Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Smart-Wohnen Testblogger: Petcube

Petcube Haustierkamera testen & behalten

Hasso bespaßen oder Minka beobachten – und das aus der Ferne? Geht alles mit Petcube! Ihr könnt die smarte Haustierkamera testen.

© Petcube

© Petcube

Haustiere sind klasse! Trotzdem müssen Herrchen oder Frauchen auch mal arbeiten gehen und können Hund und Katz nicht rund um die Uhr um sich haben. Mit Petcube könnt ihr trotzdem sehen, was eure Vierbeiner gerade so treiben – und gegebenenfalls eingreifen, wenn die Katze aus Langeweile das Sofa zerkratzt oder der Hund den Postboten draußen anbellt. Die IP-Kamera wurde speziell für die Haustierüberwachung entwickelt und macht es nicht nur möglich, das Haustier zu beobachten, sondern sogar mit ihm zu kommunizieren. In den Würfel sind Mikrofon und Lautsprecher eingebaut, sodass ihr euer Tier hören und sogar zu ihm sprechen könnt. Zudem hat der Petcube einen Laserpointer integriert, der sich mit dem Smartphone steuern lässt. Mit der Jagd nach dem roten Punkt könnt ihr Hund und Katze nach Lust und Laune beschäftigen. Einen ausführlichen Artikel zu Petcube gibt es bereits.

© Petcube

Nun habt ihr die Möglichkeit, die Kamera mit euren Tieren zu testen. Wie reagiert der Hund, wenn ihr durch Petcube zu ihm sprecht? Ist die Katze ganz wild auf den Laserstrahl? Die passende App dazu ist für iOS und Android verfügbar, ansonsten braucht ihr nur noch ein heimisches WLAN-Netz, mit dem die Kamera verbunden wird. Berichtet uns eure spannenden, interessanten und lustigen Erfahrungen rund um den Petcube und veröffentlicht diese dann in unserem Testblog. Auch über Fotos von euren Tieren freuen wir uns! Als Dankeschön dürft ihr den smarten Würfel natürlich behalten!

Was bringt Petcube mit?

  • 138°-Weitwinkelkamera
  • HD-Video (720p)
  • 2-Wege-Audio
  • Zertifizierter Laser
  • Benachrichtigung bei Bewegung und Geräusch
  • App mit Community-Funktion: Kamera kann auf Wunsch anderen App-Benutzern zugänglich gemacht werden

© Petcube

Was müsst ihr nun tun, um Testblogger zu werden? Ganz einfach:

Bewerbt euch bis zum 12.08.2016 um 15.00 Uhr, indem ihr das Formular unten ausfüllt. Nehmt bitte das Feld „Warum will ich testen“ ernst, denn diese Begründung ist uns wichtig. Am 16.08.2016 entscheidet dann die Redaktion, wer einen der zehn Petcubes zugeschickt bekommt. Wir schicken allen ausgewählten Testbloggern eine Mail und geben hier die verkürzten Namen der Testblogger bekannt. Wichtig: Bitte checkt euer Postfach, denn wer nicht auf diese Mail antwortet, kann nicht als Testblogger antreten und wir müssen einen Ersatz auswählen.

Dann geht es los und ihr testet und probiert wie verrückt. Parallel bitten wir euch, euch bei unserer Community anzumelden und unter Testblogger/PETCUBE einen Blog mit euren Erfahrungen über die Haustierkamera anzufangen. Das kann täglich sein oder wöchentlich – wichtig ist uns nur, dass ihr etwas schreibt!

Macht mit und werdet Testblogger von Smart-Wohnen.de

Update 26.08.2016

Die ausgewählten Testblogger sind bislang

  • Nadiné K.
  • Rebecca M.
  • Michaela M.
  • Mathias D.
  • Pamela H.
  • Günter H.
  • Carmen S.
  • Michael M.
  • Tina H.
Andere Artikel mit Themen: Haustier, Überwachungskamera, Spielzeug

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück