Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Echo Alternativen

Smart Speaker mit Alexa Sprachsteuerung

Ein smarter Lautsprecher mit Alexa Sprachsteuerung befindet sich mittlerweile in vielen Haushalten. Was machen Dritthersteller besser als der Original Echo?

© Sonos

© Sonos

Mit einem Marktanteil von gut zwei Dritteln laut Statista sind die Echo Smart Speaker mit Amazon Alexa Sprachsteuerung derzeit unangefochten auf dem ersten Platz im Segment smarter Lautsprecher. Geschuldet ist dies den vielen Angeboten, der Verknüpfung mit dem Amazon-Konto und der Vielzahl an verschiedenen Geräten, die es gibt: Echo Dot, Echo, Echo Plus sowie Echo Button und Echo Show mit Display. Dazu kommt: Amazon Echo war als erster smarter Lautsprecher auf dem Markt und ist mittlerweile in einer verbesserten zweiten Version erhältlich, die diverse Kinderkrankheiten ausgemerzt hat. Man sollte also meinen, dass es Dritthersteller hier schwerer haben und mit überzeugendem Mehrwert punkten müssen. Wir haben uns vier Smart Speaker mit Alexa Sprachsteuerung herausgepickt. Diese können auch zur Steuerung aller mit Alexa kompatiblen Smart Home Komponenten genutzt werden.

© Ultimate Ears / Smarter Lautsprecher zum Überall-mit-hinnehmen: Blast und Megablast sind eine Art netzteilfreie Variante des Amazon Echo.

Ultimate Ears Blast und Megablast: smarter Lautsprecher mit Akku

Was JBL beim Google Assistant ist, ist Ultimate Ears bei Alexa Sprachsteuerung: beide Hersteller bieten in ihrem Bereich den jeweils ersten voll mobilen Smart Speaker mit verbautem Akku. Der gemäß IP67 wasser- und staubdichte smarte Lautsprecher kann damit beim Plantschen im eigenen Pool oder beim Duschen einfach daneben stehen und die Lieblingsmusik spielen. Die große Farbenvielfalt hält für jeden Geschmack einen Favoriten parat. Und die beiden Modelle Blast und Megablast unterscheiden sich zudem im Klang, der Größe und der Ausstattung. Beide Modelle sollen immersiven 360°-Sound bieten, wobei Megablast als smarter Lautsprecher mit bis zu 93 Dezibel Lautstärke wirklich jede Party beschallen kann. Nachteil laut Nutzern: damit Alexa einen versteht, muss man beinahe schreien. Eine separat erhältliche Ladeschale verschmilzt mit dem Smart Speaker und spielt auch während des Ladevorgangs weiterhin Musik. 

© Onkyo / Der Smart Speaker von Onkyo orientiert sich nah am Original Amazon Echo Dot.

Onkyo P3 (VC-PX30): smarter Lautsprecher mit Aux-In für analoge Geräte

Der seit Jahrzehnten im HiFi-Bereich erfolgreiche Hersteller Onkyo bietet mit dem Smart Speaker P3 einen eigenen smarten Lautsprecher mit eingebauter Alexa Sprachsteuerung. Vom Look her erinnert er sehr an das Original, lediglich die Reaktionszeit bei Fragen soll mit bis zu zehn Sekunden deutlich länger sein als beim Echo. Im Inneren verrichten zwei aktive Tieftöner mit DSP-Schaltverstärker ihren Dienst, die Höhen sollen dabei laut Testberichten etwas zu kurz kommen. Die Onkyo Music App bietet eine Vielzahl an Apps, die Alexa nicht unterstützt. Als Anschluss steht beim P3 ein 3,5-mm-Klinkenstecker parat, der auch analoge Musikspieler sowohl in wie auch out verbindet. Dafür fehlt Bluetooth. Die vier Favoritentasten können mit den Lieblingsradiosendern belegt werden, die dann auf Knopfdruck abgespielt werden. 

© Sonos / Der One hört bisher nur auf Alexa, Hersteller Sonos hat allerdings noch für 2018 Google Assistant und Siri Updates angekündigt.

Sonos One: smarter Lautsprecher bald auch mit Google Assistant und Siri

Basierend auf dem hauseigenen Play:1 Lautsprecher ist der One wie von Sonos gewohnt ein exzellent verarbeitetes Gerät, das laut zahlreicher Nutzer mit bestem Klang überzeugt. Ausgestattet mit zwei Klasse-D-Digitalverstärkern, einem Hochtöner und einem Midi-Woofer ist er als smarter Lautsprecher solo schon ein Klanggigant und kann mit einem zweiten Sonos One zum Stereopaar gekoppelt werden. Wie Onkyo mit der eigenen App, veredelt auch Sonos die Nutzbarkeit: die eigene App bietet mehr als 50 Musik-Streaming-Dienste, die wiedergegeben werden können. Damit fällt die fehlende Bluetooth-Anbindung nicht mehr ganz so ins Gewicht. Laut Nutzern ist der Sonos One ein sehr guter smarter Lautsprecher für Musikfans. Und 2018 soll neben dem Google Assistant auch die Siri Sprachsteuerung per Update nutzbar sein.

© Libratone / Viele Farben, Mobilität und ein guter Klang überzeugen beim Zipp die Nutzer vom Smart Speaker mit Alexa Sprachsteuerung.

Libratone Zipp: smarter Lautsprecher mit Akku und Wechselhülle

Libratone orientiert sich bei seiner Zipp-Serie schon sehr an den Ultimate Ears Produkten, was verschiedene Farben, die runde Form und die Mobilität betrifft. Den Namen haben sie vom Reißverschluss, der das Cover auf Wunsch austauschbar macht, insgesamt dreizehn Farben stehen zur Wahl. Insgesamt erinnert der Look ein wenig an eine Schutzhülle für Trinkflaschen. Zipp kommt mit WiFI, AirPlay und Bluetooth, 360° FullRoom Sound sowie einer Trageschlaufe. Ähnlich wie beim P3 Smart Speaker können auch hier Radiosender gespeichert werden, fünf an der Zahl. Auf der Oberfläche ist eine Swipe-Touch-Steuerung enthalten. Zipp ist in vier Varianten erhältlich: Zipp Mini, Zipp Mini Copenhagen Edition mit Aluminiumkorpus, Lederschlaufe und italienischem Wollbezug, Zipp oder als Copenhagen Edition.

Andere Artikel mit Themen: Entertainment, Sprachsteuerung, Sprachassistent

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück