Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
IFA News

IFA 2018: Trends in Sachen Smart Living und Smart Home

Nur noch wenige Tage bis sich die Türen der Internationalen Funkausstellung – kurz IFA – in Berlin öffnen. Welche Trends und Meilensteine der Technik erwarten uns dieses Jahr? Hier ein paar Fakten, die wir bereits kennen.

© Lenovo

© Lenovo

Es dauert nicht mehr lange und die Internationale Funkausstellung, die IFA 2018, öffnet ihre Pforten. Darf man den offiziellen Ankündigungen Glauben schenken, soll sie in diesem Jahr so groß wie niemals zuvor werden. Mehr Aussteller, mehr technische Innovationen. Zum Beispiel mit smarten TV-Geräten mit 8K-UltraHD-Auflösung, die unser aller Herzen höherschlagen lassen. So richtig spannend wird es doch aber erst, wenn man endlich nicht mehr zu Smartphone oder Fernbedienung greifen muss, um den Fernseher zu bedienen, oder? Genau hier liegt einer der grundlegendsten und anhaltenden Trends der IFA 2018: die Sprachsteuerung. Es lohnt sich also, in allen Hallen einen Blick auf die Sprachassistenten zu werfen – nicht nur bei den klassischen Unterhaltungsgeräten, sondern zum Beispiel auch bei den Home Appliances. Hier einige spannende Beispiele – und noch mehr!

Weg vom Computer: Das Smart Display von Lenovo

Die Entwicklung der Sprachassistenten hat es vorgemacht. Es braucht längst keinen Computer mehr, um an Informationen aus dem Internet zu gelangen. So ganz ohne geht es dann aber vielleicht doch nicht. Hier kommt die immer größer werdende Sparte der Smart Displays zum Tragen. Bei diesen smarten Displays handelt es sich um eine Mischung aus Touch-Display und Soundbar mit Sprachsteuerung. Den Anfang machte letztes Jahr schon Suchmaschinenriese Google. Nun will Lenovo noch im dritten Quartal in Deutschland nachziehen.

© Lenovo / Smart Display mit Google Assistant.

Der Vorteil eines smarten Displays liegt indes auf der Hand. Es kann leicht auch dort eingesetzt werden, wo man sonst keine Computer platzieren würde. Zum Beispiel in der Küche oder im Flur. Hier spielen sie Videos genauso ab, wie sie im Stande sind, aktuelle Wetterdaten anzuzeigen, Chatverläufe darzustellen oder einfach nur eine Erinnerung aufzunehmen. Und das alles, ohne dass man ein Smartphone oder eine Tastatur benötigt, sondern ganz allein mit der Kraft unserer Stimme.

© Lenovo / Das Smart Display von Lenovo kommt noch dieses Jahr nach Deutschland.

Topaktuell und smart: In unserem umfangreichen IFA Blog 2018 gibt es noch mehr IFA-News.

Sanbot Nano Roboter: Smartes Helferlein im Haushalt

Wie wäre es, wenn wir nicht nur den Computer, sondern auch den festen Monitor aus unserem Haushalt verbannen könnten? Der Sanbot Nano Roboter ist in diesem Jahr noch etwas smarter als im letzten. Der mobile Roboter soll unser Leben in den eigenen vier Wänden besonders komfortabel machen können. Mit seinem Touchscreen auf Gesichtshöhe können wir nicht nur mit ihm interagieren, er lässt sich auch als eine Art Smart Home-Hub verwenden. Das bedeutet, dass wir unsere smarten Geräte im Haushalt via Roboter steuern können. Darüber hinaus ist der Sanbot Nano Roboter mit Mikrofon, Kamera, Lautsprecher sowie Gyroskop ausgestattet – Alexa-Sprachsteuerung übrigens ebenfalls inklusive. Selbst als Überwachungscomputer kann er genutzt werden. Wer also wissen will, wie unsere Zukunft bald schon aussehen könnte, sollte sich unbedingt den kaum 1-Meter-hohen Roboter mal genauer anschauen.

© Sanbot / Kleiner Roboter mit integriertem Display und Kamera.

Smart Watch mit Bixby: Samsung geht mit Wearable eigene Wege

Spätestens seit der Apple Watch hat der Markt der Wearables noch einmal ordentlich Fahrt aufgenommen. Wer hätte gedacht, dass die klassische Uhr derart innovationsfreudig sein könnte? Auch deswegen wird die Konkurrenz auf diesem Segment immer größer. Nun hat auch Apples größter Konkurrent Samsung nachgezogen. Das Bemerkenswerte: Samsung geht wie Apple einen ganz eigenen Weg in Sachen Sprachassistenz. Apple hat Siri, Samsung hat Bixby.

So verfügt Samsungs smarte Uhr über ein eigenes LTE-Modul und kann derart ausgerüstet ganz eigenständig Telefonate und Nachrichten annehmen und versenden. Doch nicht nur das: im Gegensatz zur Apple Watch ist die Samsung Watch, welche auf den Namen Galaxy Watch hört, klassisch rund, läuft mit dem linuxbasierten Tizen OS 4.0 und kann selbst in Tiefen von bis zu fünf Metern auch unter Wasser genutzt werden. Definitiv ein Highlight der IFA 2018 für diejenigen, die sich vom Smartphone freimachen, aber auf Komfort und Sprachsteuerung nicht verzichten wollen.

Und auch die Vorstellung von Samsungs smarten Lautsprecher mit Bixby liegt erst wenige Tage zurück. Der Smart Speaker Galaxy Home ist daher wohl auch auf der IFA 2018 live zu bestaunen. Den ersten Informationen zufolge wird der Bixby-Lautsprecher wohl mit 8 Fernfeld-Mikrofonen und 8 Lautsprechern, sowie einem Subwoofer ausgestattet sein. Ähnlich wie bei Apples smarten Lautsprecher dem Homepod, sollen sich auch bei Samsung zwei Lautsprecher zu einem Stereopaar zusammenschalten lassen. Auch in Punkto Smart Home soll der Samsungs smarter Lautsprecher seinem Rivalen von Apple in nichts nachstehen und kann daher als Smart Home Hub fungieren.

© Samsung / Smarter Lautsprecher mit Sprachassistent Bixby.

GENIE: TREKSTOR präsentiert neue Geräte für das Smart Home

Auch in Sachen Smart Home gibt es ebenfalls wieder viel zu berichten. Fangen wir aber vorne an: wer von uns hat nicht schon einen USB-Stick der Marke Trekstor in den Händen gehalten? Nun will das Unternehmen mit der Produktserie namens GENIE ebenfalls in den Smart Home-Bereich einsteigen. So werden auf der IFA 2018 gleich drei der neuen Produkte ihre Premiere feiern: ein smarter Zwischenstecker sowie eine smarte Klingel plus eine Sicherheitskamera. Das Hauptaugenmerk von TREKSTOR GENIE liegt also auf dem Bereich Zutrittskontrolle bzw. Sicherheit. Die drei Geräte sowie alle, die bald schon folgen sollen, wie unter anderen ein smarter Adapter für herkömmliche Leuchten werden ebenfalls über eine Alexa bzw. Google Assistant-Sprachsteuerung verfügen. Viel mehr ist bisher noch nicht durchgedrungen – man darf also gespannt sein.

© Trekstor / Auf der IFA wird das Smart Home Portfolio GENIE vorgestellt.

Übrigens: Mit IFA NEXT eigene Trends erkunden

Wer selbst einfach mal die neuesten Trends für sich ganz persönlich entdecken möchte, dem sei die Plattform IFA Next in Halle 26 empfohlen. Hier stellen u.a. Startups und Forschungseinrichtungen ihre Innovationen zur Schau. Letztes Jahr feierte dieser Innovations-Hub seine Premiere bereits derart eindrucksvoll, dass er in diesem Jahr noch einmal deutlich größer werden soll. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall. Vor allem am Sonntag den 2. September sollten alle Smart Home Enthusiasten in Halle 26 vorbeischauen, denn da findet der IFA Next Smart Home Startup Day statt.

Noch mehr IFA News gefällig? Hier geht es zu unserem brandaktuellen Blog mit den IFA Neuheiten 2018, der laufend aktualisiert wird.

Andere Artikel mit Themen: Sprachassistent, Roboter, Smart Home

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück