Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Entertainment
Smartes Heimkino

Sonos Playbase: Kinofeeling zu Hause

Da fehlt nur noch Popcorn: Die Playbase von Sonos ist ab dem 4. April 2017 erhältlich und möchte das Heimkino perfekt machen.

© Sonos

© Sonos

Anfang April ist es soweit. Die von Sonos angekündigte Playbase zieht ins Smart Home. Damit sollen zwei Komponenten aufeinander treffen. Kino-Atmosphäre beim Sehen von Filmen oder Serien und qualitativ hochwertiges Musik Streaming. So unscheinbar der WLAN-Lautsprecher auch wirken mag, er soll das Heimkino in ein wahres Hörerlebnis verwandeln.

© Sonos / Die dezente Playbase ist in schwarz und weiß erhältlich.

Kleiner Bruder: Sonos Playbar

Die Idee der Playbase entwächst der Erkenntnis, dass die Sonos Playbar sich nur für diejenigen Haushalte eignet, deren TV fest an der Wand montiert ist. Fernsehgeräte, die in Wohnwänden, auf TV-Tischen oder anderen Möbelstücken sitzen, sollen nun ebenfalls die Möglichkeit haben ihren Sound aufzupolieren. Die Playbase dient – wie der Name schon sagt – als Basis beziehungsweise als Untergrund des Smart TV. Damit der Smart TV sicher auf der Playbase steht, wurde auf neue Materialien, wie beispielsweise Polycarbonat mit Glasanteil gesetzt. Dadurch soll die Vibration minimiert werden und auch für größere TV-Geräte Stabilität gewährleistet sein.

Optisch unauffällig, akustisch stark

Gerade mal 58mm hoch ist der WLAN-Speaker und dient als Untersatz für TVs bis zu 35kg. Das Design ist zurückhaltend und fällt unter dem TV kaum auf. Was allerdings auffallen sollte, ist der angekündigte Heimkino-Sound. Sonos schärft das Hörerlebnis, indem zehn speziell dafür entwickelte Treiber die Akustik genauestens steuern. Die Verstärker sollen die Hoch-, Mittel- und Tieftöne so anpassen, dass Serien, Filme, Podcasts, Musik oder Streaming-Dienste in bestmöglicher Soundqualität abgespielt werden.

© Sonos / Superflach dient die Playbase als stabiler Untergrund für den Fernseher.

Sprachsteuerung angedacht

Sonos Playbase kann aktuell über die TV-Fernbedienung, die Sonos App oder spezielle Partner-Apps gesteuert werden. Die bisherigen Sonos Lautsprecher sind schon über Amazon Alexa steuerbar. Eine Sprachsteuerung mit dem digitalen Assistenten soll auch für die Playbase in naher Zukunft möglich sein.

Trueplay optimiert die Soundqualität

Die Tuning Software für Lautsprecher von Sonos übernimmt die Feinabstimmung. Trueplay analysiert neben der Raumgröße und den räumlichen Begebenheiten auch die Lautsprecher-Platzierung sowie alle akustischen Faktoren, welche die Soundqualität beeinflussen. Die Sonos App und das Mikrofon des iPhones oder iPads werden genutzt, um konkret auszumessen, wie der Sound in den unterschiedlichen Räumen von den Wänden oder Möbeln zurückgeworfen wird. Sind diese Kriterien berücksichtigt, justiert die App die Lautsprecher genauestens auf die verschiedenen Räume. Dadurch soll perfekter Klang in jeder Umgebung garantiert sein.

© Sonos / Mit der Playbase wächst die Heimkino-Familie von Sonos weiter.

Playbase kann ab heute von Sonos Nutzern vorbestellt werden. Dazu einfach in der Sonos App auf den Link klicken, der zu Sonos.com führt. Ab dem 4. April kann die Playbase dann bereits zu Hause einziehen. Der Kunde kann dann zwischen zwei Farben wählen: schwarz und weiß. Dadurch passt sie zu jedem Fernsehmodell, ohne zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Andere Artikel mit Themen: Sonos, Lautsprecher, Heimkino

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück