Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Connected Car

VW und LG arbeiten gemeinsam am smarten Auto

Der deutsche Autobauer und der koreanische Elektronikkonzern wollen das Auto zur Schaltzentrale fürs Smart Home machen.

© Screenshot aus YouTube-Video

© Screenshot aus YouTube-Video

Autos können inzwischen längst mehr als nur gefahren werden. Sie können selber fahren, einparken, navigieren, verfügen über Sensoren und Kameras und noch vieles mehr. Volkswagen und LG reicht das noch lange nicht, deshalb unterzeichneten der koreanische Elektronikhersteller, der schon länger Komponenten für Autos herstellt, und der deutsche Autobauer einen Vertrag zur Zusammenarbeit an einer VW-Cross-Over-Plattform. Ziel ist es, Fahrzeuge noch moderner und vernetzter zu gestalten, damit den Fahrern und Beifahrern zusätzlicher Komfort zur Verfügung steht. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf, zukünftig für unsere Kunden einfache und komfortable Smart-Home-Lösungen mit Einbindung in unsere Fahrzeugsysteme zu entwickeln", sagte Prof.Thomas Form, Leiter Forschung Elektronik und Fahrzeug der Konzernforschung bei VW, bezüglich der Kooperation mit LG.Der Hersteller von smarten Schlössern, DoorBird, kooperiert mit VW und LG in Sachen Connected Car. © DoorBird

Konkret bedeutet die Zusammenarbeit, dass die beiden Großkonzerne das intelligente Auto mit dem Smart Home zusammenbringen wollen. So sollen Autofahrer künftig die Möglichkeit haben, ihre modernen Hausgeräte, Licht, Türen, Alarmanlagen und Co. vom Fahrzeug aus zu steuern. Hört sich gut an: An einem heißen Sommertag – die Familie befindet sich gerade auf dem Heimweg von Freunden – fällt der Mutter ein, dass im Haus den ganzen Tag die Rollläden oben waren. Vati weiß die Lösung gegen den häuslichen Hitzestau und schaltet deshalb einfach über sein vernetztes Auto die Klimaanlage zu Hause an. Zehn Minuten später kommt die Familie in einem angenehm temperierten Haus an. So könnte nur eines von sehr vielen verschiedenen Szenarien aussehen, wie sich Smart Home mit Connected Car sinnvoll verbinden lässt.

Das Connected Car soll sich künftig nicht nur selbständig und schlau auf der Straße bewegen, sondern gleichzeitig auch als eine Art Hub dienen, also als ein zentraler Bestandteil des IoT, über welchen sich das Smart Home steuern lässt. Mittlerweile gibt es bereits ein Konzeptfahrzeug von VW und LG, bei dem die Scheinwerfer sowie die nach hinten gerichtete Kamera mit einer Smart Watch verbunden sind. Zudem ist das Auto mit einem holographischen Display ausgestattet.

Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2016 in Las Vegas präsentierte VW darüber hinaus auch eine Smart Home-Lösung zusammen mit LG und dem deutschen Start-Up DoorBird: Über den smarten Volkswagen lassen sich ganz automatisch Tür oder Garagentor zu Hause öffnen, sobald sich das Fahrzeug den eigenen vier Wänden nähert.

Fazit

In Zukunft werden wir wohl noch viel von VW und LG in Verbindung mit Connected Car hören. Auch andere Automobilhersteller widmen sich immer mehr diesem Thema. Es wird spannend bleiben.

Andere Artikel mit Themen: Auto, Smart Home

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück