Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Entertainment
Noise Cancelling Kopfhörer

Schluss mit störenden Alltagsgeräuschen

Ob Zuhause oder auf Reisen - Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung blenden Umgebungsgeräusche weitestgehend aus. Smart-Wohnen.de erklärt die Technik.

©Sennheiser

©Sennheiser

Die Noise-Cancelling- oder auf Deutsch Antischall-Technologie ist nicht neu. Tatsächlich gehen erste Patente für Methoden, Umweltgeräusche zu eliminieren, bis in das Jahr 1936 zurück. Für Kopfhörer ist das Verfahren ursprünglich in der Luftfahrt eingesetzt worden um Hubschrauberpiloten von der Lärmkulisse der Rotorblätter zu befreien. Mittlerweile sind Noise-Cancelling-Systeme in der Unterhaltungsindustrie angekommen und jeder namhafte Kopfhörer-Hersteller hat diverse Modelle in unterschiedlichen Preisklassen in seinem Angebot. Die zugrundeliegende Technologie wird auch ANC für Active Noise Cancelling genannt.

Noise-Cancelling-Kopfhörer: Aktive Geräuschunterdrückung

Akustische Reizüberflutung ist in unserer hektischen Welt ein Problem. Noise-Cancelling-Kopfhörer versprechen hier eine Lösung, indem sie Umweltgeräusche weitestgehend ausblenden und ihrem Besitzer ungetrübten Hörgenuss ohne störende Lärmkulisse bieten. Insbesondere Pendler in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Vielreisende wissen das zu schätzen. Eine lange Bahnfahrt ohne das Ruckelgeräusch der Räder oder ein Flug ohne das permanente Dröhnen der Turbinen macht die Reise erheblich angenehmer. Auch im Passivmodus funktionieren die Hörmuscheln. Um die Geräuschkulisse im Büro auszublenden, funktionieren die Geräte genauso gut, wenn keine Musik abgespielt wird. Die telefonierenden Kollegen verschwinden so auf magische Weise.

Geräuschkulisse ade

Über eingebaute Mikrofone nehmen Noise-Cancellling-Kopfhörer Außengeräusche auf. Die integrierte Technologie analysiert die ungewünschten Störgeräusche und erzeugt im Kopfhörer ein Signal, das dazu gegenpolig ist. Im Idealfall heben sich die internen und externen Signale gegenseitig auf. Was bleibt ist entweder Ruhe oder die Musik, die gerade abgespielt wird.

In der Praxis filtert die Geräuschunterdrückung tiefere Frequenzen deutlich besser als hohe. Flugzeugbrummen oder Straßenverkehr wird viel effektiver unterdrückt als zum Beispiel Babygeschrei oder die Sirene eines Unfallwagens. In diesem Zusammenhang wird auch deutlich, dass Noise-Cancelling nicht im Straßenverkehr oder auf dem Fahrrad genutzt werden sollte. Durch das Wegfallen der Straßengeräusche steigt die Unfallgefahr dramatisch.

Um den ANC-Effekt zu erzielen, wird Strom benötigt. Deshalb enthalten Noise-Cancellation-Kopfhörer im Unterschied zu Geräten ohne diese Unterstützung immer einen Akku oder Batterien. Sind diese aufgebraucht, funktionieren die Kopfhörer normalerweise immer noch - allein die Geräuschunterdrückung fällt dann aus.

Von günstig bis anspruchsvoll

Noise-Cancellation-Kopfhörer sind bereits ab circa 40 Euro erhältlich und werden in In-Ear, on-Ear und over-Ear-Varianten angeboten. Seit Mitte des Jahres bieten Unternehmen auch kabellose Lösungen an. die mit Bluetooth arbeiten und somit von Kabeln befreit sind. Die Top-Geräte - derzeit sind das der Bose QuietComfort 35, der Sennheiser PXC 550 und der SONY MDR-1000X, lassen sich überdies noch per App feintunen und stellen derzeit mit einem Preis von circa 400 Euro das obere Ende des Angebotes dar.

Bei einer so anspruchsvollen Technologie wie dem Active Noise Cancelling ist es nicht verwunderlich, dass sich die Preisunterschiede auch in der Produkt- und Klangqualität niederschlagen. Entsprechend sensible Außenmikrofone, die interne Technologie und die Komponenten, die das Gegensignal erzeugen, kosten ihren Preis, wenn das Resultat höchsten Ansprüchen genügen sollen. Billige ANC-Produkte tendieren oft dazu, das Noise Cancelling mit Brummen zu unterlegen, Außengeräusche nicht oder schlecht zu filtern, oder ganz einfach klangliche Defizite aufzuweisen. Wer nicht ins alleroberste Regal greifen will, kann aber bereits durch den Verzicht auf kabellose Übertragung bis zu 100 Euro sparen.

Einsteigermodell SONY MDR-ZX110NAW

Für bereits 45 Euro bietet Sony sein Einsteigermodell an. Der faltbare Kopfhörer verspricht bis zu 95 % Reduzierung der Umgebungsgeräusche sowie eine Laufdauer von eindrucksvollen 80 Stunden. In seiner Preisklasse nicht verwunderlich, ist Sonys Einsteigermodell nur in der verkabelten Variante verfügbar. Dafür bietet es Telefonierfunktionen an - ein In-Line-Mikrofon zum Führen von Telefonaten sowie ein Bedienungskippschalter sind in der Ausstattung dabei.

Gehobene Mitte - PHILIPS SHB9850NC/00

Knapp 165 Euro kostet das Philips-Model mit dem unaussprechlichen Produktnamen SHB9850NC/00. Dafür liefert der Hersteller eine ganze Menge Funktionen. Der Philips-Kopfhörer verspricht eine Geräuschreduzierung von bis zu 99%. Die Bedienung erfolgt kabellos über Bluetooth 4.0 und kann über Wischbewegungen direkt am Kopfhörer ausgeführt werden. 16 Stunden Akkulaufzeit und NFC-Kopplung runden das Paket des Philips ab.

Die Oberklasse - Sennheiser PXC 550

Ebenfalls drahtlos arbeitet das Top-Produkt von Sennheiser. Der PCX 550 Kopfhörer lässt sich per Drehung der Hörmuschel an- und ausschalten und unterstützt Telefonate und Audioaktionen über Steuerung an einem seitlich integriertem Trackpad. Der PCX 550 kommt mit seiner eigenen App, über die sich zusätzlich Klangeffekte, Profileinstellungen und - das ist spannend - der Grad der Geräuschunterdrückung einstellen lässt. So kann definiert werden, wieviel Außenwelt man gerade zulassen möchte. In punkto Akkulaufzeit stellt das Unternehmen 30 Stunden Hörspaß in Aussicht.  Dafür werden aber auch 400 Euro fällig.

Fazit

Noise-Cancelling-Kopfhörer können den berühmten Unterschied ausmachen. Kein Flugzeugdröhnen mehr und auch keine Nebengeräusche in der U-Bahn. Dafür exklusive Ruhe für die Lieblingsmusik. Dank des technologischen Fortschrittes sind die Geräte mittlerweile auch trotz Batterien recht leicht und finanziell erschwinglich geworden. Seit neuestem auch in kabellosen Ausführungen erhältlich, bieten sich ANC-Kopfhörer als echte Alternative für den Alltag an.

Das Zufriedenheitserlebnis hängt aber in nur wenigen Branchen so stark von subjektiven Eindrücken ab, wie bei HiFi. Ein Hör-Testlauf im Elektronikmarkt ist deshalb unbedingt ratsam – alleine schon, um festzustellen, wie angenehm die Passform ist und wie gut das Noise-Cancelling funktioniert.

Andere Artikel mit Themen: Sound, Kopfhörer, Noise-Cancelling

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück