Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Gesundheit & Fitness
Fitness-Gadgets

Smart gegen den Winterspeck

Wer abnehmen will, braucht Ausdauer und Motivation. Den starken Willen können smarte Gadgets zwar nicht ersetzen, motivieren können sie aber allemal.

© H2OPal / Die schlauen Trinkflaschen machen auf sich aufmerksam, wenn der Besitzer zu wenig trinkt.

© H2OPal / Die schlauen Trinkflaschen machen auf sich aufmerksam, wenn der Besitzer zu wenig trinkt.

Biologisch gesehen hat Winterspeck ja durchaus seinen Sinn: Viele Tierarten fressen sich über den Sommer, wenn das Nahrungsangebot reich ist, eine dicke Fettschicht als Energiespeicher an, die sie dann hoffentlich über den Winter bringt.

Und beim Menschen in unseren Breitengraden ist es irgendwie ähnlich: Um die Weihnachtszeit, wenn der Tisch mit Plätzchen, Braten und unzähligen anderen Leckereien gedeckt ist, baut sich an gewissen Körperregionen eine merkwürdig weiche Zone auf. Der Haken ist: Die allermeisten von uns werden den Winter über nicht hungern müssen, der Winterspeck ist also ziemlich überflüssig.

Smarte Hilfe gegen den inneren Schweinehund

Schlimmer noch: Der Speck verschwindet mit dem Winter nicht einfach, was nicht nur lästig ist, wenn danach die coolen Sommerklamotten nicht mehr passen, sondern auch gesundheitlich bedenklich.

Während das Zunehmen vielen Menschen noch ziemlich leicht fällt, ist das Abnehmen doch deutlich kniffliger. Denn unterm Strich helfen die meisten Diäten eher wenig. Viel besser sind regelmäßige Bewegung und ein maßvolles Essen. Und genau für diese so herausfordernden Aufgaben gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von smarten Hilfsmitteln.

© Garmin / Die Fitnesstracker der Vivosport-Reihe dokumentieren alle Fortschritte beim Training.

Fitnesstracker als Motivationshilfe

Zu den bekanntesten dürften sicherlich Fitnesstracker gehören. Diese an Armbanduhren erinnernden Gadgets überwachen und dokumentieren die sportlichen Aktivitäten ihrer Nutzer und leiten die Daten meist an eine entsprechende App auf dem Smartphone weiter.

Dabei lassen sich persönliche Trainingspläne erstellen und kontrollieren, das schafft spürbare Anreize, in der Freizeit doch noch einmal für ein paar Stunden vom Sofa aufzustehen. Einreden kann man sich schließlich viel – der Fitnesstracker ist dagegen unbestechlich.

Der Markt für die angesagten Armbandtracker ist mittlerweile riesig. Zu den beliebten Geräten gehören beispielsweise die Vivosport-Modelle von Garmin, die auch die Herzfrequenz messen und aufzeichnen und außerdem das persönliche Stress-Level auswerten. Ziemlich sinnvoll, zumal Stress oft zu Heißhunger führt, der unseren Bemühungen eher im Wege steht.

Musik hilft beim Ausdauersport

Stylisch kommt auch die Smartwatch Gear Fit2 Pro von Samsung daher, die auch wasserdicht ist und sogar über eine mp3-Player-Funktion verfügt. Damit ist bei der nächsten Laufrunde auch der passende Beat im Ohr garantiert.

© Bose / Die In-Ears SoundSport Free Wireless bleiben auch beim Laufen sicher im Ohr.

Apropos Musik: Zwar funktioniert Ausdauersport beim Abnehmen ziemlich gut, meistens sind lange Sporteinheiten aber auch sehr langweilig. Coole Musik, die uns noch anspornt, kann da prima helfen, den inneren Schweinehund zum Schweigen zu bringen. Dazu braucht es aber auch Kopfhörer, die sich etwa beim Laufen nicht alle paar Schritte lockern und uns aus dem Takt bringen. Sound-Spezialist Bose hat dafür zum Beispiel seine kabellosen In-Ear-Stöpsel SoundSport Free Wireless rausgebracht, die mit einer Akkuladung bis zum fünf Stunden Musik liefern. Das genügt dann auch fürs ambitionierte Marathon-Training.

MP3-Player fürs Schwimmbad

Und selbst, wer seinem Körper im Schwimmbad Gutes tun will, muss beim Bahnenziehen nicht zwingend auf Musik verzichten. Dafür hat Finis den Duo Underwater MP3-Player entwickelt. Der Trick dabei: der Sound wird nicht wie üblich in den Gehörgang geleitet, sondern über die Knochen in Ohrnähe geleitet. Bereitgestellt wird die Musik über einen 4GB großen internen Speicher.

© Finis / Diese Unterwasser-Kopfhörer übertragen den Sound über die Knochenbahnen.

Wer sich nun schon so tapfer anstrengt, will natürlich auch wissen, welchen Effekt all die Mühen erbringen. Klar, sich einfach auf die gute alte Badezimmerwaage zu stellen, bringt schon einen ersten Hinwies, der kann jedoch trügerisch und demotivierend sein. Denn wer viel Sport treibt, nimmt nicht unbedingt schnell ab, wenn Muskelmasse das Fett ersetzt.

Die Waage, die mehr weiß

Mehr erfährt man da schon über eine smarte Diagnosewaage wie die BF 700 von Beurer. Diese Waage wiegt nicht nur, sondern speichert die Daten von bis zu acht verschiedenen Benutzern, sie analysiert außerdem die Anteile von Körperfett, Körperwasser, Muskelanteil oder Knochenmasse und sendet die Daten an die HealthManager-App von Beurer. Darin können sich die Nutzer ihre ermittelten Daten auswerten und über Infografiken anzeigen lassen.

© Beurer / Die smarte Waage verrät auch vieles über den Trainingszustand des Nutzers.

Wichtig ist bei jeder körperlichen Aktivität auch das ausreichende Trinken. Wer dabei nur nach Gefühl trinkt, läuft unter Umständen Gefahr, zu wenig zu trinken. Die smarte Trinkflasche H2OPal hilft dabei, das Trinken nicht zu vergessen. In der dazugehörigen App wird die angepeilte tägliche Trinkmenge eingegeben, danach meldet sich die Flasche von ganz alleine und erinnert ans Trinken. Alternativ erinnern auch entsprechende Apps daran den Wasserhaushalt regelmäßig aufzufüllen.

Trick 17 gegen den Heißhunger

Natürlich gibt es auch Menschen, die gar nichts von Sport halten, aber etwas gegen ihren Winterspeck tun wollen. Ihnen könnten ein Gadget wie der Kitchen Safe helfen. In diese stabile Kunststoffbox kann man die so leckeren Kalorienbomben stecken und mit einem Zeitschloss sichern, das sich erst nach einer festgelegten Zeit wieder öffnet.

Dann sitzt man entweder mit knurrendem Magen und schlechter Laube vor den Lieblings-Schokoriegeln – oder man nutzt die Wartezeit wenigstens für einen erfrischenden Spaziergang.

Andere Artikel mit Themen: Fitness, Fitbit, Training, Abnehmen, Smartwatch, Waagen

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück