Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Musik in Extremsituationen

Wasserdichte MP3 Player für Musikfans

Wer beim Schwimmen auch nicht auf Musik verzichten möchte, bekommt dank Unterwasser MP3 Player ein wahres Musikerlebnis.

Schwimmender Mann mit Finis Duo MP3-Player

© Finis Inc.

Schwimmen, Wassersport, Badewanne: Es gibt genug Situationen, in denen Musik hören nur noch schwer möglich ist. Selbst gegen Spritzwasser geschützte Sportkopfhörer versagen unter Wasser den Dienst und verlieren die Funkverbindung zum Smartphone. Doch wo die meisten Anwender diese Einschränkung schulterzuckend in Kauf nehmen, lassen sich wahre Musikfans von smarter Technik helfen. Neue Kopfhörermodelle ermöglichen Musikgenuss in jeder Lebenslage – und bieten einige sehr ausgefuchste Zusatzfunktionen.

Bragi The Dash: Diese smarten Kopfhörer sorgen für effektiveres Training

Die richtigen Songs im Ohr können jeden Sportler beflügeln und motivieren, doch das Ohrhörerset „The Dash“ des Münchner Start-up-Unternehmens Bragi bietet deutlich mehr:

  • Durch wasserdichte Gummihüllen lässt sich The Dash auch beim Schwimmtraining bis zu einem Meter Wassertiefe einsetzen.
  • In die beiden Ohrhörer ist ein Pulssensor integriert, der beim Training die Herzfrequenz überwacht und per Sprachausgabe mitteilt.
  • Ein Bewegungssensor ermittelt beim Lauftraining die Schrittzahl und ermöglicht per Kopfnicken die Rufannahme, wenn ein Smartphone per Bluetooth verbunden ist.
  • Vier Gigabyte interner Speicher lassen sich mit Musik füllen, damit der Nutzer beim Schwimmtraining auch ohne Smartphone auskommt.
  • Ein eingebautes Mikrofon greift die Sprache des Nutzers vom Kieferknochen ab und macht The Dash zur vollwertigen Freisprecheinrichtung.
  • Der „Transparency-Modus“ leitet Geräusche von außen in den Gehörgang des Nutzers, damit normale Unterhaltungen auch mit den Hörern im Ohr leicht möglich sind.

Mann mit Bragi The Dash Hopfhörer

Für die Steuerung der zahlreichen Funktionen besitzen die beiden Ohrhörer auf der Außenseite berührungsempfindliche Flächen. Der Nutzer kann durch Antippen oder Wischen mit der Fingerspitze die Lautstärke einstellen, den Trainingsmodus starten und stoppen, den Transparency-Modus aktivieren und vieles mehr. Alles in allem ist The Dash auf dem Papier also ein Ohrhörer-Freisprech-Fitnesstracker-System, das kaum Wünsche offen lässt. Angeblich.

Bragi the Dash Set

Zahlreiche Tests und Käuferbewertungen zeigen jedoch, dass The Dash noch mit einigen Kinderkrankheiten kämpft. Größter Kritikpunkt: Die schwache Bluetooth-Verbindung zum Smartphone, die schon durch etwas dickere Kleidung unterbrochen wird. Weiterhin bemängeln Käufer den sehr dünnen Sound, das vernehmliche Rauschen der Geräuschunterdrückung und die schlechte Sprachqualität der Freisprechfunktion. Ebenso lässt sich der Ladestand des Akkus nur sehr ungenau durch farbige LEDs ermitteln. Erst bei einer halben Stunde Restlaufzeit beginnt eine Computerstimme damit, den Nutzer auf die schwindende Akkuladung aufmerksam zu machen. Sehr positiv kommen dagegen die gute Verarbeitung, die Passform und die praktische Ladeschale mit USB-Schnittstelle an. Alles in allem bietet Bragi The Dash für rund 300 Euro Kaufpreis also eine Menge Potenzial –was aber erst durch künftige Updates der App und der Betriebssoftware vollständig ausgereizt werden könnte.

Finis Duo: Dieser MP3-Player kommt ohne Lautsprecher aus

Wer ein Musiksystem sucht, das ganz auf den Einsatz unter Wasser spezialisiert ist, wird mit dem Finis Duo fündig. Finis Inc. ist ein amerikanischer Hersteller von Schwimm- und Tauchzubehör, der hauptsächlich Flossen, Schwimmbrillen und Ähnliches im Programm hat. Daneben gibt es mit dem Finis Duo aber auch einen ausgeklügelten Unterwasser-MP3-Player. 

Schwimmerin mit Finis Duo

Die Besonderheit: Anstelle von Lautsprechern nutzt der Player zwei Pads, die mit dem Gummi der Schwimmbrille auf dem Kieferknochen fixiert werden. Diese übertragen den Sound über den Knochen ins Innenohr. Interessant zu wissen: Dieses Verfahren nutzen auch die Funkgeräte von Spezialeinheiten bei Militär und Polizei, um unnötige Geräusche zu vermeiden. Der Sound ist laut Kundenberichten sehr gut, lediglich über Wasser oder beim Wechsel zwischen Über- und Unterwasserbetrieb (zum Beispiel beim Brustschwimmen) scheint der Klang deutlich hörbar zu schwanken.

Finis Duo

Beide Pads sind über ein wasserdicht ausgeführtes Kabel miteinander verbunden, die Bedienung der Wiedergabe erfolgt über Tasten an einem der Pads. Vier Gigabyte interner Speicher genügen für rund 1.000 MP3-Songs, und als Medienformate werden MP3, WMA und alle iTunes-kompatiblen Audioformate unterstützt. Das Gerät kostet im Handel rund 130 Euro.

Fazit

Mit smarter Technik kommen auch die größten Musikfans in jeder Lebenslage auf ihre Kosten. Selbst im Wasser oder unter widrigsten Wetterbedingungen beim Outdoor-Training können smarte Kopfhörer für die passende Beschallung sorgen. Während der Finis Duo ein Spezialist für das Schwimmtraining ist und nicht ohne Schwimmbrille auskommt, will Bragi The Dash die Lösung für wirklich jede Lebenslage sein. Bis das tatsächlich rundherum klappt, sind aber offenbar noch einige Software-Verbesserungen notwendig.

Andere Artikel mit Themen: Fitness, Musik (Audio), MP3-Player

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück