Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Einfache Steuerung von Smart TV

Smart TV bedienen mit Logitech Harmony

Als Universalfernbedienungen sind die Logitech Harmony Modelle mit der Bedienung von Smart TVs vertraut. Doch sie bieten noch mehr Komfort im täglichen Gebrauch.

© Logitech

© Logitech

Ganz gleich, für welches Modell aus der großen Harmony-Familie man sich entscheidet, ob nun Harmony 350, Harmony 665 oder Harmony 950: man bekommt eine Infrarot-Universalfernbedienung, die sich mit mehr als 270.000 Geräten von über 6.000 Herstellern versteht. Damit ist es je nach Modell möglich, acht bis 15 herkömmliche Fernbedienungen zu ersetzen. Die Spitzenmodelle Harmony Companion und Harmony Elite sind sogar dank möglicher Anbindung an den Harmony Hub für das Steuern diverser Smart Home Komponenten geeignet und lassen sich mit Echo Smart Speakern koppeln, um eine Sprachsteuerung zu ermöglichen. Damit kann dann ebenfalls mit nur einem Befehl eine komplexe Aktivität ausgelöst werden, die mehrere Geräte gleichzeitig bedient. Und auch das Regeln der Lautstärke oder das Ändern eines Fernsehsenders können komfortabel per Sprache gelöst werden.

© Logitech / Schon mit den günstigeren Modellen wie der Harmony 665 lässt sich vieles mit mehr Komfort steuern.

Eine Harmony Fernbedienung sorgt für deutlich mehr Komfort

Der Name lässt es erahnen: die Harmony Fernbedienungen harmonieren mit vielen Geräten. Das Schöne: sie ersetzen die Fernbedienungen dieser Geräte nicht nur, sie kombinieren auch mehrere Geräte neu. Das erspart eine Menge Klicks auf diversen Fernbedienungen. Beispiel: ich möchte Netflix schauen. 1. Knopfdruck: Smart TV an. 2. Knopfdruck: Apps aufrufen. 3. bis 5. Knopfdruck: zur Netflix App wechseln. 6. Knopfdruck: die Netflix App starten. Noch nicht mal eingerechnet: das eventuelle Starten einer Dolby Surround-Anlage und Abstimmen der Lautstärke. Mit einer Harmony Fernbedienung lässt sich das im besten Fall mit nur einem Knopfdruck erledigen: Fernseher einschalten, Dolby-Surround-Anlage einschalten und Netflix App starten. Die Lautstärke wird obendrein automatisch geregelt. Je nach Harmony Modell lassen sich sogar mehrere Knöpfe mit verschiedenen Aktivitäten belegen. Schon bei den „kleineren“ Harmony Modellen ist der sogenannte „Watch TV“ Knopf integriert, der sich – wie einige andere Knöpfe auch – über Desktop oder App individuell konfigurieren lässt.

Harmony denkt auch mit bei der Sortierung

Über die MyHarmony Software lassen sich schnell und intuitiv Aktivitäten erstellen und auf einen der programmierbaren Buttons legen. Jede Harmony Universalfernbedienung kommt jedoch schon ab Werk mit vorgefertigten Aktivitäten, die typische Szenarien wie „Film schauen“, „Fernsehen schauen“, „Playstation spielen“ oder „Radio hören“ abdecken. Diese werden auf die mit der Harmony Fernbedienung verknüpften Geräte, die im eigenen Haushalt verfügbar sind, abgestimmt. Außerdem sind diese vorgefertigten Aktivitäten bereits so eingerichtet, dass die in der Aktivität genutzten Geräte in der Reihenfolge eingeschaltet werden, die sie zum Starten benötigen. Trotzdem kann es vorkommen, dass man diese Reihenfolge ändern möchte, weil eines der Geräte erst nach einem anderen eingeschaltet werden darf. Das geht bequem per Drag And Drop, indem man in der MyHarmony Desktop Software die Geräte einfach in der Reihenfolge neu anordnet. Nachdem man das getan hat, muss man die Fernbedienung neu synchronisieren, damit die Änderungen wirksam werden.

© Logitech / Bei Premium-Modellen wie der Harmony 950 mit Touchscreen gibt es praktisch nichts, was nicht möglich ist.

Mehr steuern als nur Audio und Video mit dem Harmony Hub

Alle Harmony Fernbedienungen, die mit dem Harmony Hub funktionieren, können neben Geräten mit Infrarotsignal auch Geräte über WLAN und Bluetooth einbinden. Damit werden völlig neue Aktivitäten ermöglicht, die neben Smart TV, Receiver und Dolby Surround Anlage einschalten zusätzlich noch die Philips Hue Beleuchtung dimmen oder auch die Heizungstemperatur etwa auf Fernseh-Wohlfühl-Klima hochdrehen können. So gewinnt Komfort im Smart Home noch eine neue Note. Dazu kommt: durch die gelernte Benutzung einer Fernbedienung wie der Harmony Companion oder der Harmony Elite mit Touchscreen geht das oftmals sogar schneller von der Hand als mit den Apps der jeweiligen Smart Home Hersteller.

© Logitech / Mit dem Harmony Hub wird die Haussteuerung per Universalfernbedienung und/oder Smartphone/Tablet möglich.

Andere Artikel mit Themen: Fernbedienung, Smart Home, Smart TV, Alexa

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück