Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Multiroom-Systeme Teil 2: Raumfeld

So kommt Musik drahtlos ins ganze Haus

Dieser Teil der Serie nimmt den Berliner Soundspezialist Teufel mit dem Label Raumfeld genauer unter die Lupe.

Raumfeld Cubes

© Lautsprecher Teufel GmbH

In modernen Haushalten spielt die Einbindung eines Audiosystems eine immer größere Rolle – nicht zuletzt durch die steigende Akzeptanz von Musik-Streaming-Diensten wie Spotify, Napster und Co. Auch zahllose Radiostationen aus der ganzen Welt sind über das Internet empfangbar und lassen sich so in jedem Raum einer Wohnung oder eines Hauses abspielen. Optimalerweise wird auch der Flachbildfernseher mit seinem wenig blockbuster-tauglichen Sound in die Multiroom-Lösung eingebunden und so mit hochwertigem Klang ausgestattet. Um auch mehrere Lautsprecher ohne Verkabelung zu installieren, empfiehlt sich der Einsatz einer Lösung, die komplett über das WLAN agiert.

Multiroom-Sound aus Berlin

Das Berliner Unternehmen Raumfeld bietet drahtlosen Sound für jede Wohnsituation an. Kleinere Räume lassen sich mit den Modellen Raumfeld One S (um 250 Euro) und Raumfeld One M (um 360 Euro) beschallen. Für Stereosound bietet Raumfeld in der Einstiegsklasse die Raumfeld Stereocubes (um 420 Euro) an. Diese Lautsprecher liefern dabei einen deutlich druckvolleren Klang, als es die kompakten Abmessungen mit 20x20x20 Zentimetern vermuten lassen. Die Topmodelle des Hi-Fi-Spezialisten sind die Lautsprecher Raumfeld Stereo L. Die Standlautsprecher besitzen einen großen Korpus und verfügen über einen kräftigen, integrierten 400-Watt-Verstärker sowie ein Drei-Wege-Soundsystem für gute Klangeigenschaften. Hier werden allerdings auch knapp 1.300 Euro für das Lautsprecherpaar fällig.

Die Lautsprecher Raumfeld Stereo L

Grundlegend lassen sich alle Räume individuell mit dem Raumfeld-System bestücken und bei Bedarf auch mit unterschiedlichen Musikstreams versorgen. Positiv fällt an den Lautsprechern auch ein Lautstärkeregler auf. Dadurch muss nicht immer zum Smartphone oder Tablet-PC gegriffen werden, um die Lautstärke einzustellen. Zusätzlich bietet Raumfeld Soundbars an, die den Klang des Flachbildfernsehers optimieren und gleichzeitig als Hi-Fi-System genutzt werden können.

Unabhängig vom gewählten Modell gestaltet sich die Einrichtung der Lautsprecher per Plug-and-Play einfach. Erforderlich sind dazu lediglich eine kostenlose App und eine Internetanbindung. Für eine Optimierung der Netzwerkleistung bietet Raumfeld den Raumfeld Expand an. Der wird, wie auch bei Sonos, optional an den Router angeschlossen und kümmert sich ausschließlich um die Versorgung der drahtlosen Lautsprecher. Die Steuerung erfolgt über eine kostenlose App, die sowohl für Apple- als auch Google-Geräte zur Verfügung steht. Das Multiroom-System von Raumfeld eignet sich für alle, die auf ein erstklassiges Sounderlebnis setzen und dafür gegebenenfalls auch etwas mehr ausgeben wollen. Standlautsprecher gibt es übrigens bei anderen Anbietern wie Sonos, Bose und Peaq MuNet nicht.

Zusammenfassung

Das Berliner Unternehmen Raumfeld bietet von kleinen Lautsprechern, die sich dezent ins Wohnambiente einfügen, bis hin zu klangstarken Standlautsprechern ein besonders breites Sortiment an. Gefallen kann zudem das schicke Design, das zuletzt mit dem Red Dot Award 2015 ausgezeichnet wurde.

Mehr zum Thema Multiroom-Sound gibt es in den anderen Teilen dieser Serie: 

 

 

 

Andere Artikel mit Themen: Musik (Audio), Entertainment, Streaming

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück