Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Die besten Smart Home Tricks für Weihnachten

Smarte Weihnachten: Die besten Smart Home Tricks

Weihnachten ist in vielen Familien etwas Besonderes. Mit der richtigen Smart Home Technik sorgt man für noch bessere Stimmung, nimmt Geschenklieferungen auch dann an, wenn man gar nicht zuhause ist und schafft sich Freiräume für die wirklich wichtigen Dinge.

©Eve Systems

©Eve Systems

Weihnachten, das Fest der Familie, artet oft in richtigen Stress aus. Der beginnt in der Regel schon Wochen vorher: Im Büro müssen noch zahlreiche Aufgaben unbedingt bis zu den Feiertagen erledigt werden, privat jagt eine Weihnachtsfeier die nächste und ganz nebenbei werden noch Familientreffen und Geschenke organisiert. Schafft man das alles, geht es an den Weihnachtsfeiertagen weiter, Verwandtschaft besuchen, Essen vorbereiten und und und. Auch Smart Home Technik allein krempelt nicht alles um, aber die richtigen Gadgets sparen Arbeit und sorgen in brenzligen Momenten für gute Stimmung. Hier sind unsere 5 Smart Home Tricks für Weihnachten:

©Blaupunkt/ Über die Sicherheitskamera lässt sich der Paketbote instruieren.

1. Kein Paket verpassen

Wer Geschenke schon im August kauft, kann das entspannt machen und hat im Advent den Rücken frei. Doch seit man komfortabel im Internet bestellen kann, wird ein wachsender Teil der Weihnachtseinkäufe auf den letzten Metern vor dem Fest geordert. Dann haben erstmal Paketdienste den Stress, doch ein Problem gibt es für Internet-Besteller: Ist man nicht zuhause und die Nachbarn schütten sich gerade anderswo mit Glühwein zu, wandert das Paket zum nächsten Postamt und dort kann jeder live miterleben, wie Weihnachts-Chaos aussieht. Abhilfe schafft eine Sicherheitskamera im Eingangsbereich. Die Blaupunkt Lampcam HOS-X20 beispielsweise integriert Kamera und Außenleuchte in einem Gerät. Damit wird man benachrichtigt, wenn der Paketbote vor der Tür steht und kann ihn über die Gegensprechanlage instruieren, etwa den Garageneingang öffnen, wenn dieser mit einem smarten Schloss (https://www.mediamarkt.de/de/product/_nuki-combo-2-0-starterset-mit-smart-lock-bridge-2492397.html) gesichert ist.

©Apple/ Smarte Lautsprecher wie der Homepod helfen durch das Weihnachts-Chaos.

2. Helfer auf Zuruf

Doch trotz guter Weihnachtsvorbereitung kommt dann meistens irgendwie Hektik auf kurz vor Weihnachten. Tante Erika ist plötzlich krank, kommt zwei Tage früher oder ist über Nacht Veganerin geworden? Kein Problem, jetzt muss man alle Kräfte bündeln und hat dann natürlich keine Hand mehr frei, um das Ganze via Smartphone zu koordinieren. Macht nichts, denn dann sind Sprachassistenten wie Alexa, Google Assistant oder Siri richtig praktisch. Smart Speaker wie Amazon Echo, Google Home oder Apple Homepod zum Beispiel erstellen auf Zuruf Einkaufslisten, erinnern an Termine und spielen zu jeder Situation die passende Musik ab. Smart Displays bringen zusätzlich noch Rezepte auf den Schirm.

©Philips/ Smarte Lichtsysteme sorgen an Weihnachten für passende Stimmung.

3. Smarte Lichtsteuerung macht Stimmung

Die passende Beleuchtung ist an Weihnachten die halbe Stimmungsmiete. Seit es smarte Lichtsteuerungen gibt, die durch Philips Hue Systeme maßgeblich geprägt wurden, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Zum Backen möglichst helles Licht, um auch jedes Detail der Plätzchenverzierung zu erfassen, passend zu den roten Kugeln am Weihnachtsbaum taucht der Deckenfluter das Wohnzimmer in rotes Licht und für die "Stille Nacht" eignet sich Kerzenstimmung. Wer eine funktionierende Beleuchtung hat, kann diese auch einfach an eine smarte Steckdose hängen und diese via App oder Zuruf ein- und ausschalten. Die TP-Link HS-110 ist so eine Steckdose. Wer mehr Steckplätze braucht, kann zur Eve Energy Strip greifen.

©Tado/ Smarte Heizungsregler sorgen für die richtige Temperatur zum Fest.

4. Smart Heizen für eine schöne Bescherung

Die Heizung darf an Weihnachten natürlich nicht ausfallen und schön kuschelig soll es auch sein. In den meisten deutschen Gegenden wird es zwar traditionell nichts mit Schnee, aber ein bisschen Wärme schadet der Beschwerung nicht. Doch wenn die Familie groß und die Geschenkeschlacht lang ist, erhitzen sich die Gemüter. Eine smarte Heizungssteuerung sorgt dafür, dass die Raumtemperatur immer im richtigen Bereich liegt. Das schaffen zum Beispiel Heizkörperthermostate wie Eve Thermo oder das Tado Starter Kit.

©iRobot/ Staubsaugroboter helfen beim Saubermachen.

5. Saubermacher nach dem Fest

Irgendwann ist auch die schönste Bescherung vorbei, das größte Festessen durchgestanden und der letzte Familienbesuch aus dem Haus. Doch dann heißt es meist aufräumen. Auch hier gibt es smarte Helfer, etwa Saugroboter. Den iRobot Roomba i7+ lässt man mal durch die Wohnung sausen, während man selbst ein entspanntes Bad nimmt oder beim Sport schon gegen die Weihnachtswampe kämpft. Ist der Behälter voll, leert ihn der Saugroboter selbständig und erledigt seine Arbeit.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück