Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

IFA 2016 Neuheiten

Beurer „Sleep Line“: entspannter schlafen

Durch smarte Technologien soll lästiges Schnarchen unterdrückt und der allgemeine Gesundheitszustand durch erholsameren Schlaf verbessert werden

© Beurer

© Beurer

Fitnesstracker und Bewegungssensoren haben sich ihren Platz in der allgemeinen Aufmerksamkeit gesichert. Das Ulmer Unternehmen Beurer geht deshalb einen Schritt weiter und hat unsere Nachtaktivität als  IFA-Trend 2016 ausgemacht. In Berlin werden die Gesundheitsspezialisten deshalb eine Produktfamilie rund um das Thema „Schlaf“ vorstellen. Insgesamt sieben Neuheiten werden auf der Funkausstellung zu sehen sein.Der Wecker holt einen sanft aus dem Schlaf. Er stellt eine der IFA-Neuheiten aus dem Hause Beurer dar. © Beurer

IFA-Neuheiten 2016: Smarte Gadgets von Beurer, die für besseren Schlaf sorgen sollen

Bereits vergangenes Jahr hat Beurer sich um unsere Nachtruhe gekümmert und mit dem SE 80 Schlafsensor ein Gadget vorgestellt, das sich der Analyse des Schlafverhaltens annimmt. Dieses Jahr bauen die Ulmer ihr Nachtportfolio weiter aus und versprechen smarte Unterstützung für vorrangig drei Schwerpunkte:

  • Angenehmes, zügiges Einschlafen
  • Ruhiger Schlaf und
  • Unterstützung des Aufwachprozesses

 

Bei Tage und bei Nacht soll das Sleeplight SL 55 das allgemeine Wohlbefinden stärken: tagsüber als Lichtquelle, die möglichst akkurates Tageslicht spendet, und nachts als Wohlfühlelement, das seinen Besitzer mit sanftem roten Licht in den Schlaf begleitet.

Etwas aufwendiger und funktionsreicher ist der Lichtwecker WL 75. Dieser verspricht Unterstützung beim Einschlafen und Aufwachen und lässt sich über eine App steuern und einrichten. Der WL 75 bietet fast alle bekannten Wecker-Funktionen wie Snooze, Radio, diverse Wecktöne und mehrere Alarmzeiten. Darüber hinaus simuliert das Gerät Sonnenauf- und Untergang und unterstützt das Einschlafen und Aufwachen durch diverse Melodien und Lichtstimmungen.

Während des Schlafes sorgt der neue Luftbefeuchter LB 37 für angenehme Umgebungstemperaturen und ideale Luftfeuchtigkeit. Bis zu zwei Liter Wasser fasst diese Neuheit und kann auch mit Aromaölen als zusätzliche Duftquelle eingesetzt werden.Der Luftbefeuchter sorgt während des Schlafens für angenehmes Raumklima und wird bald auf der IFA 2016 zu bewundern sein. © Beurer

Nicht nur für den Schläfer interessant, sondern mindestens genauso für den Partner ist der Schnarchstopper SL 70, für den auch eine eigene App gleichen Namens bereit steht – die Beurer Snorestopper App. Der SL 70 verspricht allen Beteiligten erholsamere Nächte durch die Reduktion von Schnarchgeräuschen. Dazu wird das Gerät im Stile eines Telefon-Headsets in das Ohr des Schnarchers gesteckt und mithilfe eines Bügels an der Ohrmuschel befestigt. Angeblich ist das 13,3 Gramm schwere Produkt dabei kaum zu spüren.

Sobald das nächtliche Gesäge dann beginnt, registriert dies der SL 70 und sendet Töne und Vibrationen in das Ohr des Schnarchers. Dieser bemerkt die Impulse, ändert daraufhin seine Schlafposition und lässt auf diese Weise wieder Ruhe einkehren. Soweit die Theorie. 

Über die App lassen sich darüber hinaus noch weitere Schlafparameter auswerten. Hier wird das Schnarchverhalten in „Schnarcher pro Stunde“ sowie die Schnarchlautstärke aufgezeichnet. Die ermittelten Daten können digital oder grafisch nach Nacht/Woche/Monat angezeigt werden. Den SL 70 gibt es - wie die anderen Neuheiten auch - auf der IFA 2016.Neu auf der IFA 2016: Rotes Licht soll beim Einschlafen helfen. © Beurer

Fazit

Mit dem Thema Schlafanalyse setzt Beurer auf ein spannendes und vielversprechendes Pferd. Viele Menschen interessieren sich mittlerweile für eine genaue Analyse ihres Tagesverhaltens, da liegt es auf der Hand, auch die Nachtruhe zu überwachen und idealerweise zu optimieren.

Mit Ausnahme des Schnarchstoppers wird Beurer allerdings eher Weiterentwicklungen als wirkliche Neuheiten auf der IFA zeigen. Auch der Begriff der Produktfamilie trifft nur bedingt zu, da die Mitglieder – sofern Bluetooth fähig – weitestgehend über eigene Apps verfügen und nicht untereinander kommunizieren beziehungsweise sich nicht wirklich smart verknüpfen lassen.

Davon abgesehen bieten die Ulmer Gesundheitsspezialisten eine interessante Produktpalette mit Lösungen für unterschiedliche Anforderungen.

Andere Artikel mit Themen: Schlafen, Sensoren, Wecker

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück