Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Schöne Geste

Elliptic Labs Ultrasonic Gestensteuerung

Mit Ultrasonic von Elliptic Labs zählen auch die kleinen Gesten wieder, zumindest bei dieser Ultraschall-Gestensteuerung auf dem Smartphone.

© elliptic labs

© elliptic labs

Das norwegische Unternehmen Elliptic Labs werkelt schon seit 2010 an einer revolutionären Gestensteuerung, die auf in jedem Smartphone verbaute Komponenten zurückgreift und über Ultraschall funktioniert. Was bringt Ultrasound? Für wen eignet es sich? Hier ist der aktuelle Stand der Technik, zehn Jahre nach der Erfindung des Smartphones. 

Intuitive Gestensteuerung mal anders

Die grundsätzliche Idee hinter einer Bewegungs- und Gestensteuerung ist nicht brandneu. Samsung hat mit der Air-Technik, etwa im Galaxy S5 und S6, ein ähnliches Bedienkonzept in petto: mittels Air Jump scrollt man vertikal, mittels Air Browse horizontal – ohne den Touchscreen zu berühren. Möglich wird dies bei Samsung durch verbaute Annäherungssensoren, zumeist in Form von zwei Löchern in der Front des Smartphones. Die Elliptic Labs Ultrasonic Technologie soll ohne diese Hardware auskommen. Sie nutzt für die Gestensteuerung Hochfrequenz-Ultraschallsignale, die über die in jedem Smartphone oder auch Computer verbauten Lautsprecher und Mikrofone gesendet und empfangen werden. Diese sind für Menschen nicht hörbar.

Jedesmal, wenn wir mit dem Finger in Richtung unseres Smartphones gehen, erzeugen wir dabei unhörbare Geräusche. Die Ultrasonic-Technologie erkennt diese und reagiert, etwa mit dem Anschalten des Smartphones, oder dem Zoomen eines Bereichs in einer App. Und noch mehr: auch das Tempo wird berücksichtigt. Aus den verschiedenen Geschwindigkeiten leitet Ultrasonic ab, was der Nutzer scheinbar vorhat und reagiert dementsprechend, indem es etwa Infoscreens der jeweiligen App einblendet. Die Technik ist in etwas vergleichbar mit einer Echolot-Navigation. Als Einsatzgebiet eignen sich prinzipiell alle Geräte, die ein Mikrofon und/oder Lautsprecher besitzen, also auch Bluetooth-Lautsprecher, Internetradios, Laptops und Tablets. Würde man ein Mikrofon in eine Lampe einbauen, könnte man auch das Licht so über mehrere Meter Entfernung dimmen, ein- und ausschalten. Auch im Smart Home Bereich sind Einsatzgebiete möglich: das Hoch- und Herunterfahren der Temperatur in Thermostaten. Wir dürfen gespannt sein, was sich das Internet Of Things so alles einfallen lässt.

© elliptic labs / Ultrasonic steuert Smartphones mit Gesten

Die Geste ist das neue Touch

Elliptic Labs selbst bezeichnet seine Technologie frei übersetzt als „die leistungsstärkste Gestensteuerungslösung, die es derzeit gibt“. Denn erstmals beträgt der Aktionsradius 180 Grad und die Entfernung bis zu 2 Metern. Und das an allen Seiten des Smartphones. Auch ungünstige Lichtverhältnisse sollen kein Problem darstellen. Dass die Steuerung auch mit Handschuhen funktioniert, sollte sich von selbst verstehen. Doch hier findet sich meiner Meinung nach auch die optimale Zielgruppe: Wer im Beruf viel mit Dreck zu tun hat, oder Handschuhe trägt, sei es beim Landschaftsgärtnern, als Putzkraft oder im Straßenbau, der findet mit der Gestensteuerung eine gute Möglichkeit, das Smartphone zu bedienen, ohne den Touchscreen zu verschmutzen oder erst mühsam die Handschuhe auszuziehen.

Und auch Selfie-Fans kommen auf ihre Kosten: Die Software erkennt bei eingeschalteter Kamera-App durch ein Winken der Hand, dass ein Foto aufgenommen werden soll und löst erst kurz darauf nach einem Countdown aus. Angeblich haben bereits mehrere namhafte Hersteller die Technik zertifiziert, wie Xiaomi für das MIX Phone. Was uns hier noch alles begegnen wird, wird die Zukunft zeigen.

Andere Artikel mit Themen: Steuerung, Smartphone, Bewegungssensor

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück