Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Gesundheit & Fitness
Smart Fitness

Für jedes Fahrrad: Smarter radeln mit Smart Halo

Das Gadget aus Kanada macht aus einem herkömmlichen Fahrrad ein smartes Fahrrad – mit Navi, Fitnesstracker, Benachrichtigungs-Melder, Licht- und Alarmanlage.

© SmartHalo

© SmartHalo

Jetzt gibt es einen Grund mehr, zu jeder Jahreszeit mit dem Fahrrad unterwegs zu sein: SmartHalo ist ein ziemlich cooles Gadget eines kanadischen Start-ups, das nahezu jedem Radfahrer praktische Funktionen und vor allem viel Spaß bietet – mit dem netten Nebeneffekt, dass das Smartphone endlich in der Tasche oder Jacke bleiben kann.

© SmartHalo / Automatisches Fahrlicht.Denn mal ehrlich: Das wertvolle Smartphone über eine fummelige Halterung ans Fahrrad klemmen, das macht aus einem alten Drahtesel noch kein smartes Bike, oder? Viel besser wäre es doch, die wichtigsten Funktionen des smarten Telefons quasi auszulagern und in ein kompaktes, formschönes Gehäuse zu packen, das fest am Fahrrad verbleibt – und zwar diebstahlsicher. Tatsächlich hat genau das ein gleichnamiges Start-up schon vor zwei Jahren via Crowdfunding vorgestellt und erfolgreich finanziert: SmartHalo kombiniert verschiedene smarte Hilfsmittel, die den Alltag eines Radlers leichter machen, genauso als ob ein Smartphone mit dem Drahtesel verschmilzt.

Smarter radeln mit smarten Funktionen

SmartHalo ist eine zentrale Steuerungseinheit, die mit manipulationssicheren Schrauben an der Lenkradnabe befestigt und über Bluetooth mit dem Smartphone und der passenden App verbunden ist, sobald man sich dem Fahrrad nähert. Bei normaler Nutzung von gut einer Stunde pro Tag soll der Akku laut Hersteller drei Wochen lang halten.

© SmartHalo / Im Navi-Modus zeigen LEDs die Richtung an.

Das wetterfeste Mini-Cockpit ohne Display zeigt über LED-Lämpchen in verschiedenen Farben die unterschiedlichsten Dinge an – beispielsweise im Navi-Modus, wann man abbiegen oder wenden muss. Eingehende Anrufe oder SMS werden ebenso gemeldet wie aktuelle Wetter-Infos.

© SmartHalo / Motivation durch Fitnessziele.Außerdem zeichnet SmartHalo, sobald die Fahrt beginnt, auf Wunsch die Fahr- und Fitnessdaten auf; einzelne Daten wie Fahrstrecke, durchschnittliche Geschwindigkeit, Höhenunterschiede und Energieverbrauch werden direkt angezeigt, und man kann auch Fitness-Ziele festlegen, um sich von SmartHalo motivieren zu lassen.

Oder man läuft zu Fuß – wenn man sich nicht mehr erinnern kann, wo im Großstadtdschungel man das Fahrrad abgestellt hat, und sich von der App dorthin leiten lassen möchte.

© SmartHalo / Die Companion-App ist mit dem SmartHalo verbunden.

Zudem schaltet sich das eingebaute Licht bei entsprechend niedriger Helligkeit automatisch ein. Und versucht ein Dieb das Fahrrad zu bewegen, schlägt SmartHalo Alarm – denn nur der Besitzer mit seinem Smartphone identifiziert sich automatisch als zugangsberechtigt.

© SmartHalo / Unbefugte lösen Alarm aus.Was aber, wenn das Smartphone keine Energie mehr hat oder irgendwo liegen gelassen wurde? Auch dafür hat sich das Start-up eine nette Idee einfallen lassen: Einfach einen vorher festgelegten Passwort-Code per Fingertipp auf das SmartHalo „morsen“, schon ist die Alarmanlage ausgeschaltet.

Vision: Gemeinsam die Stadt der Zukunft gestalten

Hinter SmartHalo steckt aber noch mehr – nämlich eine große Idee: Das Start-up hat seinen Sitz in der nordamerikanischen Fahrradhauptstadt Montreal und besteht nach eigenen Angaben aus „15 begeisterten Radsportlern und Geeks“, die daran arbeiten, „eine langfristige Vision zu verwirklichen, wie Fahrräder die Gesellschaft verbessern können“. Nicht nur sollen Radfahrer mit dem smarten Gadget einen praktischen Begleiter erhalten, sondern gemeinsam sollen alle Nutzer damit auch „eine grünere und intelligentere Stadtplanung“ bewirken, etwa durch die Sammlung anonymisierter Daten, um Stadtplanern bei der Gestaltung intelligenter Städte zu helfen. Das Fazit von SmartHalo: „Mit dem Fahrrad helfen Sie mit, Ihre Stadt zu gestalten.“

Fazit

Zwar hat SmartHalo bewusst kein Display, und der Einstiegspreis liegt mit 139 Euro relativ hoch – doch dafür erhalten ambitionierte Radfahrer und solche, die es werden wollen, eine Art Rundumpaket zum „Smartifizieren“ jedes normalen Rades: LED-Navi, Alarmanlage, smartes Licht, Fitnesstracker, Benachrichtigungszentrale sind eine ganze Menge Features – inklusive Bewegungsmotivator, denn SmartHalo will einfach raus, raus, raus...

Andere Artikel mit Themen: E-Bike, E-Board, E-Roller, E-Scooter, Elektrofahrrad, Elektrorad

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück