Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Klopfen statt schalten!

Die neue Smart-Home-Steuerung

Der Schalter hat im vernetzten Zuhause ausgedient. Man kann die Geräte ganz einfach über Klopfsignale steuern.

Die smarte Steuerung Knocki

© Knocki

In vielen klassischen englischen Filmen ruft ein zweimaliges In-die-Hände-Klatschen des Hausherrn den Butler auf den Plan, der dann für seinen Arbeitgeber tätig wird, um den Tee aufzusetzen oder die Lichter ein- und auszuschalten. Wer weniger britisch veranlagt ist oder sich einfach kein Personal leisten möchte, muss auf denselben Komfort dennoch nicht verzichten. Die Lösung ist das Smart-Home-Accessoire Knocki.

Knocki - Steuerung mit Klopfen

Knocki ist eine kreisrunde kleine Hardware, die sich unkompliziert auf jeder glatten Oberfläche im Haushalt anbringen lässt. Einzige Voraussetzung für die Platzierung ist, dass Knocki sich im Funkbereich eines drahtlosen Netzwerkes befinden muss. Ein Netzstecker ist nicht erforderlich, weil das Gerät laut Hersteller mit Batterien für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr betriebsbereit bleibt. Ist Knocki einmal angebracht, erfolgt die Konfiguration über ein Smartphone. Eine entsprechende App steht für Android-Geräte oder das iPhone zur Verfügung. Dabei lassen sich bis zu zehn Klopfzeichen definieren, die von Knocki in vorgegebene Aktionen umgemünzt werden. Klopft der Nutzer beispielsweise einmal auf den Wohnzimmertisch, schaltet Knocki den Fernseher ein, ohne dass nach der Fernbedienung gesucht werden muss. Ein zweimaliges Klopfen könnte bei entsprechender Konfiguration dazu führen, dass das Smartphone die Lieblingsmusik abspielt oder klingelt, wenn es mal wieder verloren gegangen ist. Auch andere Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, lassen sich per Knocki ansprechen. So lässt sich das System unter anderem einsetzen, um die LED-Lampen des Philips-Hue-Systems in einer bestimmten Lichtstimmung erstrahlen zulassen. 

Fazit

Knocki ist ein witziges Technikspielzeug und gleichzeitig ein nützliches Accessoire, um das Leben im Smart Home komfortabler zu gestalten. Der Einführungspreis beträgt für Vorbesteller 79 US-Dollar. Erhältlich ist Knocki laut Hersteller voraussichtlich ab April 2016.

Andere Artikel mit Themen: Knocki, Klopfen, Steuerung

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück