Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Mini-Roboter

Sphero Mini rollt per Mimik

Mit dem Mini ergänzt Hersteller Sphero seine Produktreihe um eine winziges Spielzeug, das so viel Geschick wie Kreativität erfordert.

© Sphero / Der Mini-Roboter Sphero Mini fordert Jung und Alt heraus.

© Sphero / Der Mini-Roboter Sphero Mini fordert Jung und Alt heraus.

Kann etwas, das wie ein bunt bedruckter Tischtennisball aussieht, ein cooles, smartes Spielzeug sein? Diese Frage haben sich die Entwickler des Sphero Mini bestimmt auch gestellt – und sie haben sie ganz offensichtlich mit Ja beantwortet.

Mit der Erfahrung aus Entwicklung und Vertrieb der tennisballgroßen Roboterkugel Sphero und anderer Mini-Roboter entstand also nun der Sphero Mini – und der hat zumindest das Potenzial, Kids und nicht mehr ganz so junge Spielfreudige zu begeistern.

Mini-Spielzug rollt sehr flott

Der Roboterball mag zwar winzig sein, aber er hat eine ganze Menge Technik in sich, damit er sich wie von Geisterhand in Bewegung setzen kann. Und das tut er dann auch mit verblüffender Geschwindigkeit: mit bis zu einem Meter pro Sekunde rollt Sphero Mini los. In einem Umkreis von bis zu zehn Metern rund um das per Bluetooth verbundene Smartphone ist die Kugel steuerbar.

© Sphero / Die Verpackung macht es deutlich: Die bunte Kugel ist ein kleiner Star.

Nun macht eine rollende Kugel alleine natürlich noch kein smartes Spielzug aus. Vielmehr hat Hersteller Sphero eine kleine Spielwelt rund um die Robo-Kugel herum errichtet, in der viel Kreativität und Geschicklichkeit gefragt sind.

Unzählige Spielmöglichkeiten über die App

Über die Sphero Mini App, die für iOS und Android heruntergeladen werden kann, lässt sich die Kugel steuern. Zum Beispiel ein ganz klassisches Hindernisrennen: einfach die sechs mitgelieferten Mini-Verkehrshütchen oder Bowling Pins aufstellen und die Kugel über Kippbewegungen des Smartphones drumherum steuern. Über ein „Ziehen“ mit dem Finger lässt sich der drollige Robo-Ball auch wie eine Flipperkugel schleudern.

© Sphero / Von Hindernisrennen bis Matheaufgaben: Grenzen gibt es für Sphero Mini kaum.

Ziemlich spaßig wirkt auch die Face-Drive-Funktion: Über die Frontkamera erkennt die Sphero Mini App das Gesicht des Nutzers, und dieser kann den Ball über Gesichtsausdrücke steuern. Garantiert ein lustiger Party-Anblick, wenn die Spieler mit mächtigen Gesichtsverrenkungen die Kugel ins Rollen bringen.

Mini-Roboter als Game-Controller

Aber das Spiel funktioniert auch andersherum: Sphero Mini lässt sich auch als Game-Controller einsetzen. Bewegt man die Kugel dann hin und her, überträgt sie die Bewegungen per Bluetooth in kleine Videospiele, die schon in der App enthalten sind. Weitere Spiele kann man sich außerdem über die App dazu laden.

Sphero Mini ist aber nicht nur Zeitvertreib. Die App bringt auch kleine Mathe-Aufgaben mit, die man mit Hilfe der Kugel lösen kann. Und wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann die Kugel sogar selber programmieren. Dafür muss man die Sphero-Edu App runterladen und kann eigene Anwendungen in JavaScript erstellen. Damit kann man die Roboterkugel dann durch enge Labyrinthe rollen lassen und vieles mehr. Spätestens hier ist einfach die Kreativität der Nutzer gefragt

Eine Stunde laden für 45 Minuten Spiel

Völlig unabhängig ist Sphero Mini natürlich nicht – Strom braucht die smarte Kugel immer noch. Dazu wird die Außenhülle geöffnet und ein Micro-USB-Kabel eingesteckt. Nach abgeschlossenem Ladevorgang lässt sich Sphero Mini rund eine Dreiviertelstunde spielen. Dabei gab es an den bunten Kugelrobotern auch schon Kritik, weil das Laden etwas zu lange dauere. Nach Herstellerangaben muss Sphero Mini für 45 Minuten Spielzeit etwa für eine Stunde ans Ladekabel.

© Spheri / Den Sphero Mini gibt es in vielen Farben und Designs.

Natürlich lässt sich auch das Erscheinungsbild des Sphero Mini verändern, die Außenhüllen sind nämlich austauschbar. Erhältliche Farben sind Grün, Rosa, Weiß, Orange und Blau. Es gibt es aber auch spezielle Designs wie etwa Star Wars oder zuletzt Hüllen zur Fußball-WM. Von Innen wird Sphero Mini per LED in zahllosen Farben beleuchtet.

Sphero hat viel Roboter-Erfahrung

Die Spielkugel hat einen Durchmesser von 42 Millimetern und wiegt lediglich 46 Gramm und ist das günstigste Angebot aus dem Hause Sphero.

Der amerikanische Hersteller hat bereits einige Erfahrung mit Mini-Robotern gesammelt. Dazu gehört unter anderem der Sphero als „großer Bruder“ des Mini, der bis zu zwei Meter pro Sekunde zurücklegen kann. Mit R2D2 oder BB-8 sind auch beliebte Star-Wars-Figuren als Mini-Roboter aus dem Hause erhältlich. Hinzu kommen beispielsweise die ansprechbare Marvel-Figur Spider Man oder der flotte Lightning McQueen aus dem Pixar-Movie „Cars“.

Andere Artikel mit Themen: Spielen, Spielzeug, Smart Home

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück