Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Gesundheit & Fitness
IFA 2017 Neuheiten

Gesundheits-Trends auf der IFA 2017

Wer sich in ein neues, gesundes Leben stürzen möchte, für den ist die diesjährige IFA die beste Möglichkeit, denn in Sachen Fitness und Gesundheit tut sich einiges!

© andreaobzerova / Fotolia

© andreaobzerova / Fotolia

Nachdem aktuelle Statistiken den chinesischen Hersteller Xiaomi als neuen Spitzenreiter im Segment Wearables verkündet haben, sollte man auf der IFA 2017 dennoch ein scharfes Auge auf die Konkurrenz haben. In Sachen Fitness und Gesundheit tut sich nämlich einiges. So haben Fitbit und auch Samsung neue Fitness-Tracker für die diesjährige IFA angekündigt. Wer sich also in ein neues, gesundes Leben stürzen möchte, der hat derzeit die besten Möglichkeiten.

Gear Fit2 Pro: Samsung verkündet Fitness-Tracker für Schwimmer

Dass Samsung nicht nur Smartphones herzustellen weiß, sollte sich bereits herumgesprochen haben. Auch im Bereich Fitness und Gesundheit wartet Samsung mal wieder mit einer echten IFA Neuheit auf. So wurde schon im letzten Jahr im Rahmen der Internationalen Funkausstellung ein Fitness-Tracker präsentiert: der Samsung Gear Fit2. Pünktlich zur IFA 2017 wird es also Zeit für ein interessantes Update. Dieses soll sich insbesondere an die Wasserliebhaber richten, so heißt es, denn: der Nachfolger, der Gear Fit2 Pro wird über ein wasserdichtes Gehäuse - wasserdicht bis 5 atm. Das bedeutet, weder eine Wassertiefe von 50 Metern, noch Duschen oder Körperschweiß können der Uhr etwas anhaben.

© Samsung / Auf der IFA 2017 stellt Samsung die neue Gear Fit2 Pro vor.

Für einen besseren Halt, nicht nur im nassen Gefilde, sorgt zudem ein neues Armband mit Schnalle. Für mehr Unabhängigkeit von Bluetooth und Smartphone sorgt das integrierte GPS. Auch der australische Wasserexperte Speedo wird seinerseits bereits einen Synchronisationsdienst für die neue Uhr bieten.

In welchen Varianten die Samsung Gear Fit2 Pro auf den Markt kommen und zu welchem Preis sie über die Theke gehen soll, ist derzeit noch nicht ganz klar. Gerüchte besagen, dass Samsung hier mindestens zwei Farben in Angebot haben wird: schwarz sowie schwarz-rot. Die unverbindliche Preisempfehlung dürfte sich an dem Vorgänger orientieren. Dieser lag bei knapp 200 Euro.

Der neue, wasserdichte Fitness-Tracker von Samsung hat definitiv Potential eine der interessantesten IFA Innovationen in diesen Jahr zu sein. Ein Besuch des Samsung-Stands kann sich also durchaus lohnen - nicht nur für Sportbegeisterte.

Fitbit Blaze 2 Smartwatch: Der langersehnte Apple Watch-Konkurrent

Bis vor kurzem war Fitbit der unumstrittene König auf dem Wearables-Markt - trotz aller finanziellen Unwägbarkeiten. Diesen Platz will man pünktlich zur IFA 2017 natürlich wieder zurückerobern. So verwundert es nicht, dass auch Fitbit eine echte IFA Neuheit präsentieren wird. Das besagen jedenfalls die Gerüchte, denn bisher hält sich der Hersteller noch recht bedeckt.

© Fitbit / Mit dem Fitbit Blaze 2 die Gesundheit immer im Blick.

Was klar ist: Mit der „Fitbit Blaze 2“ getauften Smartwatch ist ein echter Konkurrent zu Apples iWatch geplant. Letztere wird ohnehin erst nach der IFA präsentiert werden, so dass Fitbit sich den zeitlichen Vorteil sicherlich nicht entgehen lassen wird. Was die beiden gemeinsam haben: Einen App-Store für Drittanbieter. Das bedeutet, dass jeder Programmierer theoretisch in die Lage versetzt werden kann, eigene Apps für die Fitbit Blaze 2 zu programmieren und anzubieten.

© Fitbit / Die Fitbit Blaze 2 wird ein echter Apple Watch Konkurrent.

Darüber hinaus soll die neue Smartwatch wasserfest sein sowie über ein integriertes GPS-Modul verfügen - state-of-the-art eben. Dies macht die Fitbit Blaze 2 zu einer der potentiellen IFA Neuheiten, die man unbedingt im Auge behalten sollte. Ob Smartwatch oder reiner Fitness-Tracker, in Sachen Gesundheit und Fitness ist Fitbit ohnehin immer einen Besuch wert. Es hat schließlich seinen Grund, warum man mit mehr als 60 Millionen verkauften Wearables bis vor kurzem noch Markt-Krösus war.

Early Sense: Sleep Tracker für einen gesunden Schlaf

Schwimmen, joggen, ein aktives Leben führen. Fängt aber Fitness nicht schon viel früher an, nämlich im Schlaf? Was nützt ein aktives Leben, wenn man stets schlecht schläft? Genau an diesem Punkt setzt das Startup Early Sense an. Bei dem Early Sense Live handelt es sich nicht um ein Wearable im klassischen Sinne, sondern um einen sogenannten Schlafsensor. Der Vorteil: Dieser muss nicht am Körper getragen werden und kann neben Schlafphasen auch Atmung und Herzschlag erfassen.

Einmal via iOS- bzw. Android-Smartphone-App installiert, erfasst das Gerät die bereits erwähnten Vitalwerte und ermittelt so zudem den perfekten Moment zum morgendlichen Aufstehen. Diese Funktion nennt sich „smart wakeup“ und sollte vielen im Prinzip bereits vertraut sein. Man denke nur an die verschiedenen Apps hierfür in Apples App Store, die ähnliches versprechen. Atmung und Herzfrequenz können diese Apps indes nicht erfassen.

© Earlysense / Vitalwerte ganz einfach im Schlaf erfassen.

Übrigens: Dank eines ebenfalls angebotenen, allerdings kostenpflichtigen Dienstes lässt sich das Gerät auch aus der Ferne steuern. So lässt sich der Schlafsensor auch für ältere Familienmitglieder nutzen. All das macht den Early Sense Live Schlafsensor zu einer der spannendsten IFA 2017 Neuheiten in diesem Jahr. Und mal ehrlich: Wer wünscht sich nicht einen geruhsamen Schlaf?

Halten wir also fest: Jenseits von Apples iWatch und dem neuen Spitzenreiter Xiaomi ist der Wearables-Markt einer der spannendsten auf der diesjährigen IFA. Mittlerweile im Mainstream angekommen, bietet er nicht nur Spitzensportlern tolle Innovationen, sondern auch denjenigen, die einfach Wert auf ein aktives Leben legen.

Andere Artikel mit Themen: Fitness, Wearables, IFA 2017

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück