Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Technische Hilfe im Smart Home

Einfacher ins Smart Home mit der Deutschen Technikberatung

In Kooperation mit der Deutschen Technikberatung

Viele möchten ein Smart Home einrichten, aber nur wenige trauen sich das zu. Die Deutsche Technikberatung steht hier mit Rat und Tat zur Seite.

© Deutsche Technikberatung GmbH

© Deutsche Technikberatung GmbH

Umfragen attestieren dem Smart Home in den nächsten Jahren einen Siegeszug. Viele liebäugeln mit smarten Komponenten, doch nur wenige richten sich wirklich ein Smart Home ein. Die Gründe sind vielfältig: mangelnde technische Kenntnisse, Angst vor baulichen Veränderungen, oder schlichtweg keine Ahnung, was überhaupt möglich ist. In allen Fällen möchte die Deutsche Technikberatung Kunden zur Seite stehen. Sie berät vor dem Kauf, was im Individualfall sinnvoll sein könnte, installiert sämtliche Komponenten und richtet auch gleich die Endgeräte, Apps und Zugänge ein. Am Ende soll der Kunde einfach nur seine neue Technik genießen. Ohne fummelige Arbeiten, ohne Geräte, die nicht so wollen, wie es der Kunde möchte und vor allem ohne großen Stress.

© Deutsche Technikberatung GmbH / Wenn es um die Beratung und Installation eines Smart Homes geht, hilft die Deutsche Technikberatung gern weiter.

Die Deutsche Technikberatung erklärt anschaulich, wie ein Smart Home aussehen kann

Beim ersten Termin stellt die Beraterin oder der Berater der Deutschen Technikberatung erst einmal „die richtigen Fragen“ und sieht sich vor Ort beim Kunden die vier Wände an, die zum Smart Home werden sollen. Dabei wird jeder Kunde individuell beraten und erhält am Ende genau das, was sie oder er sich vorgestellt hat. Doch damit nicht genug: Die Deutsche Technikberatung macht auf Basis der Grundkomponenten auch sinnvolle Empfehlungen für Erweiterungen. Ist etwa ein Keller vorhanden, in dem die Waschmaschine steht, wäre ein Wassermelder durchaus sinnvoll. Auch der Außenbereich wird in die Planung miteinbezogen. Rasenmähen könnte hier ein Mähroboter erledigen. Und die Bewässerung der geliebten Pflanzen kann ebenfalls zur smarten Angelegenheit werden.

Gleiches gilt für den gern besprochenen Punkt der Sicherheit: mit Tür- und Fenstersensoren, einer Überwachungskamera und smarten Rauchmelder von Nest erhält Sicherheit eine völlig neue Bedeutung. Andere Kunden möchten ein Smart Home einrichten, um Energie zu sparen. Intelligente Thermostate und Steckdosen sind hier die erste Wahl. Und den gewünschten Komfort bieten alle Lösungen. Von überall aus per Smartphone auf die eigenen vier Wände zugreifen macht Spaß, wenn alles funktioniert. So ist es auch kein Wunder, dass nach der Installation der ersten Smart Home Komponenten diverse Folgeaufträge kommen, weil die Nutzer erst durch eigenes Erleben erfahren, was es bedeutet, smart zu wohnen. Und wenn man am Ende nur noch bedienen muss, kennt die Freude meist keine Grenzen.

© Devolo / Um den günstigen Grundstein für das Smart Home zu legen, greift die Deutsche Technikberatung meist auf erweiterbare Sets, etwa von Devolo, zurück.

Die Deutsche Technikberatung ist mehr als ein Hardware-Installateur

Wenn alle Komponenten im Smart Home vernetzt sind, beginnt der zweite große Teil der Arbeit der Deutschen Technikberatung. Die Arbeit mit dem Kunden. Und die sind meist keine digital natives oder interessieren sich schlicht nicht dafür. Wer kennt nicht in seinem Freundeskreis mindestens eine oder einen, die oder der noch mit einem alten Slider Handy telefoniert. Diese müssen erst einmal an das Smartphone und die Bedienung herangeführt werden. Sobald das Hochzeitsbild im Großformat auf dem Smart TV gezeigt wird oder das Kennenlernlied „von damals“ über den Smart Speaker ertönt, leuchten die Augen der Kunden und es zeigt sich, wie die smarte Technik heute ganz individuell genutzt werden kann. Dabei steht man mit diesen simplen Funktionen noch weit am Anfang, von dem was ein Smart Home eigentlich alles kann.

Gemeinsam werden Szenarien eingerichtet, die notwendigen Apps und Dienste verknüpft und live getestet. Denn erst, wenn der Kunde die Bedienung seines Smart Home kennt und alleine nutzen kann, ist die erste Arbeit erledigt. Hier gibt es die meisten Aha-Momente: etwa, wenn der Kunde auf den Button „Sportschau“ klickt, und sich wie von Geisterhand das Licht dimmt und der Smart TV samt Soundbar einschalten. Oder wenn auf dem Tablet der Enkel aus Australien in die Kamera winkt und von seinen Erlebnissen berichtet. Viele Kunden der Deutschen Technikberatung lernen die Möglichkeiten erst kennen, wenn sie diese mit eigenen Augen sehen. So kann die Deutsche Technikberatung am Ende des Tages dafür sorgen, dass mehr Menschen mit Technik in Berührung kommen, an die sie sich sonst niemals herangetraut hätten.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück