Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Crowdfunding-News

Smart Home Neuheiten von Kickstarter und Co.

Was ist los in der Welt von Smart Home? Was haben sich kreative Köpfe und gewiefte Erfinder einfallen lassen? Wir haben gestöbert und präsentieren Woche für Woche die Favoriten der Redaktion.

© vege / Fotolia.com

© vege / Fotolia.com

Yecup 365

Ob heißer Tee oder kühles Wasser – dieser smarte Edelstahl-Becher hält Getränke konstant kalt oder warm. Einfach die gewünschte Temperatur über die dazugehörige App einstellen und warten – die App meldet, sobald die Temperatur erreicht ist. Zudem zeigt die farbige LED auf dem Becher an, ob der Inhalt gerade gekühlt (blau) oder erhitzt (rot) wird oder ob der Becher aufgeladen wird (grün). Apropos: Dank des integrierten Akkus soll Yecup sogar das Smartphone bis zu dreimal vollständig aufladen können. Das Projekt wurde über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert, lieferbar ist Yecup voraussichtlich ab September 2016. Erhältlich sind zwei Größen (354 ml und 414 ml) ab umgerechnet rund 100 Euro. Die App ist für iOS und Android verfügbar.

© Yecup / Mit Yecup hat das Getränk immer die richtige Temperatur.

Move it

Smart trainieren, wo und wann man möchte – das wird möglich mit Move it, man braucht lediglich drei mal drei Meter Platz. Die vier Trainingsgeräte sind sowohl für Ausdauer- als auch für Krafttraining geeignet und verfügen über Sensoren, die mit der App auf dem Smartphone kommunizieren. Die Daten werden in Echtzeit synchronisiert und geben dem Nutzer sofort Feedback. Ob professionelles Trainingsprogramm oder formloses Workout, jeder kann seine Vorlieben einstellen. Wer nicht alleine trainieren möchte, hat außerdem die Möglichkeit, Trainingspartner zu finden, die Move it ebenfalls nutzen. Verfügbar für iOS und Android. Vorbestellbar über Indiegogo ab umgerechnet rund 150 Euro, Liefertermin ist voraussichtlich August 2016.

© Move it / Platzsparend und mobil: Mit Move it kann man trainieren, wo man möchte.

Keyper

Ein Bluetooth-Tracker ist auf den ersten Blick nichts Besonderes. Doch dieser hier hat eine wiederaufladbare Batterie! Keyper wird mit einem Micro-USB-Kabel geliefert und soll mit einer Ladung sechs bis zwölf Monate lang auskommen. Ansonsten bietet er die klassischen Funktionen, indem sowohl Tracker als auch Smartphone über das jeweils andere Gerät lokalisiert werden können. Möglich ist auch ein Zwei-Wege-Tracking: Dann können sowohl Smartphone als auch Keyper einen akustischen Alarm abgeben, sollten sie ihre Reichweite verlassen. Die dazugehörige App ist verfügbar für iOS und Android. Zu bestellen über Indiegogo für umgerechnet rund 22 Euro. Voraussichtlicher Liefertermin ist Juli 2016.

© Keyper / Der Bluetooth-Tracker Keyper lässt sich wieder aufladen.

Andere Artikel mit Themen: Bluetooth, Fitness, Gesundheit, Haushalt

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück