Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Google Assistant

Kuriose smarte Gadgets für den Google Assistant

Ein Glück, dass die Welt immer smarter wird – sonst gäbe es keine intelligenten Toiletten, Fritteusen oder Haarbürsten. Echt jetzt?

© Kohler Co.

© Kohler Co.

Mehr als 5000 Geräte kann der Sprachassistent Google Assistant mittlerweile steuern – und möchte damit die Konkurrenz einholen. Nachdem vor zwei Jahren zum Start von Google Home nur smarte Lampen, Steckdosen, Schalter oder Thermostate verfügbar waren, sind längst viele weitere Geräte dazugekommen, etwa Türklingeln und Waschmaschinen. Und noch einiges Kurioses mehr…

Smarte Dusche von Livin

„Okay, Google, lass uns duschen!“ – Nach der erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne über Kickstarter will das Start-up Livin seine smarte Dusche ab Oktober zum Preis von gut 350 Euro ausliefern.

© Livin / Auch duschen geht schon bald auf die smarte Art.

Über das Display auf der Ober- und die Bedienelemente auf der Vorderseite lässt sich das Duschvergnügen nach Herzenslust programmieren. So steuert man zum Beispiel per Sprachbefehl, dass sich wohlig warme und erfrischend kühle Duschphasen abwechseln, oder über einen per Bluetooth gekoppelten Lautsprecher fröhliche Bademusik erklingt.

Smarte Toilette von Kohler

„Okay, Google, heize den Toilettensitz!“ – Das US-Unternehmen Kohler Co. ist vor allem für seine Sanitärprodukte bekannt, produziert aber auch Möbel, Schränke, Fliesen und anderes. Vor kurzem stellte er eine ganze Reihe von intelligenten Sanitärprodukten vor, u.a. die smarte Toilette „Numi“.

© Kohler Co. / Beheizter Toilettensitz per Sprachbefehl? Über denn Sinn dahinter kann man wohl streiten.

Laut Hersteller bietet sie personalisierte Einstellungen, „mit denen der Benutzer jeden Aspekt seines Erlebnisses genau auf seine Vorlieben abstimmen kann“ – von der farbigen Umgebungsbeleuchtung über die Bluetooth-Musiksynchronisation bis zum beheizten Sitz- und Fußwärmer. Der Clou sind personalisierte Reinigungsfunktionen und eine Freisprecheinrichtung, über die telefoniert werden kann.

Smarte Küchengeräte von Gourmia

„Okay, Google, 30 Minuten backen!“ – Die GKM9000 vom Haushalts-Kleingeräte-Hersteller Gourmia ist eine Küchenmaschine, die über einen Farb-Touchscreen, aber auch per Sprache via Google Assistant bedient werden kann. Das Gerät kann mixen, mahlen, pürieren, kochen und dämpfen. Gerade wenn man die Hände voll hat, könnte sich der Sprachassistent als praktisch erweisen.

© Gourmia / Diese Küchenmaschine lässt sich via Sprachsteuerung bedienen.

Gourmia hat noch mehr smarte Küchenhelfer im Programm: Der GTA2800 ist ein Air Fryer, also eine Fritteuse, die über Lufterhitzung funktioniert, und kommt tatsächlich mit Google Assistant und einer sogenannten Ready-View-Kamera, über die man den Kochvorgang vom Smartphone aus beobachten kann.

© Gourmia / Per Smartphone wird der Inhalt der Heißluftfritteuse im Blick behalten.

Ebenfalls mit Google Assistant bestückt ist der Schnellkochtopf GWC850, der über 13 Funktionen wie Kochen, Braten und Dämpfen verfügt – inklusive automatischer Druckregelung und selbstverriegelndem Deckel.

Smartes Badezimmer von Kohler

Nochmal zum Sanitär-Spezialisten Kohler Co.: Anfang des Jahres wurde „KOHLER Konnect“ vorgestellt, eine Plattform, mit der verschiedene Küchen- und Sanitärprodukte personalisiert und automatisiert werden können.

© Kohler Co. / Smarte Technik im Badezimmer der Zukunft.

Zum Beispiel lässt sich die Küchenarmatur bedienen, die Funktionen einer intelligenten Toilette steuern, die Beleuchtung in einem Badezimmerspiegel einstellen, eine belebende Dusche bedienen und die Wanne mit einfachen Sprachbefehlen automatisch auf die gewünschte Tiefe und Temperatur füllen. Duschkopfeinstellungen, Musik, Licht und Duschlänge – alles lässt sich per Sprache konfigurieren, und die Hände bleiben immer frei.

Weitere smarte Kuriositäten

Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Integration des Google Assistant in weitere Kuriositäten, die bereits auf dem Markt sind und ebenfalls smarte Helferlein im – sonst wahrscheinlich viel weniger zu bewältigenden – Alltag sein sollen. ;-)

Drei Beispiele, über deren Sinn man streiten kann:

© Griffin / Den perfekten Toast per App gibt es von Griffin.

Der Bluetooth-fähige Toaster von Griffin bietet für gut 100 Euro individuelle Einstellungen für die perfekte Scheibe: Einfach die gewünschte Temperatur, Brotsorte und Dunkelheit in die App eingeben, schon gibt‘s morgens das optimale Toastbrot. Unser Wunsch wäre das Sprachkommando: „Okay, Google, glutenfreies Brot leicht bräunlich toasten!“

„Laurastar Smart U“ ist ein Bügelbrett mit Bluetooth und kommt für gut 2000 Euro mit intelligentem Faltenschutz und innovativer Dampftechnologie. Ein Sensor im Bügeleisen erkennt Bewegungen, und nur dann werden hochverdichtete Feuchtigkeitspartikel ausgestoßen. Die App liefert Messdaten über Bügeldauer, Wasserstand, Bügelbezug-Abnutzung und Verbrauch der Antikalkkartusche. Gewünschtes Sprachkommando: „Okay, Google, sag mir, wann ich mich zur Bügel-WM anmelden kann!“

© Nokia/Withings / Haarebürsten auf die smarte Art.

Nokia/Withings hat jetzt die im letzten Jahr vorgestellte intelligente Haarbürste mit WLAN- und Bluetooth-Anbindung sowie eigens entwickelter App auf den Markt gebracht. Für 200 Euro identifiziert die Bürste Muster beim Kämmen, informiert über die Qualität der Haare und hilft bei der Optimierung der alltäglichen Kämmsession. Eingebaut sind ein Mikrofon zur Geräuscherkennung beim Bürsten, ein Drei-Achsen-Kraftsensor, ein Beschleunigungsmesser, ein Gyroskop sowie Leitfähigkeitssensoren zur genauen Haaranalyse. Gewünschtes Sprachkommando: „Okay, Google, sag mir, wenn ich zu stark bürste!“ (pssst, das macht die Bürste schon, allerdings über Vibration, direkt und ungefragt).

Mal sehen, wann diese Hersteller unseren Wünschen nachkommen – oder wann es weitere kuriose smarte Geräte mit Google Assistant auf den Markt schaffen. Smart-Wohnen.de wird natürlich berichten, ganz ohne Sprachbefehl.

Andere Artikel mit Themen: Bad, Badezimmer, Dusche, Duschen

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück