Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Entertainment
Smart Music

Yamaha Enspire: Dieses smarte Piano spielt selbst

Das smarte Klavier „Enspire“ von Yamaha spielt völlig selbsttätig, bewegt dabei die Tasten und schickt die Begleitmusik zur vernetzten Stereoanlage.

© Yamaha

© Yamaha

 „Disklavier“ nennt Yamaha die schon vor 30 Jahren erstmals eingeführten vollautomatischen Klaviere, die selbsttätig Tastenanschläge ausführen und Pedale betätigen – und zwar so, dass sie den Spieler nicht stören und er trotzdem selbst spielen kann. Der Clou beim smarten Piano ist das Abspielen von „Spieldaten“ des Pianisten, inklusive aller Anschlagsfeinheiten und Tempo-Veränderungen.

Das Yamaha Enspire gilt als erstes selbstspielendes Multiroom-Piano der Welt, da es sich mit Yamaha-MusicCast-Audiokomponenten im Haus verbindet und so jeden Raum in einen Konzertsaal verwandelt – und das smarte Piano spielt, wie von Geisterhand betätigt, Stücke berühmter Klavierspieler.

Alle digitalen Funktionen werden einfach per App über Smartphone und Tablet gesteuert. Klangfarben zum Entspannen, zum Genießen oder, ganz nach Stimmung, belebende Songs aus Jazz, Rock, Pop und Klassik – das Enspire verfügt über ein Repertoire von 500 vorinstallierten Songs, das übers Internet noch ausgeweitet werden kann.

© Yamaha / Das Enspire spielt wie von Geisterhand selbst.

Tausende weitere Songs – ob reine Klavierstücke oder Songs mit Gesangs- und Instrumentenbegleitung – stehen zudem per Streaming zur Verfügung. Internationale Top-Künstler haben spezielle Aufnahmen für das smarte Piano eingespielt: Wenn Jamie Cullum erklingt, ist es genau sein Klavierspiel, das auf der selbstspielenden Tastatur zu sehen und vom Piano zu hören ist.

Das Highlight schlechthin ist die Multiroom-Funktion: Die Songs werden nach Instrumentendaten und Audio vollautomatisch aufgeteilt, d.h. das smarte Piano übernimmt seinen akustischen Part, und alle anderen Instrumente sowie der Gesang werden z.B. über eine angeschlossene Musikanlage wiedergegeben. Wenn Musik in einem anderen Raum abgespielt wird, in dem der akustische Klang des Klaviers nicht zu hören ist, erschallt dort als „Ersatz“ der digitale Klang eines Yamaha-CFX-Konzertflügels.

© Yamaha / Das Enspire spielt Klavier, den Rest die Stereoanlage – und das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal.

Ob Klavier, kompakter Flügel oder beeindruckender Konzertflügel – die Reihe „disklavier ENSPIRE“ ist mit Modellvarianten für viele populäre Yamaha-Klaviere und -Flügel lieferbar. Die Preise beginnen bei gut 16.500 Euro, manche Modelle können aber auch 30.000 bis 60.000 Euro kosten.

Andere Artikel mit Themen: Musik (Audio), Multiroom, Klavier, Piano

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück