Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

IFA 2016 Neuheiten

Elgato: Ausblick auf künftige Homekit-Produkte

Die Münchener Firma Elgato gibt auf ihrem IFA-Stand einige Ausblicke, wie es im Sortiment dieses Homekit-Spezialisten weitergeht.

© Hannes Rügheimer

Hannes Rügheimer

Die Münchener Firma Elgato gibt auf ihrem IFA-Stand einige Ausblicke, wie es im Sortiment dieses Homekit-Spezialisten weitergeht. Zwar wird es noch etwas dauern, bis die Neuheiten wirklich zu kaufen sein werden ­– doch der Blick auf den Messestand und erst recht hinter die Kulissen zeigt: Elgato und Homekit sind auf einem guten Weg.

Frühzeitig setzte Elgato bei seinen Smart-Home-Komponenten auf die Apple-Plattform Homekit. Dies brachte dem Hersteller nicht nur Vorteile, denn Unzulänglichkeiten und langsame Entwicklungsprozesse, die eher Apple zu verantworten hatte, wurden schnell dem Produzenten der Hardware angelastet. Umso mehr kann sich der in München ansässige Hersteller nun freuen, denn nun profitiert Elgato auch von einer Reihe von Verbesserungen, die das neue iOS 10 für Homekit bringen wird.

Dies beginnt damit, dass nun eine eigene Homekit-App zum Apple-Betriebssystem zählt, die das Konfigurieren und Verwalten von Smart-Home-Komponenten vereinfachen soll. Nach wie vor können Apple-User aber auch die Eve-App von Elgato zu diesem Zweck nutzen – zumal auch sie überarbeitet und vereinfacht wurde. Unabhängig von der verwendeten App reagiert Homekit nun schneller – Reaktions- und Schaltzeiten sind nun deutlich kürzer. Erweitert und verbessert wurden auch die Funktionen, die Apples Sprachassistentin Siri zur Sprachsteuerung Homekit-basierter Smart Homes bietet, sowie die Integration der Apple Watch.

Neue Aktoren und Sensoren für Homekit

Am Messestand waren aber auch eine Reihe von Neuheiten zu sehen: „Eve aqua“ ist ein Schalt-Ventil zur Gartenbewässerung. Das wassergeschützte Gerät lässt sich per App oder Schalter steuern. Allerdings hat es zur IFA noch nicht die durch Apple vergebene Homekit-Zertifizierung – der entsprechende Prozess läuft zurzeit noch. Sobald Eve Aqua offiziell zertifiziert und ins Homekit-System integriert ist, werden seine Käufer ihre Gartenbewässerung zeit-, sprach- oder voraussichtlich auch sensor- und wettergesteuert programmieren können. Die Ansteuerung erfolgt wie bei allen Eve-Produkten per Bluetooth – entweder direkt vom iPhone oder über ein Apple TV der neuesten Generation.

© Hannes Rügheimer / Eve aqua regelt die Gartenbewässerung.

Ein weiterer Prototyp auf dem Elgato-Messestand ist der Rauchmelder „Eve smoke“. Das Gerät ist keine Eigenentwicklung, sondern stammt von dem französischen Hersteller Hager, wurde von Elgato jedoch um den zur Homekit-Steuerung erforderlichen Chip und Bluetooth-Kommunikation erweitert. So lassen sich mehrere Rauchmelder vernetzen – sie geben dann gleichzeitig Alarm, wenn einer der Melder im Netzwerk auslöst. Auch weitergehende Aktionen wie etwa das Einschalten von Lampen bei ausgelöstem Alarm sind möglich.

© Hannes Rügheimer / Mehrere Eve smoke Rauchmelder lassen sich miteinander vernetzen.

Ebenfalls noch im Prototypenstadium ist der Bewegungsmelder „Eve motion“, den Elgato bisher nur im Hinterzimmer seines Messestandes zeigte. Hier ist neben der ebenfalls noch ausstehenden Zertifizierung durch Apple zusätzlich auch noch zu klären, wie der Bewegungsmelder in die Logik des Homekit-System integriert werden soll und welche Funktionen und Aktionen er demnach auslösen kann.

© Hannes Rügheimer / Noch ein Prototyp: Der Bewegungsmelder Eve motion.

Bei allen neuen Homekit-Komponenten sind der Zeitpunkt der Markteinführung und der Verkaufspreis bislang noch offen. Eve aqua und Eve smoke dürften etwas schneller verfügbar sein, Eve motion könnte noch etwas länger auf sich warten lassen.

Die Haustür reagiert auf Sprachsteuerung oder Homekit-Szenen

Bereits am Markt verfügbar ist eine weitere Neuheit, die Elgato auf der IFA präsentiert: eine smarte Eingangstür, die sich per Homekit öffnen lässt. Allerdings ist die Homekit-Integration hier eine Option, die der Türenspezialist Pax zu seinen Produkten anbietet. Elgato bezeichnet diese Anbindung als „Eve Core“. Die Motorik zum Öffnen und Schließen ist elegant in den Stahlrahmen der Haustür integriert und von außen nicht sichtbar. Der Preis von Türen und Motor-Option hängt vom gewählten Modell, Material und weiteren Optionen ab – Kosten von 5.000 Euro aufwärts müssen Hausbauer und -renovierer für den Luxus einer Homekit-steuerbaren Tür allerdings kalkulieren. Wichtig ist außerdem, dass das Schließsystem nicht Teil der Homekit-Steuerung ist – via Homekit öffnen und schließen lässt sich die Tür also nur, wenn sie nicht mechanisch verriegelt ist.

© Hannes Rügheimer / "Siri, öffne die Tür" - möglich mit Eve Core und Pax-Türen.

Reichweitenverbesserung mit Bluetooth-Range-Extender

Als cleverer Problemlöser könnte sich schließlich der „Eve range extender“ erweisen. Bislang ist die Funk-Reichweite von Homekit-Komponenten durch den Bluetooth-Standard begrenzt und erreicht je nach Bausubstanz, Möbeln und weiteren Einrichtungsgegenständen wie Pflanzen oder Vorhängen etwa 10 Meter. Damit Sensoren auch dann erreicht werden können, wenn sich kein iPhone oder iPad in ihrer Nähe befindet, müssen Homekit-Nutzer bislang ihr Apple TV strategisch so platzieren, dass sich alle Geräte in Funkreichweite befinden – dies harmoniert aber selten mit einer Aufstellung in der Nähe des Fernsehers. Dieses Dilemma soll künftig der Bluetooth-Range-Extender lösen – zumal er selbst nicht in Bluetooth-Reichweite von Apple TV oder iOS-Mobilgeräten stehen muss, sondern per WLAN ans Heimnetz angebunden wird und darüber Kontakt zur Homekit-Infrastruktur aufnimmt. Die von ihm per Bluetooth angebundenen Homekit-Geräte werden transparent dorthin weitergemeldet. Auch hier sind Preis und Marktstart bislang noch offen. Insgesamt dürften die Elgato-Neuheiten aber sowohl für Elgato selbst als auch für die Homekit-Plattform insgesamt einen großen Schritt nach vorn bedeuten.

Andere Artikel mit Themen: Elgato, Homekit, Apple, IFA 2016

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück