Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Haushalt
Eine App für alle(s)

Bosch und Home Connect: Hausgeräte clever vernetzt

In Kooperation mit Bosch

Mit der Home-Connect-App lassen sich die smarten Haushaltsgeräte von Bosch intelligent steuern. Wir haben uns die Funktionen angeschaut.

© Bosch

© Bosch

Wenn die Waschmaschine pünktlich zum Feierabend fertig ist, und morgens beim ersten Weckerklingeln schon der Duft von frischem Kaffee durchs Haus zieht – dann waren nicht etwa die Heinzelmännchen am Werk, sondern vernetzte Haushaltsgeräte, die sich bequem per Smartphone steuern lassen. Die intelligenten Geräte von Bosch brauchen dazu nur eine App, nämlich Home Connect. Diese gibt’s kostenlos für iOS und Android. Alles, was man sonst noch braucht, ist ein Tablet oder ein Smartphone sowie einen WLAN-Router mit einem verschlüsselten WLAN-Netzwerk – nur so klappt die Anmeldung der smarten Geräte.

Was die App bietet

Bosch hat Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Backöfen, Kühlschränke und Kaffeevollautomaten mit Home-Connect-Funktion im Sortiment. Für Ende 2016 sind zudem noch vernetzte Dunstabzugshauben und Kochfelder angekündigt. Die Geräte lassen sich über die App mit Smartphone oder Tablet bedienen, auch aus der Ferne. Der Anbieter der App betont, dass der Datenaustausch dabei absolut geschützt ist und höchsten Sicherheitsstandards entspricht. Das wurde auch durch den TÜV Trust IT bestätigt. Der Nutzer kann seine Geräte aber nicht nur starten und stoppen, er kann sie pausieren lassen, verschiedene Programme hintereinander ablaufen lassen oder überprüfen, welchen Status das Gerät gerade hat – so weiß man zum Beispiel, wie lange die Spülmaschine noch braucht oder ob der Backofen wirklich ausgeschaltet ist.

Die App gliedert sich in drei Bereiche:

1. Geräte

In diesem Bereich sind alle mit der App verbundenen Hausgeräte gelistet. Hier kann man sie steuern und im Überblick behalten. Man sieht, welches Gerät gerade im Betrieb ist, wie viel Zeit bis zum Programmende noch bleibt und ob die Geräte korrekt funktionieren.

2. Genuss

Hier finden sich eigens für Home-Connect-Öfen entwickelte Rezepte, die das Kochen leichter machen. Videos demonstrieren die einzelnen Schritte der Zubereitung und bieten Profitipps rund ums Kochen.

3. Service

Hier gibt es nützliche Infos rund um die verbundenen Geräte sowie Tipps und Tricks zur Bedienung und effektiveren Nutzung. Sollte mal eine Störung auftreten, erhält man dort Hinweise zur Fehlerbehebung oder man kann schnell persönlichen Kontakt mit dem speziell geschulten Service-Team aufnehmen.

Screenshot App Home Connect

Stets das richtige Programm

Wie lange braucht die Waschmaschine noch? Ist noch genügend Klarspüler in der Geschirrspülmaschine? Home Connect sendet auf Wunsch Push-Benachrichtigungen zu Füllständen oder zum Programmfortschritt aufs Smartphone. Praktisch bei den vernetzten Geschirrspülern, Waschmaschinen und Trocknern von Bosch: Die Easy-Start-Funktion. Damit sucht sich das Gerät selbst das passende Programm heraus, wenn man es mit entsprechenden Infos füttert. Welche Art von Wäsche soll gewaschen werden? Welche Farbe hat sie und welches Material? Wie schmutzig ist sie? Sollen Töpfe, Teller oder Gläser gespült werden? Das erfordert ein paar Clicks in der App, und schon wird das geeignete Programm empfohlen.

Screenshot App Home Connect

Den Kühlschrank immer im Blick

Wer in der Eile mal vergisst, die Kühlschrank- oder Gefrierfachtür wieder richtig zu schließen, ist auf der sicheren Seite – die Info kommt per Push-Nachricht aufs Smartphone, damit nicht weiter unnötig Energie verschwendet wird. Die Home-Connect-Kühlschränke, die zusätzlich mit Innenraumkameras ausgestattet sind, erlauben außerdem stets einen Blick auf die Vorräte. So kann der Nutzer von unterwegs checken, welche Lebensmittel er noch zu Hause hat und was er einkaufen muss. Die Kameras haben eine Auflösung von fünf Megapixeln, sind wasserdicht und gegen Fruchtsäure resistent, die Bilder werden verschlüsselt übertragen. In der Home Connect App gibt’s zusätzlich praktische Tipps zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln. Sie verrät, wie Fach und Temperatur gewählt werden sollten, um das Essen möglichst lange frisch zu halten.

Screenshot App Home Connect

Backen und braten auf den Punkt

Die vernetzten Backöfen von Bosch lassen sich ebenfalls aus der Ferne steuern. So ist es möglich, das Essen schon vorzubereiten und den Ofen so einzuschalten, dass der Auflauf genau dann fertig ist, wenn man nach Hause kommt. Zusätzlich gibt es eine große Rezeptdatenbank und eine intelligente Speicher-Funktion: Lieblingsrezepte werden im Backofen abgespeichert, sodass er für die Zubereitung bereits voreingestellt ist.

Hobby-Köche können sich außerdem über diverse Sensoren in den intelligenten Backöfen der Serie 8 freuen. Backen und Braten soll damit nämlich noch einfacher gemacht werden. Der PerfectBake Backsensor misst permanent den Feuchtigkeitsgehalt im Backofen, passt den Backvorgang selbstständig an und schaltet sich ab, wenn der Backprozess abgeschlossen ist. Ob Kuchen, Pizza oder Brot – der Nutzer muss lediglich angeben, was er gerade in den Ofen geschoben hat. Das Ergebnis sollte dann zum Beispiel ein perfekt gebackener Kuchen sein: nicht zu trocken, nicht zu teigig.

Ähnlich sieht es mit dem PerfectRoast Bratenthermometer aus. Es besitzt drei empfindliche Sensoren, die sicherstellen, dass immer an der richtigen Stelle im Inneren des Bratens gemessen wird, und zwar auf Grad und Sekunde genau. Damit garantiert Bosch beste Ergebnisse beim Braten – sowohl im Backofen- als auch im Mikrowellen- und Dampfbackbetrieb.

Screenshot App Home Connect

Wie ein Profi-Barista

Leichter Espresso, starker Espresso, viel Milch, wenig Milch, nur Milchschaum, große Tasse, kleine Tasse oder Glas – beim Kaffee hat jeder individuelle Vorlieben. Deswegen gibt es auch schier unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Für den Barista im Coffeehop kein Problem – doch leistet das auch ein Kaffeevollautomat zu Hause? Bosch sagt, ja, die Vernetzung machts möglich. In der App sind zahlreiche Kaffeekreationen schon voreingestellt, weitere Lieblingsvariationen können über die App abgespeichert werden. So wird der persönliche Lieblingskaffee mit nur einem Knopfdruck (an der Maschine oder per Fernsteuerung) vorbereitet. In der CoffeePlaylist ist es sogar möglich, mehrere „Bestellungen“ direkt in die Maschine zu übertragen. Praktisch, wenn Gäste da sind: So muss man sich die einzelnen Wünsche nicht merken. Zusätzlich gibt es noch weitere interessante Infos rund ums Thema Kaffee sowie Rezeptideen.

Screenshot App Home Connect

Fazit

Praktisch ist die All-In-One-Steuerung über die App allemal! Das Bedienkonzept ist einheitlich und bietet viele Funktionen, zudem erhält man nützliche Tipps und direkten Technik-Support. Neben Bosch sind auch die Haushaltsgeräte von Siemens in die App integriert, weitere Marken sollen folgen. Doch die smarten Geräte haben ihren Preis. Hier muss jeder für sich entscheiden, ob er die App-Funktionen wirklich in dem Umfang nutzt, dass es das Preis-Leistungs-Verhältnis rechtfertigt.

Andere Artikel mit Themen: Küche, Haushalt, Bosch, Waschmaschine

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück