Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Gesundheit & Fitness
So geht ein richtiger Power Nap

Mittagsschlaf: Tipps für ein erholsames Nickerchen

Fallt ihr mittags in ein Leistungstief und kommt den restlichen Tag nicht mehr raus? Dann fehlt der nötige Mittagsschlaf. Wie ein Power Nap richtig geht, welche positiven Effekte er hat und wie lange Kinder mittags in die Heia sollten, klären wir in diesem Artikel.

© iStock.Com/PeopleImages

© iStock.Com/PeopleImages

Fallt ihr mittags in ein Leistungstief und kommt den restlichen Tag nicht mehr raus? Dann fehlt der nötige Mittagsschlaf. Wie ein Power Nap richtig geht, welche positiven Effekte er hat und wie lange Kinder mittags in die Heia sollten, klären wir in diesem Artikel.

Immer mehr Menschen schwören auf die wohltuende Wirkung eines Mittagsschlafs. Besonders an stressigen Tagen, an denen ein hohes Leistungspensum verlangt wird, kann ein Power Nap die nötigen Reserven frei machen. Mit dem berühmten Mittagstief schreit unsere innere Uhr förmlich nach einem Nickerchen. Wir klären euch auf, wie ihr mittags richtig döst und welche positiven Eigenschaften der Mittagsschlaf hat. Außerdem zeigen wir geeignete Gadgets, mit denen auch die Kleinsten seelenruhig einschlafen und stellen wichtige Funktionen von Babyfonen vor.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine medizinische Beratung dar.

Ist der Mittagsschlaf gesund?

Ein kurzer Power Nap weckt die Lebensgeister. Das gilt als wissenschaftlich belegt. Wer sich zwischendurch etwas Ruhe gönnt, steigert seine Leistungsfähigkeit um bis zu 35 Prozent. Körper und Geist erholen sich und bauen und konzentriertes Arbeiten fällt wieder leichter. Außerdem reduziert ein regelmäßiger Mittagsschlaf das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Besonders für Schüler und Schülerinnen interessant: Ein kurzes Schläfchen steigert die Lernfähigkeit und verbessert das Gedächtnis.

Doch was passiert während des Mittagsschlafs mit dem Körper? Das kurze Nickerchen regelt vor allem den Hormonhaushalt. Während morgens ein erhöhter Cortisol-Spiegel notwendig ist, um richtig wach zu werden, sorgt dieser tagsüber eher für Stress. Die kurze Ruhephase senkt den Cortisol-Spiegel und schüttet Serotonin aus – ein Glückshormon. Das baut Gereiztheit ab und fördert den Wachzustand. Außerdem wird dem Mittagsschlaf nachgesagt, er wirke sich auf das Hungergefühl aus. Genauer gesagt, auf die Lust nach Süßem am Ende eines anstrengenden Tags. Wer mittags nappt, baut also tagsüber mehr Stress ab und verfällt seltener in abendliches „Belohnungsessen“. 

Wie lange sollte ein Mittagsschlaf dauern?

Die ideale Dauer für einen Power Nap liegt irgendwo zwischen fünfzehn und zwanzig Minuten. In dieser Zeitspanne fallt ihr in einen oberflächlichen Schlaf, ohne weitere Schlafzyklen zu durchlaufen. Schlaft ihr zu lange, besteht das Risiko, in eine Tiefschlafphase einzutreten. Wer schon mal aus tiefem Schlaf geweckt wurde, kennt das: Man fühlt sich groggy und irgendwie benommen. Der wohltuende Effekt des Power Naps kehrt sich um und ihr werdet lust- und antriebslos.

Wenn im Alltag die Zeit für einen ausgedehnten Mittagsschlaf fehlt, verkürzt ihn einfach. Schon kurze Schlafepisoden um die zehn Minuten können hilfreich sein, um wieder Kraft für den Tag zu tanken. Pro-Tipp: Trinkt vor dem geplanten Mittagsschlaf eine Tasse Kaffee. Koffein braucht etwa dreißig Minuten, bis es seine Wirkung entfaltet. Der aufputschende Effekt tritt also genau dann ein, wenn der Mittagsschlaf endet.  

Worauf sollte ich beim Mittagsschlaf achten?

Haltet den Mittagsschlaf möglichst immer zur gleichen Zeit ab. Der Körper gewöhnt sich schnell an den Rhythmus und stellt sich künftig auf das Nickerchen ein. Achtet darauf, dass es nicht zu spät wird. Haltet ihr den kurzen Erholungsschlaf zu vorgerückter Stunde ab, wirkt er sich negativ auf den Nachtschlaf aus. Ihr kommt womöglich erst spät zur Ruhe oder wacht zu früh wieder auf. Optimal für einen Mittagsschlaf ist die Mittagszeit oder der frühe Nachmittag.

Schafft eine ruhige Atmosphäre. Sprecht euch am Arbeitsplatz mit Kollegen ab, damit die Ruhephase nicht gestört wird. Es ist zwar förderlich, aber die Umgebung muss nicht völlig abgedunkelt sein. Die Schlafposition spielt beim Mittagsschlaf eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist nur, dass ihr nach dem Nickerchen keinen steifen Nacken habt. Ist kein Sofa in der Nähe, döst im Sitzen oder am Schreibtisch.

Perfekt für ein Nickerchen am Arbeitsplatz ist das ergonomische Nackenkissen von HAMA. Es entlastet Kopf, Nacken und Schultern und ist schnell wieder in der Schreibtischschublade verstaut. Vergesst nicht, den Wecker auf maximal zwanzig Minuten zu stellen, damit sich der Körper nicht auf eine Tiefschlafphase einstellt. Klingelt der Wecker, steht sofort auf und bringt den Kreislauf mit leichten Dehnübungen in Schwung. Ein Glas Wasser mit einer frisch gepressten Zitrone regt zusätzlich den Stoffwechsel an.

Wie lange sollten Kinder Mittagsschlaf halten?

Wie viel Schlaf ein Kind braucht, ist individuell verschieden. Im Alter von bis zu sechs Monaten sind es oft drei bis vier Stunden über den Tag verteilt. Ab zwei Jahren geht man von einer bis zwei Stunden zur Mittagszeit aus. Kommen die Kleinen ins Kindergartenalter, reicht oft schon eine halbe Stunde. Will das Kind nicht so recht einschlafen, versucht es mit dem Klassiker Schlaflied.

Die Tonie Hörfigur in der niedlichen Katzenoptik sorgt mit insgesamt 30 kindgerechten Schlafliedern für kuschelige Träume. Reicht das nicht, liefert der Alecto Airplane Eddy Sternenhimmelprojektor die richtige Atmosphäre. Airplane Eddy macht das Schlafzimmer zum sternenbehangenen Nachthimmel und schaltet sich nach 45 Minuten automatisch aus.

Welche Funktionen haben moderne Babyfons?

Mit dem richtigen Babyfon könnt ihr die kleinen Schlafmützen in Ruhe dösen lassen und habt trotzdem alles unter Kontrolle. Das Audio-Babyfon Philips SCD 713/26 Audio Dect bietet kristallklaren Klang und arbeitet absolut störungsfrei auf bis zu 330 Meter. Das integrierte Thermometer zeigt die Zimmertemperatur am Display an, Nachtlicht und Schlaflieder helfen beim Einschlafen.

Wem die Audioübertragung allein nicht reicht, greift zu einem Babyfon mit Kameraunterstützung. Das Alecto DVM-64 kommt im Set mit einer Kamera, die sich ganz einfach im Kinderzimmer montieren lässt. Das 2,4 Zoll große Farbdisplay liefert auch bei Dunkelheit hervorragende Bilder. Mit der integrierten Gegensprechanlage könnt ihr euren Sprössling jederzeit beruhigen. Die automatische Reichweitenkontrolle warnt zuverlässig, schon bevor die Verbindung abreißt.   

Andere Artikel mit Themen: Schlafen, Schlafzimmer, Baby

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück