Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Gut unterwegs

Smartes Reisen mit diesen Gadgets

Ob Urlaubs- oder Geschäftsreise: Viel kann schief gehen oder nerven. Mit den richtigen Gadgets kann man vorbeugen.

© Fotolia / haveseen

© Fotolia / haveseen

Langeweile auf dem Weg in den Urlaub, verlorene Koffer und keine Kommunikation mit den Daheimgebliebenen – Schnee von gestern. Heute wird schlau verreist. Mit verschiedenen smarten Gadgets wird die Reise schnell zum Erlebnis, das man gerne wiederholen möchte.

Tablets: die besten Urlaubstipps immer dabei

Auf Reisen sollte auf keinen Fall ein Tablet fehlen. Dieser kleine, flache Computer, der sich durch Wischen und Tippen mit den Fingern bedienen und zudem auch noch leicht verstauen lässt, ist nicht nur internetfähig, sondern verfügt meistens auch über eine integrierte Kamera zum Aufnehmen von Videos und Bildern. Praktisch für die Urlaubsreise. Ein Tablet ist aber nicht nur ein Aufnahmegerät, sondern kann auch Videos oder Musik abspielen. Praktisch: Streaming-Dienste wie Juke erlauben das Runterladen von Musik und Videos zum späteren Abspielen ohne Internetverbindung.Das Samsung Galaxy Tab A10 verfügt über ein Android-Betriebssystem. © Samsung

Für quengelnde Kinder auf dem Rücksitz eine ideale Ablenkung: Wer sich seine Lieblingsserie anschaut, vergisst schnell zu fragen: „Wann sind wir endlich daha?“ Damit das Tablet während der Fahrt nicht gehalten werden muss, sollte auf jeden Fall eine Tablet-Halterung an Bord sein. Hier haben sich Halterungen bewährt, die an der Kopfstütze befestigt und flexible an die Tablet-Größe angepasst werden können. 

Auf ein Tablet kann der Nutzer verschiedene Applikationen laden. Diese kurz App genannten Mini-Programme können alles Mögliche, je nachdem, welche Bedürfnisse des Nutzers gerade erfüllt werden wollen. Besonders geeignet sind spezielle Urlaubs- und Reise-Apps für diejenigen, die sich nach ein bisschen Erholung sehnen.

Beliebte Urlaubs-Apps

Schon bevor es überhaupt losgeht, macht sich jeder Gedanken darüber, was in Sachen Gepäck wichtig, nötigKoffern - Koffer Packen: Die App erstellt Listen darüber, was mit muss. © Screenshot aus der App und überflüssig ist. Die App Koffern – Koffer Packen hilft beim Sortieren: Man stellt einfach die Art seines Urlaubs ein und schon erstellt die App eine Pack-Liste.

Stadtplan-Apps sind immer hilfreich. City Maps 2go beispielsweise erlaubt dem Reisenden bereits vor Urlaubsantritt alle für ihn relevanten Stadtpläne auf sein Tablet zu laden, so dass er diese vor Ort nutzen kann – auch wenn mal kein WLAN zur Verfügung steht. Lästiges Blättern und Falten von riesigen Papierplänen ist damit hinfällig.

Die Life 360 Family Locator App bietet sich für Familien an, in der jedes Mitglied mit einem Smartphone oder Tablet ausgestattet ist. Sollte mal jemand verloren gehen, wird dessen Standort mit Hilfe der Handynummer über die App geortet und der Familienzusammenführung steht nichts mehr im Wege.

Sprachprobleme? Der Google Übersetzer kann Wörter und sogar ganze Texte in mehr als 64 Sprachen übersetzen. Für einige Sprachen ist das sogar ohne lästiges Tippen möglich, nämlich per Sprachbefehl.

Alle genannten Apps laufen sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten und stellen nur einen klitzekleinen Auszug aus einem riesigen Sammelsurium an Urlaubs-Apps dar. Wer suchet, wird mit Sicherheit fündig.

Portable Player: Unterhaltung an Board

Portable Player gibt es in verschiedenen Ausführungen: Zum Musikhören unterwegs eignet sich ein MP3- oder MP4-Player wie beispielsweise der iPod touch von Apple. Heutzutage können Musikplayer aber schon wesentlich mehr als nur die Lieblingssongs abzuspielen. MP4-Player liefern auch Fotos und Videos auf Knopfdruck und lassen sich per WLAN mit dem Internet oder per Bluetooth mit tragbaren Lautsprechern verbinden.

Wer gerne die Lieblings-DVDs auf Reisen dabei hat, der ist mit einem tragbaren DVD-Player bestens bedient. Für knappe 100 Euro gibt es bereits Abspielgeräte wie den AEG DVD 4551. Das 7 Zoll große Display lässt sich ganz einfach an den Kopfstützen im Auto anbringen, damit die Rückbänkler Unterhaltung haben. Dazu wird das Gerät mit Befestigungsbändern sowie einer Infrarotfernbedienung ausgeliefert. Der AEG DVD 4551 ist ein portabler DVD-Player - gut geeignet für lange Autofahrten. © AEGSollte das Auto-Kino einmal zu nervig für den Fahrer werden, kann der Zuschauer einen Kopfhörer anschließen und schon ist wieder Ruhe im Fahrzeug. Außerdem verfügt das Gerät neben einigen weiteren Anschlüssen auch über einen USB-Anschluss und einen Card-Slot. Praktisch ist letzterer vor allem für die Rückfahrt: Man steckt die Speicherkarte, auf der die fertigen Urlaubsbilder- und Videos gesichert sind, einfach in den SD-Card-Slot und schwelgt bereits auf dem Heimweg in schönen Erinnerungen. 

Tragbare DVD-Player wie der von AEG verfügen in der Regel über die gleichen Funktionen wie Abspielgeräte in den eigenen vier Wänden: Play, Pause, Stop, Vor- und Zurückspringen, Standbild, Bildsuchlauf, Titel- und Kapitelsuche, Wiederholung, Titel- und Kapitelprogrammierung, Stummschaltung, Zoom und so weiter. Vor allem für Reisende mit Kindern sind tragbare Video-Player ein wahrer Segen – damit kehrt ganz schnell angenehmes Schweigen auf den hinteren Plätzen ein. Im Video ist übrigens der AEG DVD 4552 mit einem 9-Zoll-Display zu sehen.

 

Huawei E 8377 CarFi: der Hotspot-Router fürs Auto

Online mal schnell nach einem Hotel suchen, die Wetterdaten für den Urlaubsort abfragen oder eine E-Mail an Freunde schicken – dafür ist der Zugang zum Internet im eigenen Vehikel von großem Vorteil. Huawei hat mit seinem E 8377 einen CarFi Router entwickelt, der einfach am Zigarettenanzünder angesteckt wird, um bis zu 10 Geräte im Auto mit dem Internet zu verbinden. Zusätzlich muss eine Micro-SIM-Karte, möglichst mit einem günstigen LTE-Tarif, in den Auto-Router eingelegt werden. Denn auch im Fahrzeug ist die Online-Verbindung nicht kostenlos.Der Huawei E 8377 CarFi macht aus dem Auto einen Internet-Hotspot. © Huawei

LTE wird durch das Mobilfunkmodul auf allen wichtigen Bändern bei 800, 900, 1.800, 2.100 und 2.600 MHz unterstützt. Der Internet-Stick funktioniert also in ganz Europa. Auch Mobilfunkstandards wie UMTS, 3G-Turbo GSM, EDGE, GPRS und andere funktionieren mit dem E 8377. Das integrierte WLAN-Modul unterstützt 802.11 b/g/n. Über verschiedene, gängige Verschlüsselungsstandards, lässt sich das Auto-eigene Netzwerk sichern.

Sollte die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder mal gekappt sein, springt kurzfristig der eingebaute Akku ein, damit die Verbindung nicht einfach abreißt. Viele Menschen laden Geräte wie Handys oder Navis über den Zigarettenanzünder. Ist dieser durch den Router besetzt ist das auch kein Problem, denn Huawei hat in seinem Gerät einen USB-Anschluss eingebaut, über welchen das Aufladen von anderen Geräten weiterhin möglich ist. Gegen schlechten Empfang lässt sich zusätzlich eine externe Antenne anschließen – und zwar über einen TS9-Stecker. Verschiedenfarbige LEDs informieren den Nutzer über den Stand der Dinge. Das rote Blinken einer LED weist etwa darauf hin, dass der CarFi gerade gestartet wird. 

Gerade wer viel mit dem Auto unterwegs ist, gerne campen fährt und immer zuverlässig über Internet verfügen will, für den lohnt sich die Anschaffung des Huawei E 8377 CarFi.

 

BlueSmart: Koffer verloren? Kein Problem – er findet sich selber wieder

Nicht jeder fährt mit dem Auto in den Urlaub. Gerade auf Flugreisen kommt es immer mal wieder vor, dass Gepäckstücke verloren gehen. In den allermeisten Fällen tauchen sie zwar nach ein paar Tagen wieder auf, aber nicht immer hat man so viel Zeit zu verlieren – etwa bei Geschäftsreisen. Damit ist jetzt Schluss. Der clevere Koffer BlueSmart verfügt über GPS in Verbindung mit 3G-Technologie. Sollte das Gepäckstück abhandenkommen, wird der Besitzer nicht nur per Nachricht aufs Smartphone oder Tablet darüber informiert, sondern auch gleich darüber unterrichtet, wo er seinen Koffer abholen kann. Aber der schlaue Reisebegleiter kann noch mehr: Seine Habseligkeiten mit Hilfe von Schlüssel oder Zahlenkombination zu sichern, kann Nerven kosten – wenn nämlich der Schlüssel verloren oder der Code vergessen wurde. BlueSmart ist mit einem schlauen Schloss ausgestattet, das über eine App auf dem mobilen Gerät ge- und entsperrt werden kann. Ganz automatisch. Geht der Akku des Smartphones mal zur Neige, schafft der Koffer auch hier Abhilfe: Über die im Gepäckstück verbaute Powerbank mit 10.400 mAh Kapazität, lässt sich das Handy bis zu sechsmal aufladen, bevor BlueSmart selbst an die Steckdose muss. Als Ladestation kann der Koffer übrigens zwei Geräten gleichzeitig dienen. Der smarte Koffer BlueSmart verfügt über GPS, eine Waage und ein Schloss, das sich per App öffnen lässt. © BlueSmart

Kompatibel ist die App zum Koffer mit Android- und iOS-Geräten. Was Reisende wohl auch zu schätzen wissen, ist die integrierte Waage. Das Gepäck wiegt sich selbst. Verzögerungen oder Abweisungen an der Handgepäck-Warteschlange lassen sich also durch unnützes Übergewicht im Vorfeld locker vermeiden. Mit rund 360 Euro ist BlueSmart aber nicht gerade einer der günstigen Koffer auf dem Markt.

 

 

 

Fazit

Reisen muss heute nicht mehr anstrengend oder stressig sein. Dank vielerlei smarter Gadgets wird der Weg zum Ziel. Schlaue Koffer, Unterhaltungselektronik, CarFi Router und immer die passenden Apps dabei – so sorgt die Technik für kurzweiliges Reisen und minimiert das Risiko, in unnötige Stresssituationen zu geraten.

Andere Artikel mit Themen: Urlaub, Reise, Tablet, MP3-Player, Koffer

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück