Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Gesundheit & Fitness
Smarte Zahnbürste Oral-B iO

Das Wow-Gefühl beim Zähneputzen

Dass Zähneputzen keine lästige Pflicht sein muss, sondern richtig gut tut, beweist Oral-B schon länger. Mit der neuen elektrischen Zahnbürste Oral-B iO wird smarte Mundpflege aber auf ein völlig neues Level gehoben, inklusive neuem Magnetantrieb, OLED-Display, Bluetooth und Künstlicher Intelligenz. Viel smarter geht es nicht.

©Oral-B

©Oral-B

Zähneputzen ist keine Raketenwissenschaft, aber bei vielen Menschen haben sich über die Jahre hinweg schlechte Gewohnheiten eingeschlichen. Das gilt vor allem beim Einsatz von Handzahnbürsten. Negative Auswirkungen stellt man dabei aber in der Regel nicht sofort fest, leider aber über längere Zeiträume. Eine aktuelle Studie der Universität Greifswald zeigt zum Beispiel, dass die langfristige Verwendung elektrischer Zahnbürsten die Entwicklung von mundgesundheitlichen Problemen verlangsamt und Menschen dabei hilft, Zahnverlust zu vermeiden. Die neue Oral-B iO beweist, wie smart Zähneputzen heute sein kann. Die Produktvorstellung sorgte schon auf der CES 2020 für Furore, ist sie doch das Ergebnis von 6 Jahren Produktforschung. Jetzt ist die neue Zahnnbürste im Handel erhältlich. Sie kombiniert Technik vom Feinsten mit völlig neuem Design. Das sorgt bei der Zahnpflege für ein Wow-Gefühl und bringt sehr gute Pflegeergebnisse.

©Oral-B/ Der neue Antrieb sorgt für ein angenehmeres Putzgefühl.

Neue Technik unter der Haube

Pauschal kann man sagen, dass elektrische Zahnbürsten ein besseres Putzergebnis liefern als Handzahnbürsten. Doch es gibt gewaltige Unterschiede. Mit der Oral-B iO hat sich der Hersteller dafür entschieden, das Innenleben der elektrischen Zahnbürste komplett zu überarbeiten. Herzstück der iO ist das neue lineare magnetische Antriebssystem mit 145 Hertz. Es arbeitet doppelt so schnell wie seine mechanischen Vorgänger und sorgt dafür, dass die Energie effizienter und gleichmäßiger vorne beim Bürstenkopf ankommt. Das Ergebnis ist eine Kombination aus oszillierenden Drehungen und Mikrovibrationen. Das Zahnputzerlebnis wird dadurch angenehmer und gleichzeitig gründlicher. Die Zahnbürste arbeitet außerdem leiser und liegt beim Putzen auch wesentlich ruhiger in der Hand.

©Oral-B/ Die runden Bürstenkopfe wurden optimiert.

Verbesserte Bürstenköpfe

Die Technik unter der Haube mag viele Menschen nicht interessieren, entscheidend dürfte sein, wie sauber die Zähne werden. Hier kombiniert Oral-B bewährte Ansätze mit neuer Technologie. Der bekannte runde Bürstenkopf von Oral-B bleibt, weil er jeden Zahn einzeln perfekt umschließen kann. Zum Einsatz kommen dabei aber gedrehte Borsten, die auch Unebenheiten reinigen. Der neue Antrieb sorgt dazu für schonende Übergänge auch entlang des Zahnfleischrands, eine besonders wichtige Stelle für die Mundhygiene.

©Oral-B/ Der neue bimodale Drucksensor zeigt an, ob mit zu wenig, zu viel oder genau richtigem Druck geputzt wird.

KI und neuer Drucksensor

Künstlicher Intelligenz sowie mehrere Positionssensoren im Handstück sorgen für eine 3D-Erkennung der unterschiedlichen Zahnflächen. Damit lässt sich der Putzvorgang detailliert verfolgen. Ein neuer bimodaler Drucksensor zeigt über ein Signallicht nicht nur an, wenn zu viel Druck beim Putzen gegeben wird, sondern meldet auch zu wenig Druck. Bei optimalem Druck für den Schutz des Zahnfleisches ist ein grüner Leuchtring zu sehen. In der Praxis dürfte das für die meisten Menschen etwas Übung erfordern, doch dank des Echzeit-Feedbacks hat man schnell den Dreh raus. In einer klinischen Studie zeigte die Oral-B iO zweifach-verbesserte Plaque-Entfernung und sechsmal bessere Entfernung des Plaque-Belags entlang des Zahnfleischrands im Vergleich zu Handzahnbürsten.

©Oral-B/ Das OLED-Display ist ein echter Hingucker.

Riesiges Farb-Display

Man kennt es von Handys und Smart-TVs, Displays wachsen und das bringt mehr Komfort. Bei elektrischen Zahnbürsten beschränkten sich die Anzeigemöglichkeiten an den Geräten bisher auf blinkende LEDs, die Oral-B iO kommt aber mit einem OLED-Display. Das ist am Handstück ein echter Hingucker und erlaubt einfache Bedienung, etwa beim Auswählen von einem bestimmten Putzmodus. Außerdem kann die Zahnbürste damit perosnalisiert werden, sprich sie zeigt eine individuelle Begrüßung an und auch das Ablesen des Ladezustandes wird komfortabler. Auch Erinnerungen daran, wenn der Bürstenkopf gewechselt werden sollte, kann man nicht mehr übersehen. Und über das Display wird man auch motiviert, gründlich zu putzen, denn wer zu kurz oder nur oberflächlich die Zähne reinigt, kriegt einen traurigen Smiley eingeblendet.

©Oral-B/ Verschiedene Modi erlauben die Feineinstellung.

Mit Bluetooth und App

Putzen mit App-Hilfe ist nicht neu, aber überaus sinnvoll und Oral-B hat das mit der iO noch einmal verbessert. So kann man sich in der App nicht nur das Ergebnis der Putzvorgänge ansehen, sondern live mitverfolgen, wo man nachputzen muss. Über das 3D-Tracking ist es sehr einfach, sich von der App durch einen zwei Minuten langen Putzvorgang führen zu lassen. Der Zahnraum wird dabei in 16 Sektoren unterteilt und das individuelle Putzen von der App überwacht. Der Kontakt zwischen Zahnbürste und Smartphone wird übrigens energieschonend über Bluetooth Low Energy hergestellt.

©Oral-B/ Die magnetische Ladeschale ist ein echter Hingucker im Bad.

Magisch und Magnetisch

Es gibt viele gute elektrische Zahnbürsten, aber wer die Oral-B iO nutzt, hat ein paar Extras, die es nirgends anders gibt. Die Bürstenköpfe werden nicht mehr auf einen rohen Metall-Pin gesteckt, sie haften über einen Magneten. Ein zweiter Hingucker ist die Ladestation. Auch dort steht kein hässlicher Pin mehr in die Höhe, der mit der Zeit verschmutzt. Stattdessen funktioniert die Ladeschale magnetisch; das sieht gut aus und ist einfacher zu reinigen. Außerdem bietet die Ladestation eine Schnellladefunktion, die die Zahnbürste in nur drei Stunden komplett auflädt. Apropos Laden, die Serie 9 enthält ein Reise-Etui das auch über einen Ladeanschluss verfügt, sodass auch bei längeren Reisen immer genug Saft zum Zähneputzen vorhanden ist.

Fazit

Wer auf smarte Technik steht, hat ziemlich sicher eine elektrische Zahnbürste. Doch die Oral-B iO macht den Mund von Technik-Fans ganz schön wässrig. Das Design ist wirklich cool, dazu kommt das überarbeitete Innenleben, die leise Arbeitsweise, das Hingucker-OLED-Display, eine magnetische Ladestation und die überarbeitete App mit Echtzeitanzeige. So eine smarte Zahnbürste gab es noch nie. Oral-B bietet drei Farbvarianten (WhiteAlabaster, RoséQuartz, BlackOnyx) an und verlangt für das Set 299 Euro.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück