Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Schwerelos

Schwebender Sound – Lautsprecher heben ab

Echte Hoverboards sind auch 2016 noch Mangelware. Doch schwebende Lautsprecher sorgen ab sofort für Staunen. Smart-Wohnen.de stellt die Neuheiten vor.

©crazybaby / Mars schwebender Lautsprecher bluetooth

©crazybaby / Mars schwebender Lautsprecher bluetooth

Hätte vor zehn Jahren jemand erzählt: „Ich möchte einen schwebenden Lautsprecher, den ich mit meinem Telefon steuern kann“, hätten viele abgewunken und geantwortet: „Schau‘ nicht so viele Science-Fiction-Filme an!“. 2016 halten die ersten schwerelosen Vertreter weltweit Einzug in die Haushalte und keiner redet mehr von SciFi.

Mars – das musikalische Stereo-Sound-UFO

Zu den Ersten seiner Art gehört der schwebende Lautsprecher Mars von crazybaby. Mars macht seinem Namen alle Ehre: er sieht recht außerirdisch aus und erinnert an eine fliegende Untertasse. Im Unterschied zum später vorgestellten Om/One bildet die Mars-Basis ein Subwoofer, der zugleich als Ladestation für den schwebenden Hochtöner dient.

©crazybaby / Wie kleine UFOs schwebt der Hochtöner "Mars Craft" über der Basisstation "Mars Base".

Für ganz besonderen Sound sorgt Mars auch mit seiner 360-Grad-Beschallung. Egal, auf welcher Seite des Lautsprechers sich der Musikliebhaber befindet, der Sound kommt immer in der gleichen Qualität bei ihm an. Mars verfügt ebenfalls über eine Bluetooth-Schnittstelle und lässt sich so mit beliebigen mobilen Geräten verbinden. Cool ist die automatische Lautstärke-Regelung via App. Das System kann über das Handy die Position des Besitzers orten und die Lautstärke von Mars entsprechend der Entfernung anpassen.

Die Schwebetechnik, die „Mars Craft“ in der Luft hält, nennt sich Gravitron und basiert wie die Technik hinter Om/One auf Magnetismus. Sowohl der Hochtöner als auch der Subwoofer, „Mars Base“, sind mit Bluetooth ausgestattet, sodass sich der obere Teil des Systems als tragbarer Lautsprecher mitnehmen lässt – sogar unter die Dusche, denn „Mars Craft“ ist wasserdicht. Verwendet man zwei Mars-Systeme gleichzeitig, kann man sich über satten Stereo-Klang freuen.

©crazybaby / Die wasserdichte "Mars Craft" kann als autarker Bluetooth-Lautsprecher mitgenommen werden.

Wenn der Akku des UFO-artigen Speakers leer ist, schwebt er zur Basis herab und wird auf dem Subwoofer ruhend automatisch aufgeladen. Ein Zusatzkabel ist dafür nicht notwendig. Mars kostet derzeit rund 330 US-Dollar und ist nur aus den USA zu beziehen.

Om/One – die schwebende Klangkugel

Vorreiter der anscheinend schwerelosen Soundbälle war das Projekt Om/One. Es hat sich 2014 über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert und erlangte Ende 2015 Marktreife. Om/One ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der sich kabellos mit einem Computer, Smartphone oder Tablet verbinden lässt. Wer auf Stereoklang steht, kann sogar zwei Om/Ones mit einem mobilen Gerät verbinden und den Sound aus zwei Boxen beziehungsweise Bällen gleichzeitig hören. 

©Om Audio / Der Om/One gilt als einer der ersten schwebenden Lautsprecher überhaupt.

Ganz drahtlos kommt das Gerät allerdings nicht aus: Zum Laden muss die Klangkugel auf den Boden der Tatsachen zurück, um dort mit Strom versorgt zu werden. Einmal aufgeladen hält der Akku dann aber laut Hersteller ganze 15 Stunden.

Musikliebhaber können den Lautsprecher auch ohne Basisstation mitnehmen; beispielsweise zum Einkaufen oder ins Schwimmbad. Allerdings bleibt er ohne den Magnet dann logischerweise nicht in der Luft. Musik spielt er aber trotzdem – wenn auch nicht in bester Klangqualität. Zumindest bemängeln das einige User im Internet. Der integrierten Freisprechfunktion sollte dies jedoch keinen Abbruch tun. Mit ihr werden Telefongespräche zu einem besonderen Erlebnis. Bisher sprach man ja eher selten bis gar nicht in eine schwebende Kugel. Mit Om/One ist das nun möglich. Für rund 100 US-Dollar ist das extravagante Gadget erhältlich, allerdings noch nicht auf dem deutschen Markt (Stand: Februar 2016).

 

 

Fazit

Wer auf optische Highlights in seiner Wohnung setzt und dieses mit zeitgemäßer Technik und seiner Lieblingsmusik verbinden möchte, ist bei den schwebenden Bluetooth-Lautsprechern genau richtig. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und Qualitätsabstufungen. Wie so oft bekommt man auch in diesem Segment für mehr Geld mehr Leistung. Ausnahmen werden aber wohl die Regel bestätigen.

Andere Artikel mit Themen:

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück