereits auf dem Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy S8+ sowie dem Samsung Galaxy Note 8 einen eigenen Button bekommen hat, soll mit dem Update auf Bixby 2.0 die komfortable Sprachsteuerung auch auf weitere Produktklassen installiert werden. Man denke hier vor allem an Samsungs Smart-TVs, Kühlschränke oder auch Waschmaschinen. Der große Unterschied zwischen einem Smartphone und einem Smart-TV ist jedoch, dass ein Fernseher oftmals von mehr als bloß einer Person bedient wird.

© Samsung / Mit dem Update auf Bixby 2.0 sollen auch weitere Produktklassen mit der Sprachsteuerung bedient werden können.

Künstliche Intelligenz dank Cloud-Anbindung

Dank kontextbezogener Personalisierung soll Bixby automatisch erkennen können, welcher Benutzer gerade mit ihm spricht. Und da eine Waschmaschine ganz offensichtlich über andere technische Voraussetzungen verfügt als ein Smart Speaker oder Tablet-PC, geht Samsung hier neue Wege. Um über die Geräteklassen hinweg die gleiche Nutzererfahrung zu gewährleisten, wird die Bixby-Engine nicht auf Waschmaschine, Smart-TV usw. selbst installiert, sondern in der Cloud.

Mit dem Update auf Samsung Bixby 2.0 soll zudem nicht nur die künstliche Intelligenz (KI), sondern auch die Bedienung wesentlich ausgereifter sein, als die der Konkurrenz. So soll Bixby in der Lage sein, künftig einen eigenen Code zu programmieren, um neuartige Anfragen zufriedenstellend zu erlernen und entsprechend bearbeiten zu können. Das bedeutet, dass er auch im Alltag weitaus komfortabler und natürlich genutzt werden können soll. Die hierfür nötige Rechenleistung findet sich in Samsungs Rechenzentren - und nicht hinter dem Eisfach. Und falls sich jetzt jemand fragt, ob das Update auch für das Smartphone und Tablet-Portfolio verfügbar sein wird? Die Antwort lautet eindeutig: Ja!

Samsung Bixby auf zwei Sprachen verfügbar

Was der südkoreanische Smartphone-Hersteller allerdings noch nicht vollbracht hat: Derzeit ist Samsungs smarter Sprachassistent zwar in fast allen Ländern dieser Erde verfügbar, doch Spracheingaben können ausschließlich auf Koreanisch oder Englisch verarbeitet werden. Wann Bixby auch auf Deutsch genutzt werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt. Wer einen ersten Geschmack in Sachen smarter Sprachsteuerung auf einem Android Phone wie dem Samsung S8 ausprobieren möchte, geht dennoch nicht leer aus. Bis Samsung Bixby 2.0 noch nicht soweit ist, lässt sich in der Zwischenzeit der Google Assistant, Sprachassistent aus dem Hause Google wunderbar ausprobieren.

© Samsung / Aktuell versteht Bixby nur zwei Sprachen: Koreanisch und Englisch.

Fazit

Samsung Bixby 2.0 hat großes Potential, in Sachen Smart Home zum Sprachassistenten Nummer 1 zu werden. Samsung hat nicht nur Smartphones, Wearables und Smart-TVs im Angebot, sondern auch klassische Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Kühlschränke. Eine einheitliche Sprachsteuerung all dieser Geräte würde Bixby nicht nur zu einem echten Smart Home Assistenten machen. Auch Konkurrenten wie Apple und dessen HomePod oder auch den Amazon Echo samt Alexa würden ganz schön alt aussehen...

Andere Artikel mit Themen: Sprachsteuerung, Samsung

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück