Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Smart Speaker

Google Home Max denkt mit: So funktioniert Smart Sound

in Kooperation mit Google

Mit dem Home Max präsentiert Google den ersten smarten Lautsprecher mit Smart Sound, der sich an Umgebung, Inhalte und den Vorlieben des Zuhörers anpasst.

© Google

© Google

„Bass, Bass, wir brauchen Bass, Bass“. Was für den Hamburger Künstler „Das Bo“ schon im Jahre 2000 klar war, findet 2018 seinen Platz im Google Home Max. Das Kraftpaket ist das stärkste Mitglied der Google Home Smart-Speaker-Familie. Verbaut sind für das optimale Klangerlebnis duale Subwoofer für Tiefen, ausgeglichenen Sound und zwei Custom-Hochtöner für klare Höhen. Als Prozessor kommt ein 1,5-GHz-Quad-Core ARM Cortex A53 zum Einsatz, ein 3,5-mm-Audioanschluss verbindet den smarten Lautsprecher neben Bluetooth und WLAN mit externen Geräten. Über eine USB-C-Buchse lässt sich zum Beispiel ein Smartphone aufladen. Multiroom-Audio beherrscht das Highend-Modell der Google Home-Familie ebenfalls und der Google Assistant ist, wie bei jedem Google Smart Speaker, integriert. Als besonderes Extra verfügt Google Home Max über eine neue Technologie namens Smart Sound, die laut Hersteller für ein völlig neues Klangerlebnis sorgt.

© Google / Google Home Max beinhaltet einige neue Technologien und Funktionen.
Die Smart-Sound-Funktion: Raum-EQ

Um den Klang optimal an die Raumgegebenheiten anzupassen, waren bislang spezielle Apps und Einstellungsänderungen notwendig. Oftmals ist der Bass überbetont und Höhen zu dumpf. Die Einstellautomatik Raum-EQ im Smart Sound erledigt das automatisch und in Echtzeit. Dafür sind im Google Home Max insgesamt sechs Far Field-Mikrofone verbaut, die die Akustik messen und dafür unter anderem prüfen, wie weit Wände entfernt sind. Künstliche Intelligenz bzw. Machine Learning ermöglicht dem Smart Speaker, auf den jeweiligen Aufstellort einzugehen und den Sound entsprechend auszurichten.

Für dieses optimale Sounderlebnis nutzt der Smart Speaker die Equalizer-Einstellungen. So lassen sich umständliche Kalibrierungen vermeiden, die die Software direkt übernimmt. Wird der smarte Lautsprecher bewegt, registriert er dies und passt am neuen Standort die Soundeinstellungen erneut an. Gleiches gilt für Tagesabläufe. Dank Smart Sound erkennt der smarte Lautsprecher, ob im Hintergrund die Waschmaschine läuft und reagiert darauf durch eine Erhöhung der Lautstärke.

© Google / Die Smart-Sound-Funktion Raum-EQ stimmt den Sound in Echtzeit auf den Standort ab.

Die Smart-Sound-Funktion: Media EQ

Eine weitere Funktion von Smart Sound ist Media EQ. Sie sorgt dafür, dass die Entzerrung des Sounds dynamisch an das Gehörte angepasst wird. Das kann die Stimme des Google Assistant sein, die gerade abgespielte Musik oder auch ein Anruf. Registriert der Google Home Max, dass die Lautstärke um ihn herum zunimmt, soll er automatisch seine Lautstärke erhöhen. Auch hier lernt der Smart Speaker mit der Zeit, dies eigenständig zu regeln. Bemerkt er, dass eine Lautstärkenerhöhung während eines Gesprächs immer mit einem „Ok Google, reduziere die Lautstärke“ quittiert wird, wird dies registriert und unterbunden.

So lässt sich Smart Sound im Smart Home nutzen

Dank Smart Sound wird die Mobilität des Smart Speakers zum echten Trumpf: morgens in der Küche, mittags auf dem Flur und abends im Wohnzimmer aufstellen und immer den besten Klang genießen. Steht der Smart Speaker in der Küche unter einem Regal, wird dies erkannt und per Sound darauf abgestimmt. Mit dem Google Home Max ist das Beschallen von großen Räumen kein Problem. Der smarte Lautsprecher erkennt sogar, ob er quer oder hochkant aufgestellt wurde und wechselt die Audioausgabe auf Stereo (quer) bzw. Mono (hochkant). Stellt man den Google Home Max gar auf den Kopf, beschwert sich der Lautsprecher auf höfliche Art darüber.

Zwei smarte Google Home Max Lautsprecher können per Dual Speaker Pairing gekoppelt werden und ergeben ein sattes Stereo-Lautsprecher-Paar. Für die Steuerung von Smart-Home-Geräten per Sprache und auch als persönlicher Assistent kann der smarte Lautsprecher natürlich ebenfalls verwendet werden. Für das Aufstellen des Kraftpakets aus der Google Home-Familie gilt noch folgender Tipp: unbedingt den beiliegenden Gummifuß nutzen. Das kann durchaus vor Dröhnen, wackelnden Tassen und Nachbarbeschwerden bewahren. 

© Google / Ob im Wohnzimmer oder in der Küche – Google Home Max passt sich jedem Standort automatisch an.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück